Claudia Mähler

Professorin Dr. rer. nat. Claudia Mähler

Foto Claudia Mähler

Kontakt:

Telefon: +49 5121 883-10906
Fax: +49 5121 883-10901
E-Mail Kontaktformular
Raum: W1-105 - Gebäude W (Tilsiter Straße) - Hauptcampus
Sprechzeit: mittwochs 13:00 Uhr -14:00 Uhr online oder in Präsenz; Anmeldung erwünscht
Homepage: https://www.uni-hildesheim.de/fb1/institute/psychologie/mitglieder/professor-innen/claudia-maehler/ Homepage

Tätigkeitsbereiche:

Beruflicher Werdegang

1980-81 Studium Generale am Leibniz Kolleg in Tübingen
1981-87Psychologie-Studium an der Universität Göttingen
1987Diplom in Psychologie an der Universität Göttingen
1994Promotion zum Dr. rer. nat. an der Universität Göttingen
1984-94Grund- und Zusatzausbildung in Klientenzentrierter Gesprächspsychotherapie (GwG)
1990-93Ausbildung in Paar- und Familientherapie (Institut für Phasische Familientherapie, Dr. Carole Gammer)
1998Approbation zur Psychologischen Psychotherapeutin
1988-1995Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Psychologie der Universität Göttingen
seit 1995Wissenschaftliche Assistentin am Institut für Psychologie der Universität Göttingen
seit 2000Akademische Rätin am Institut für Psychologie der Universität Göttingen
seit 2001Leitung der Beratungsstelle „Lernschwierigkeiten, Teilleistungsstörungen und Hochbegabung“ der Abteilung Pädagogische Psychologie und Entwicklungspsychologie der Universität Göttingen
2006Habilitation mit Erlangung der Venia Legendi für Psychologie an der Universität Göttingen
WS 2006/07Vertretung der Professur für Entwicklungspsychologie an der Universität Marburg
WS 2007/08Vertretung der Professur für Pädagogische Psychologie und Entwicklungspsychologie an der Universität Göttingen
seit SS 2008Professur für Pädagogische Psychologie und Diagnostik an der Universität Hildesheim

Forschungsgebiete

  • Kognitive Bedingungen bei Kindern mit Lernschwierigkeiten und Lernbehinderung

  • Entwicklung, Erfassung und Training des Arbeitsgedächtnisses bei Kindern

  • Determinanten der Schulfähigkeit

  • Entwicklung naiver Theorien im kindlichen Denken


  • Entwicklungsdiagnostik in der frühen Kindheit

Forschungsprojekte

Einen Überblick über aktuelle und abgeschlossene Forschungsprojekte finden Sie hier.

Hochschulschriften

  • Mähler, C. (2006). Kognitive Entwicklung von Kindern mit Lernbehinderung. Unveröffentlichte Habilitationsschrift, Universität Göttingen.
  • Mähler, C. (1994). Weiß die Sonne, daß sie scheint? Eine experimentelle Studie zur Deutung des animistischen Denkens bei Kindern. Dissertation Universität Göttingen.
  • Mähler, C. (1987). Gedächtnisdefizite lernbehinderter Kinder: Entwicklungsverzögerung oder Strukturdifferenz? Unveröffentlichte Diplomarbeit, Universität Göttingen.

Publikationen

2019

2018

  • Mähler, C. & Stern, E. (2018). Transfer. In D. Rost, J. Sparfeldt & S. Buch (Hrsg.), Handwörterbuch Pädagogische Psychologie (S. 842-852). Weinheim: Beltz.
  • Mähler, C. & Grube, D. (2018). Lernschwierigkeiten. In D. Rost, J. Sparfeldt & S. Buch (Hrsg.), Handwörterbuch Pädagogische Psychologie (S. 456-466). Weinheim: Beltz.
  • Mähler, C. & Grube, D. (2018). Lernstörungen. In W. Schneider & U. Lindenberger (Hrsg.), Entwicklungspsychologie (S. 623-636). Weinheim: Beltz.
  • Skowronek, M., Schuchardt, K. & Mähler, C. (2018). Die Entwicklung von Kindern mit umfassenden Lernschwierigkeiten im Verlauf der Grundschuljahre – Schulleistungen, Arbeitsgedächtnis, phonologische Informationsverarbeitung und Selbstkonzept. Zeitschrift für Pädagogische Psychologie, 32, 223–236.
  • Schuchardt, K. & Mähler, C. (2018). Lernstörungen. In B. Gniewosz & Titzmann, P. F. (Hrsg.), Handbuch Jugend (S. 435-452). Stuttgart: Kohlhammer.
  • Mähler, C., Goldammer, A. v. & Schuchardt, K. (2018). Möglichkeiten online-basierter Diagnostik von Arbeitsgedächtnis und Exekutiven Funktionen bei Kindern mit Lernstörungen. Lernen und Lernstörungen, 7, 225–229.

