Dritte Winter-School

3. Winter-School des Margot-Möller-Promotionskollegs

Methoden der Bildungsforschung

Termin:08. Mai 2015
Ort: Konferenzraum LN 304 am Bühler-Campus
Anmeldung:24. April 2015, unter: promotionskolleg@uni-hildesheim.de
Rückmeldung zwecks Präsentation eigener Projekte: 10. April 2015, unter: promotionskolleg[at]uni-hildesheim.de

 

Die empirische Bildungsforschung hat Konjunktur. Nicht mehr nur in der Erziehungswissenschaft, auch in der Soziologie, Psychologie, Medizin, Sport-, Politik-, Wirtschafts- und Geschichtswissenschaft wird auf ganz unterschiedliche Weisen über Bildung geforscht. Die rege Forschungsaktivität möchten wir in der nächsten Winter-School zum Thema machen. Wir wollen eine Bilanz ziehen. Wir fragen uns, welche Methoden im Rahmen der empirischen Bildungsforschung zum Einsatz kommen, was state oft the art ist, welche Methoden neu aufkommen und welche Methoden sich verbraucht haben. Dabei laden wir Sie recht herzlich ein, mitzudiskutieren und den von Ihnen, in Ihrem Dissertationsvorhaben gewählten methodischen Ansatz zur Diskussion zu stellen.

 

Vorläufiger Ablaufplan:

10.00-11.00 Bildungsforschung – Was sie ist, was sie will, was sie kann Prof. Dr. Michael Corsten (Institut für Sozialwissenschaften, Uni Hildesheim)
11.15-12.00 Quantitative Bildungsforschung Dr. Christian Seipel (Institut für Sozialwissenschaften, Uni Hildesheim)
12.15-13:00 Qualitative Bildungsforschung Irene Leser (Institut für Sozialwissenschaften, Uni Hildesheim)
14:00-16:00Diskussion/ Fragen zu methodischen Designs aus laufenden Dissertationsprojekten
16:15-17:00 Bilanz, Feedback und Anregungen

(zur pdf-Datei der Veranstaltung)