Natalie Enders

Dr. Natalie Enders

Foto

Kontakt: (Institut für Psychologie)

Telefon: 05121 883 10946
E-Mail Kontaktformular
Raum: W2-102 - Gebäude W (Tilsiter Straße) - Hauptcampus
Sprechzeit: nach persönlicher Terminvereinbarung per E-Mail
Homepage: https://www.uni-hildesheim.de/fb1/institute/psychologie/mitglieder/wissenschaftliches-personal/natalie-enders/ Homepage

Kontakt: (Fachstudienberatung Internationale Kommunikation und Übersetzen (B.A.) - Psychologie / Fachstudienberatung Internationales Informationsmanagement (B.A.) - Psychologie / Fachstudienberatung Psychologie mit Schwerpunkt Pädagogische Psychologie (B.Sc.) - und Beraterin für Anrechungsfragen / Fachstudienberatung Psychologie (M.Sc.) - Beraterin für Anrechnungsfragen)

E-Mail Kontaktformular
Sprechzeit: nach persönlicher Terminvereinbarung per E-Mail

Tätigkeitsbereiche:

  • Institut für Psychologie [Wiss. Angestellte]
  • Fachstudienberatung Internationale Kommunikation und Übersetzen (B.A.) [Fachstudienberaterin - Psychologie]
  • Fachstudienberatung Internationales Informationsmanagement (B.A.) [Fachstudienberaterin - Psychologie]
  • Fachstudienberatung Psychologie mit Schwerpunkt Pädagogische Psychologie (B.Sc.) [Fachstudienberaterin - und Beraterin für Anrechungsfragen]
  • Fachstudienberatung Psychologie (M.Sc.) [Fachstudienberaterin - Beraterin für Anrechnungsfragen]
  • Prüfungsausschuss Pädagogische Psychologie / Psychologie [Vertreterin Gruppe Wiss. Mitarb. (WM)]

Forschungsinteressen

Lernstrategien, Selbstreguliertes Lernen, Hochschuldidaktik

Ausbildung

seit 2016 Studium im berufsbegleitenden Master of Higher Education (MHE) der Universität Hamburg
2009–2014 Promotionsstudium zum Dr. phil. am Institut für Angewandte Erziehungswissenschaft der Universität Hildesheim
2003-2009 Studium der Psychologie (Diplom) an der TU Braunschweig
2003 Abitur am Georg-Büchner-Gymnasium, Seelze

Berufliche Erfahrung

seit 04/2018 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Psychologie der Universität Hildesheim
02/2013-03/2018 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Psychologie (ehemals Pädagogische Psychologie) der Leibniz Universität Hannover
seit 2015 freiberufliche Tätigkeit als hochschuldidaktische Trainerin (Thembereiche: Lehre Planen, Prüfungen, Lehr- und Lernmethoden, Selbstregulation und Lernstrategien)
04/2011-02/2013 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Angewandte Erziehungswissenschaft der Universität Hildesheim
06/2009-03/2011 Wissenschaftliche Hilfskraft am Institut für Angewandte Erziehungswissenschaft der Universität Hildesheim
10/2006-09/2008 Studentische Hilfskraft in der Lehre an der TU Braunschweig
01/2006-03/2009 Studentische Hilfskraft am Kriminologischen Forschungsinstitut Hannover (KFN) im DFG-Projekt „Entwicklungsfolgen der Jugendstrafe“

Publikationen

Monografien

Enders, N. (2014). Zur dimensionalen Struktur sozialer Kompetenz: Modellierung selbstberichteter Verhaltenstendenzen in Konflikten mit Gleichaltrigen im frühen Jugendalter. Dissertation, Universität Hildesheim. Verfügbar unter hildok.bsz-bw.de/files/271/Publikation_Diss_19_NE.pdf

Beiträge in Sammelwerken

Enders, N. (2019). Erkenntnisgewinn und hochschuldidaktische Professionalisierung durch das Scholarship of Teaching and Learning? In Y.-B. Böhler, S. Heuchemer & B. Szczyrba (Hrsg.), Hochschuldidaktik erforscht wissenschaftliche Perspektiven auf Lehren und Lernen. Profilbildung und Wertefragen in der Hochschulentwicklung IV (S. 29–38). Köln: Cologne Open Science. Zugriff am 24.04.2019. Verfügbar unter cos.bibl.th-koeln.de/files/828/FIHB_Band_5.pdf

Enders, N. (2018). Förderung selbstregulatorischer Fähigkeiten in einem E-Learningseminar für Lehramtsstudierende. In M. Krämer, S. Preiser & K. Brusdeylins (Hrsg.), Psychologiedidaktik und Evaluation XII (Berichte aus der Psychologie, 1. Auflage, S. 183–189). Herzogenrath: Shaker. Zugriff am 07.01.2019. Verfügbar unter psychopen.eu/books/psychologiedidaktik-und-evaluation-xii/

Enders, N. & Aßmann, M. (2017). Semesterbegleitende Aufgaben. In J. Gerick, A. Sommer & G. Zimmermann (Hrsg.), Kompetent Prüfungen gestalten. 53 Prüfungsformate für die Hochschullehre (S. 216–219). Stuttgart: UTB.

Enders, N., Chudaske, J., Lindner-Müller, C. & Arnold, K.-H. (2016). Hochschuldidaktik als Anwendungsfall allgemeiner Didaktik? In K. Zierer (Hrsg.), Jahrbuch für Allgemeine Didaktik 2016. Thementeil: Allgemeine Didaktik und Hochschule (S. 29–44). Baltmannsweiler: Schneider Verlag Hohengehren.