2017

  • Schuchardt, K., Brandenburg, J., Fischbach, A. & Mähler, C. (2017). Kognitive Profile bei lese-rechtschreibschwachen Kindern mit und ohne ADHS. Lernen und Lernstörungen, 6, 169-181.
  • Schuchardt, K., Beuter, A. & Mähler, C. (2017). Weiterbildung von Beratungslehrern in Niedersachsen. Wichtige Unterstützung im Schulalltag. Weiterbildung, 51, 33-35.
  • Mähler, C., Grube, D. & Schuchardt, K. (2017). Interindividuelle Unterschiede kognitiver Kompetenzen als Herausforderung für die frühkindliche Bildung. Pädagogische Rundschau, 71, 349-366.
  • Jörns, C., Schuchardt, K., Grube, D., Barkam, L. V. & Mähler, C. (2017). ZIKZAK – Profitieren Kindergartenkinder von Gesellschaftsspielen zur Förderung numerischer Kompetenzen und phonologischer Bewusstheit? Unterrichtswissenschaft, 45, 220-238.
  • Mähler, C., Petermann, U. & Greve, W. (2017). Sozial-Emotionale und Kognitive Fertigkeiten als Regulationskompetenzen. Kindheit und Entwicklung 26, 1 –6.
  • Lessing, N., Thomsen, T., Mähler, C. & Greve, W. (2017). Selbstregulation und flexible Zielanpassung im Vorschulalter, Kindheit und Entwicklung, 26, 19–27.
  • Schuchardt, K., Piekny, J. & Mähler, C. (2017). Verlauf exekutiver Funktionen bei Vorschulkindern mit Entwicklungsauffälligkeiten. ADHS-Symptome, spezifische Sprachentwicklungsschwierigkeiten und niedrige Intelligenz. Kindheit und Entwicklung, 26, 39-47.
  • Piekny, J., Thomsen, T., Schuchardt, K., Lessing, N., Greve, W. & Mähler, C. (2017). Kognitive Kompetenzen und kognitive Bewältigungsstrategien im Vor- und Grundschulalter. Bedingungen, Wechselwirkungen und Entwicklungsverläufe. Kindheit und Entwicklung, 26, 28-38.

2016

  • Balke-Melcher, C., Schuchardt, K., Wolpers, J. & Mähler, C. (2016). Modellprojekt zur Lernförderung bei Schriftsprachschwierigkeiten in der Grundschule. Lernen und Lernstörungen, 5, 17-31.
  • Mähler, C., Cartschau, F. & Rohleder, K. (2016). Frühkindliche Entwicklungsdiagnostik für Kinder von 0 bis 3 Jahren (FREDI 0-3). Göttingen: Hogrefe.
  • Maehler, C. & Schuchardt, K. (2016). The importance of working memory for school achievement in primary school children with intellectual or learning disabilities. Research in Developmental Disabilities, 58, 1-8. DOI: 10.1016/j.ridd.2016.08.007
  • Maehler, C. & Schuchardt, K. (2016). Working memory in children with specific learning disorders and/or attention deficits. Learning and Individual Differences, 49, 341-347. DOI: 10.1016/j.lindif.2016.05.007
  • Poloczek, S., Henry, L. A., Danielson, H., Büttner, G., Mähler, C., Messer, D., Schuchardt, K. & van der Molen, M. (2016). Strategic verbal rehearsal in adolescents with mild intellectual disabilities: A multi-centre European study. Research in Developmental Disabilities, 58, 83-93. DOI: 10.1016/j.ridd.2016.08.014
  • Schuchardt, K. & Mähler, C. (2016). Exekutive Funktionen bei Kindern mit Lernstörungen. Praxis der Kinderpsychologie und Kinderpsychiatrie, 65, 389-405.

