Schmidt-Maaß, David

Schmidt-Maaß, David

Arbeitstitel

Entwicklung und Erprobung kompensatorischer Trainingsprogramme für Berufsfeuerwehrleute

Wissenschaftliche Betreuung

Prof. Dr. Thomas Heinen  (Institut für Sportwissenschaft, Hildesheim)

Email

dschmidt@uni-hildesheim.de

Inhalt des Promotionsvorhabens

Berufsfeuerwehrleute im Einsatz sind höchsten physischen und psychischen Belastungen ausgesetzt (Kibele, 2010). Sportliche Betätigung dient der Erhaltung der Fitness und hat auch kompensatorische Funktionen zur Bewältigung des beruflichen Alltags. Ziel der Arbeit ist es, die Effektivität kompensatorischer Trainingsprogramme für Berufsfeuerwehrleute zu überprüfen.

Methodische Vorgehensweise

Die Versuchspersonen sind N = 30 Beamte der Berufsfeuerwehr der Stadt Hildesheim (Alter: 37 ± 7 Jahre, Größe: 181 ± 7 cm, Gewicht: 90 ± 13 kg). In jeder der drei Wachabteilungen wird ein anderes Trainingsprogramm an acht Terminen (zweimal pro Woche) während der Dienstzeit realisiert. Die drei Trainingsprogramme beinhalten die Schwerpunkte  1. Rückenschule und Funktionsgymnastik, 2. Kraft- / Ausdauertraining und 3. Slidationtraining (Kurpiers, 2013). In einem Prä-, Post- und Retentionstest werden koordinative, konditionelle und psychologische Parameter erhoben (z.B. Pelot & Darmiento, 2013).