Zeitschriftenbeiträge

Enders, N. & Weinzierl, C. (2017). Lernstrategienutzung beim E-Learning: Strategische Vorbereitung auf unterschiedliche Lern- und Prüfungsanlässe. Zeitschrift für empirische Hochschulforschung, 1 (1), 5–23.

Enders, N. (2017). Flipped group work?! Wie kooperatives Lernen vom Flipped Classroom profitieren kann. die hochschullehre, 3, 1–19. Zugriff am 05.05.2017. Verfügbar unter www.hochschullehre.org/wp-content/files/die_hochschullehre_2017_Enders_Flipped_Groupwork.pdf

Enders, N. & Aßmann, M. (2016). Bearbeitung von semesterbegleitenden Aufgaben als Möglichkeit zur Erbringung einer Studien- und/oder Prüfungsleistung in Hochschulseminaren. HDS Journal, 1/2016, 28–32. Zugriff am 09.05.16. Verfügbar unter ul.qucosa.de/fileadmin/data/qucosa/documents/20260/hds_jounal_I_2016-2.pdf

Enders, N. & Grabowski, J. (2015). Der TIMSS-Schock und die Folgen. Für und Wider der vergleichenden Schulleistungsmessung. Uni Magazin, 15, 48–51.

Vorträge und Poster (nur Erstautorenschaft)

Enders, N. & Rothenbusch, S. (2018). Questioning as a learning strategy: Is question-answering or question-writing more effective? Vortrag auf der EARLI SIG-4 Conference, Gießen, 29.08.2018.

Enders, N. (2018). Förderung selbstregulatorischer Fähigkeiten in einem virtuellen Seminar für Lehramtsstudierende. Vortrag auf der 12. Fachtagung Psychologiedidaktik und Evaluation, Berlin, 12.05.2018.

Enders, N. (2018). Forschung und Praxis verbinden: Entwicklung eines didaktischen Designs zur Förderung des selbstregulierten E-Learning im Master of Education. Vortrag auf der 47. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Hochschuldidaktik (dghd), Karlsruhe, 02.03.2018.

Enders, N., Venekamp, S. & Weinzierl, C. (2018). Vergleich der prädiktiven Validität von Lerntagebuch und Fragebogen zur Erfassung von Lernstrategien im Studium. Vortrag auf der 6. Tagung der Gesellschaft für empirische Bildungsforschung (GEBF), Basel, 16.02.2018.

Enders, N. (2017). Fragenstellen als Lernstrategie? Unterstützung des selbstregulierten Lernens in einer Bachelorvorlesung. Vortrag auf der interdisziplinären Tagung „Professionalisierung von Schlüsselqualifikationsangeboten: Woher wissen wir, was wir tun?“, Karlsruhe, 06.10.2017.

Enders, N., Venekamp, S. & Weinzierl, C. (2017). Erfassung von Lernstrategien im Studium: Ein Vergleich der prädiktiven Validität des LIST‐Fragebogens mit der eines Lerntagebuchs. Vortrag auf der 16. Tagung der Fachgruppe Pädagogische Psychologie (PAEPSY), Münster, 12.09.2017.

Enders, N. (2017). Fostering Key-competencies in a Lecture: A Learning-strategy Intervention on Bachelor Degree Students. Vortrag auf der 39. Tagung der European Higher Education Society (EAIR), Porto, 06.09.2017.

Enders, N. & Weinzierl, C. (2017). Studentische Vorbereitung auf variierende Lern- und Prüfungsanlässe in einem virtuellen Masterseminar für Lehramtsstudierende. Vortrag auf der 5. Tagung der Gesellschaft für empirische Bildungsforschung (GEBF), Heidelberg, 15.03.2017.

Enders, N. (2017). Erkenntnisgewinn durch Beforschung der eigenen Lehre am Beispiel einer Befragung von Lehramtsstudierenden in einem Flipped Classroom-Seminar. Vortrag auf der 46. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Hochschuldidaktik (dghd), Köln, 09.03.2017.

Enders, N. & Weinzierl, C. (2016). Förderung der Lernstrategienutzung von Lehramtsstudierenden als Ansatz zur Verbesserung der Lehre? Eine Pilotstudie in einem virtuellen Masterseminar. Vortrag auf der 45. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Hochschuldidaktik (dghd), Bochum, 22.09.2016.

Enders, N. & Weinzierl, C. (2016). University students’ usage of learning strategies in an e-learning master’s degree seminar: A pilot study. Vortrag auf der Higher Education Conference (HEC), Amsterdam, 15.07.2016.

Enders, N. (2015). Modellierung der dimensionalen Struktur sozialer Kompetenz: Selbstberichtete Verhaltenstendenzen in Peerkonflikten im frühen Jugendalter. Vortrag auf der 3. Tagung der Gesellschaft für empirische Bildungsforschung (GEBF), Bochum, 11.03.2015.

Enders, N. (2014). Soziale Kompetenz in der Sekundarstufe I: Konstruktion eines Fragebogens. Vortrag im Rahmen der 24. Moraltagung „Neue Perspektiven der Moralforschung: Eine interdisziplinäre Tagung zu Werten, Wertewandel und Moral“, Hannover, 10.01.2014.

Enders, N. (2013). Soziale Kompetenz in der Sekundarstufe I: Konstruktion eines Fragebogens. Vortrag im Rahmen der 14. Tagung der Fachgruppe Pädagogische Psychologie (PAEPSY), Hildesheim, 24.09.2013.

Hambitzer, N., John, C., Lindner-Müller, C. & Arnold, K.-H. (2012). Zusammenhänge zwischen sozialen Problemlösestrategien, prosozialem Verhalten und sozialer Akzeptanz bei Grundschulkindern. Vortrag im Rahmen der 77. Tagung der Arbeitsgruppe für Empirische Pädagogische Forschung (AEPF), Bielefeld, 12.09.2012.