2015

  • Krüger, R. & Mähler, C. (2015) (Hrsg.). Gemeinsames Lernen in inklusiven Klassenzimmern - Prozesse der Schulentwicklung gestalten. Köln: Carl Link, Wolters Kluwer.
  • Cloos, P., Koch, K. & Mähler, C. (2015) (Hrsg.). Entwicklung und Förderung in der frühen Kindheit. Interdisziplinäre Perspektiven. Weinheim: Juventa.
  • Mähler, C. (2015). Diagnostik im inklusiven Kontext. In R. Krüger & C. Mähler (Hrsg.). Gemeinsames Lernen in inklusiven Klassenzimmern - Prozesse der Schulentwicklung gestalten. Köln: Carl Link, Wolters Kluwer.
  • Lessing, N., Mähler, C. & Greve, W. (2015). Zur Erfassung und Validierung akkommodativer Bewältigungsfähigkeiten im Grundschulalter - Ein Erhebungsinstrument. Zeitschrift für Entwicklungspsychologie und Pädagogische Psychologie. 47(4), 210-218.
  • Mähler, C., Cloos, P. & Koch, K. (2015). Forschung zur Entwicklung und Förderung in der frühen Kindheit. Eine Einführung. In P. Cloos, K. Koch & C. Mähler (Hrsg.). Entwicklung und Förderung in der frühen Kindheit. Interdisziplinäre Perspektiven. (S. 13-22). Weinheim: Juventa.
  • Grube, D., Schuchardt, K., Balke-Melcher, C., Goldammer, v. A., Piekny, J. & Mähler, C. (2015). Entwicklung numerischer Kompetenz im Kindergartenalter. In P. Cloos, K. Koch & C. Mähler (Hrsg.). Entwicklung und Förderung in der frühen Kindheit. Interdisziplinäre Perspektiven. (S. 78-99). Weinheim: Juventa.
  • Mähler, C., Jörns, C., Radtke, E. & Schuchardt, K. (2015). Chancen und Grenzen eines Trainings des Arbeitsgedächtnisses bei Kindern mit und ohne Lese-/Rechtschreibschwierigkeiten. Zeitschrift für Erziehungswissenschaft, 18, 453-471. DOI 10.1007/s11618-015-0643-5
  • Mähler, C., Piekny, J., Goldammer, A. v., Balke-Melcher, C., Schuchardt, K. & Grube, D. (2015). Kognitive Kompetenzen als Prädiktoren für Schulleistungen im Grundschulalter. In P. Cloos, K. Koch & C. Mähler (Hrsg.). Entwicklung und Förderung in der frühen Kindheit. Interdisziplinäre Perspektiven. (S. 60-77). Weinheim: Juventa.
  • Schuchardt, K., Brandenburg, J., Fischbach, A., Büttner, G., Grube, D., Mähler, C. & Hasselhorn, M. (2015). Die Entwicklung des akademischen Selbstkonzeptes bei Grundschulkindern mit Lernschwierigkeiten. Zeitschrift für Erziehungswissenschaft, 18, 513-526. DOI: 10.1007/s11618-015-0649-z.
  • Schuchardt, K., Fischbach, A., Balke-Melcher, C. & Mähler, C. (2015). Die Komorbidität von Lernschwierigkeiten mit ADHS-Symptomen im Grundschulalter. Zeitschrift für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie, 43, 185-193.
  • Schuchardt, K. & Mähler, C. (2015). Lese- und Rechtschreibstörung. In K. Seifried, S. Drewes & M. Hasselhorn (Hrsg.), Handbuch Schulpsychologie - Psychologie für die Schule (S. 196-206). Stuttgart: Kohlhammer.

2014

  • Büttner, G. & Mähler, C. (2014). Förderung von Gedächtnisprozessen (Gedächtnistraining). In G. W. Lauth, M. Grünke & J. Brunstein (Hrsg.), Interventionen bei Lernstörungen. Göttingen: Hogrefe.
  • Jörns, C., Schuchardt, K., Grube, D. & Mähler, C. (2014). Spielorientierte Förderung numerischer Kompetenzen im Vorschulalter und deren Eignung zur Prävention von Entwicklungsrückständen. Empirische Sonderpädagogik, 3, 243-259.
  • Mähler, C. & Schuchardt, K. (2014). Die Bedeutung des Arbeitsgedächtnisses für den Schriftsprachererwerb. In G. Schulte-Körne (Hrsg.). Legasthenie und Dyskalkulie. Neue Methoden zur Diagnostik und Förderung. (S. 77 – 86). Winkler: Bochum.
  • Mähler, C. (2014). Kognition und Lernen. In C. Röhner, H. Sünker, R. Braches-Chyrek & M. Hopf (Hrsg.), Handbuch frühe Kindheit. Leverkusen Opladen: Barbara Budrich Verlag.
  • Piekny, J., Grube, D., & Maehler, C. (2014). The development of experimentation and evidence evaluation skills at preschool age. International Journal of Science Education, 36(2), 334-354.
  • Schuchardt, K., Piekny, J., Grube, D. & Mähler, C. (2014). Kognitive und häusliche Einflüsse auf den Erwerb früher numerischer Kompetenzen. Zeitschrift für Entwicklungspsychologie und Pädagogische Psychologie, 46(1), 24-34.

2013

  • Schuchardt, K., Grube, D. & Mähler, C. (2013). "Schwierige Kinder" von Anfang an? - Aufmerksamkeitsprobleme als Risikofaktor für die Schulfähigkeit. Kindheit und Entwicklung, 22, 217-223.
  • Schuchardt K. & Mähler, C. (2013). Arbeitsgedächtnis im Kindesalter. In M. A. Wirtz (Hrsg.), Dorsch: Lexikon der Psychologie. Bern: Hans Huber.
  • Schuchardt K., Bockmann A.-K., Bornemann G., Maehler C . (2013). Working memory functioning in children with learning disorders and SLI. Topics in Language Disorders, 33, 298–312.
  • Piekny, J., Grube, D., & Maehler, C. (2013). The relation between preschool children’s false-belief understanding and domain-general experimentation skills. Metacognition and Learning, 8(2), 103-119.
  • Piekny, J., & Maehler, C. (2013). Scientific reasoning in early and middle childhood: The development of domain-general evidence evaluation, experimentation, and hypothesis generation skills. British Journal of Developmental Psychology. 153-179.
  • Mähler, C. (2013). Schulversagen. In M. A. Wirtz (Hrsg.), Dorsch: Lexikon der Psychologie. Bern: Hans Huber.
  • Mähler, C. (2013). Lernstörungen. In M. A. Wirtz (Hrsg.), Dorsch: Lexikon der Psychologie. Bern: Hans Huber.
  • Mähler, C. (2013). Entwicklungsförderung, vorschulische. In M. A. Wirtz (Hrsg.), Dorsch: Lexikon der Psychologie. Bern: Hans Huber.
  • Mähler, C. (2013). Diskrepanzkriterium. In M. A. Wirtz (Hrsg.), Dorsch: Lexikon der Psychologie. Bern: Hans Huber.
  • Jörns, C., Schuchardt, K., Mähler, C. & Grube, D. (2013). Alltagsintegrierte Förderung numerischer Kompetenzen im Kindergarten. Frühe Bildung, 2 (2), 84-91.
  • Fischbach, A., Schuchardt, K., Brandenburg, J., Klesczewski, J., Balke-Melcher, C., Schmidt, C., Büttner, G., Grube, D., Mähler, C. & Hasselhorn, M. (2013). Prävalenz von Lernschwächen und Lernstörungen: Zur Bedeutung der Diagnosekriterien. Lernen und Lernstörungen, 2, 65-76.
  • Brandenburg, J., Klesczewski, J., Fischbach, A., Büttner, G., Grube, D., Mähler, C. & Hasselhorn, M. (2013). Arbeitsgedächtnis bei Kindern mit Minderleistungen in der Schriftsprache: Zur Dissoziation von Lese- und Rechtschreibfertigkeiten und zur Relevanz des IQ-Diskrepanzkriteriums. Lernen und Lernstörungen, 2, 147–159.

2012

  • Schuchardt, K. & Mähler, C. (2012). Arbeitsgedächtnisprofile von Kindern unterschiedlicher Begabungsniveaus. Lernen und Lernstörungen, 1, 157-167.
  • Piekny, J., Mähler, C. & Grube, D. (2012). Die Vorhersage des kindlichen Verständnisses für Experimente aus vorschulischen kognitiven Kompetenzen und häuslichen Einflussfaktoren. In K. Fröhlich-Gildhoff, I. Nentwig-Gesemann & H. Wedekind (Hrsg.), Forschung in der Frühpädagogik V, Schwerpunkt: Naturwissenschaftliche Bildung - Begegnungen mit Dingen und Phänomenen. Freiburg: FEL Verlag.
  • Mähler, C. & Grube, D. (2012). Lernstörungen. In W. Schneider und U. Lindenberger (Hrsg.), Entwicklungspsychologie. Weinheim: Beltz.
  • Hasselhorn, M., Schumann-Hengsteler, R., Gronauer, J., Grube, D., Mähler, C., Schmid, I., Seitz-Stein, K., Zoelch, C. (2012): Arbeitsgedächtnistestbatterie für Kinder von fünf bis zwölf Jahren (AGTB 5-12). Göttingen: Hogrefe.
  • Zoelch, C. & Mähler, C. (2012). Zur Diagnostik von Arbeitsgedächtnisprozessen bei drei- bis sechsjährigen Kindergartenkindern. In M. Hasselhorn & Ch. Zoelch (Hrsg.), Funktionsdiagnostik des Arbeitsgedächtnisses, Test und Trends N.F. Band 10 (S. 159-181). Göttingen: Hogrefe
  • Mähler, C. & Grube, D. (2012). Lernstörungen. In W. Schneider und U. Lindenberger (Hrsg.), Entwicklungspsychologie. Weinheim: Beltz.
  • Mähler, C. & Schuchardt, K. (2012). Die Bedeutung der Funktionstüchtigkeit des Arbeitsgedächtnisses für die Differentialdiagnostik von Lernstörungen. In M. Hasselhorn & C. Zoelch (Hrsg.), Funktionsdiagnostik des Arbeitsgedächtnisses, Test und Trends N.F. Band 10 (S. 59-76). Göttingen: Hogrefe.
  • Büttner, G., Poloczek, S., Schuchardt, K. & Mähler, C. (2012). Arbeitsgedächtnis bei Kindern und Jugendlichen mit Intelligenzminderung. In M. Hasselhorn & C. Zoelch (Hrsg.), Funktionsdiagnostik des Arbeitsgedächtnisses, Test und Trends N.F. Band 10 (S. 95-112). Göttingen: Hogrefe.

2011

  • Mähler, C. (2011). Entwicklung in Säuglingsalter und Kindheit.  In K.-H. Horn, H. Kemnitz, W. Marotzki & U. Sandfuchs (Hrsg.), Lexikon Erziehungswissenschaft. Bad Heilbrunn: Klinkhardt.#
  • Hasselhorn, M. & Mähler, C. (2011). Entwicklung. In K.-H. Horn, H. Kemnitz, W. Marotzki & U. Sandfuchs (Hrsg.), Lexikon Erziehungswissenschaft. Bad Heilbrunn: Klinkhardt.
  • Schuchardt, K., Mähler, C. & Hasselhorn, M. (2011). Functional deficits in phonological working memory in children with intellectual disabilities. Research in Developmental Disabilities, 32, 1934-1940.
  • Mähler, C. & Schuchardt, K. (2011). Working memory in children with learning disabilities: Rethinking the criterion of discrepancy. International Journal of Disability, Development and Education, Vol. 58(1), 5–17.
  • Goldammer, A. von, Mähler, C. & Hasselhorn (2011). Determinanten von Satzgedächtnisleistungen bei deutsch- und mehrsprachigen Vorschulkindern. Zeitschrift für Entwicklungspsychologie und Pädagogische Psychologie, 43, 1-15.
  • Goldammer, A. von, Mähler, C. & Hasselhorn, M. (2011). Vorhersage von Lese- und Rechtschreibleistungen durch Kompetenzen der phonologischen Verarbeitung und der Sprache im Vorschulalter. In M. Hasselhorn & W. Schneider (Hrsg.), Frühprognose schulischer Kompetenzen (Jahrbuch der pädagogisch-psychologischen Diagnostik, Tests und Trends N. F., Bd. 9, S. 32-50). Göttingen: Hogrefe.
  • Lindberg, S., Lonnemann, J., Linkersdörfer, J., Biermeyer, E., Mähler, C., Hasselhorn, M., & Lehmann, M. (2011). Early strategies of elementary school children’s single word reading. Journal of Neurolinguistics, 24(5), 556-570.
  • Folta, K. & Mähler, C. (2011). Schnelle Augenbewegungen und visuelle Fixation bei Kindern mit einer Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätsstörung  (ADHS). Kindheit und Entwicklung, 20(1), 21-30.

2010

  • Mähler, C. (2010). Diagnostik und Verhaltensbeobachtung in der frühen Kindheit. Lehrbrief für das Fernstudium "Frühkindliche inklusive Bildung" an der Hochschule Fulda.
  • Mähler, C. (2010). Was sie wissen und was sie denken - Naive Theorien von Kindern im Vorschulalter. In A. A. Bucher, G. Büttner, P. Freudenberger-Lötz und M. Schreiner (Hrsg.), "In der Mitte ist ein Kreuz". Kindertheologische Zugänge im Elementarbereich (S. 9-15). Stuttgart: Calwer Verlag.
  • Schuchardt, K., Gebhardt, M., & Mähler, C. (2010). Working memory functions in children with different degrees of intellectual disability. Journal of Intellectual Disability Research, 54, 346-353
  • Hasselhorn, M., Schuchardt, K. & Mähler, C. (2010). Phonologisches Arbeitsgedächtnis bei Kindern mit diagnostizierter Lese- und/oder Rechtschreibstörung. Zeitschrift für Entwicklungspsychologie und Pädagogische Psychologie, 42, 211-216.
  • Schuchardt K. & Mähler, C. (2010). Unterscheiden sich Subgruppen rechengestörter Kinder in ihrer Arbeitsgedächtniskapazität, im basalen arithmetischen Faktenwissen und in den numerischen Basiskompetenzen? Zeitschrift für Entwicklungspsychologie und Pädagogische Psychologie, 42, 217-225.
  • Fischbach, A., Schuchardt, K., Mähler, C. & Hasselhorn, M. (2010). Zeigen Kinder mit schulischen Minderleistungen sozio-emotionale Auffälligkeiten? Zeitschrift für Entwicklungspsychologie und Pädagogische Psychologie, 42, 201-210.
  • Schuchardt, K., Mähler, C. & Hasselhorn, M. (2010). Arbeitsgedächtnisfunktionen bei rechenschwachen Kindern mit und ohne Dyskalkuliediagnose. Psychologie in Erziehung und Unterricht, 290-298.
  • Schumann-Hengsteler, R., Grube, D., Zoelch, C., Mähler, C., Seitz-Stein, K., Schmid, I., Gronauer, J. & Hasselhorn, M. (2010). Differentialdiagnostik der Funktionstüchtigkeit des Arbeitsgedächtnisses bei Kindern mit der AGTB 5-12. In H.-P. Trolldenier, W. Lenhard & P. Marx (Hrsg.), Brennpunkte der Gedächtnisforschung (S. 305-319). Göttingen: Hogrefe.
  • Hasselhorn, M., Mähler, C., Grube, D., Büttner, G. & Gold, A. (2010). Die Rolle von Gedächtnisdefiziten bei der Entstehung schulischer Lern- und Leistungsstörungen. In H.-P. Trolldenier, W. Lenhard & P. Marx (Hrsg.), Brennpunkte der Gedächtnisforschung (S. 247-262). Göttingen: Hogrefe.
  • Goldammer, A. von, Mähler, C., Bockmann, A. & Hasselhorn, M. (2010). Vorhersage früher Schriftsprachleistungen aus vorschulischen Kompetenzen der Sprache und der phonologischen Informationsverarbeitung. Zeitschrift für Entwicklungspsychologie und Pädagogische Psychologie, 41/(1), 48-56.

2009

  • Mähler, C. & Schuchardt, K. (2009). Working memory functioning in children with learning disabilities: Does intelligence make a difference? Journal of Intellectual Disability Research, 53, 3-10.

2008

  • Schuchardt, K., Mähler, C. & Hasselhorn, M. (2008). Working memory deficits in children with different learning disabilities. Journal of Learning Disabilities, 41, 514-523.
  • Schuchardt, K., Roick, T., Mähler, C., & Hasselhorn, M. (2008). Unterscheidet sich die Struktur des Arbeitsgedächtnisses bei Schulkindern mit und ohne Lernstörung? Zeitschrift für Entwicklungspsychologie und pädagogische Psychologie, 40, 147-151.
  • Mähler, C. (2008).  Förderung und Entwicklung: Die Perspektive der Entwicklungspsychologie. In K.H. Arnold, O. Graumann & A. Rakhkochkine (Hrsg.), Handbuch Förderung (S. 64-73). Weinheim: Beltz.
  • Hasselhorn, M., Mähler, C. & Grube, D. (2008). Lernstörungen in Teilleistungsbereichen. In R. Oerter & L. Montada (Hrsg.), Entwicklungspsychologie (6. Aufl., S. 769-778). Weinheim: Beltz/PVU.
  • Mähler, C. (2008). Das Kindergarten- und Vorschulalter. In M. Hasselhorn & R.K. Silbereisen (Hg.), Enzyklopädie der Psychologie, Band C/V/4 Psychologie des Säuglings- und Kindesalters (S. 177-237). Göttingen: Hogrefe.
  • Mähler, C., Hasselhorn, M. & Grube, D. (2008). Schulversagen. In F. Petermann & W. Schneider (Hrsg.), Angewandte Entwicklungspsychologie (Enzyklopädie der Psychologie, Serie Entwicklung, Bd. 7, S. 413-447). Göttingen: Hogrefe.

2007

  • Hasselhorn, M. & Mähler, C. (2007). Phonological working memory of children in two German special schools. International Journal of Disability, Development and Education, 54(2), 225-244.
  • Mähler, C. (2007). Das Kindergarten- und Vorschulalter. In M. Hasselhorn & W. Schneider (Hrsg.), Handbuch der Psychologie, Bd. Entwicklungspsychologie. Göttingen: Hogrefe.
  • Mähler, C., Hasselhorn, M., Schreblowski, S. & Hager, W. (2007). Trainings zur allgemeinen kognitiven Entwicklungsförderung. In H. Schöler & A. Welling (Hg.), Handbuch der Pädagogik und Psychologie bei Behinderungen, Band 3 Förderschwerpunkt Sprache, S. 891-905. Göttingen: Hogrefe.
  • Mähler, C. (2007). Arbeitsgedächtnisfunktionen bei lernbehinderten Kindern und Jugendlichen. Zeitschrift für Entwicklungspsychologie und Pädagogische Psychologie, 39(2), 97-106.
  • Hasselhorn, M., Grube, D., Mähler, C. & Roick, T. (2007). Experimentelle Forschung: Was leistet sie für die Sonderpädagogik? In J. Walter & F.B. Wember (Hrsg.), Handbuch der Pädagogik und Psychologie bei Behinderungen. Bd. Förderschwerpunkt Lernen. Göttingen: Hogrefe.

2006

  • Hasselhorn, M. & Mähler, C. (2006). Diagnostik von Lernstörungen. In M. Eid & Petermann, F (Hrsg.), Handbuch der Psychologie, Band Diagnostik (S. 618-625). Göttingen: Hogrefe.
  • Mähler, C. (2006). Was ist naive Biologie? Wissen & Wachsen, Schwerpunktthema Naturwissenschaft und Technik, Wissen. Verfügbar über: www.wissenundwachsen.de/page_natur.aspx [22.05.2006]
  • Mähler. C. & Stern, E. (2006). Transfer. In D.H. Rost (Hrsg.), Handwörterbuch Pädagogische Psychologie (3. überarb. u. erweit. Aufl.). Weinheim: PVU.

2005

  • Mähler, C. (2005). Die Entwicklung des magischen Denkens. In T. Guldimann & B. Hauser (Hrsg.), Bildung 4- bis 8-jähriger Kinder. Münser: Waxmann.
  • Mähler, C. (2005). Acquiring a theory of biology: Knowledge about inheritance in children with lower intelligence. Swiss Journal of Psychology, 64(3), Special Issue: Scientific Reasoning in Young Children, 173-181.
  • Hasselhorn, M., Mähler, C. & Grube, D. (2005). Theory of mind, working memory, and verbal ability in preschool children: The proposal of a relay race model of the developmental dependencies. In W. Schneider, R. Schumann-Hengsteler & B. Sodian (Eds.), Young children's cognitive development: Interrelationships among executive functioning, working memory, verbal ability, and theory of mind (pp. 219-237). Mahwah, NJ: Lawrence Erlbaum Associates.

2004

  • Büttner, G. & Mähler, C. (2004). Förderung von Gedächtnisprozessen (Gedächtnistraining). In G. W. Lauth, M. Grünke & J. Brunstein (Hrsg.), Interventionen bei Lernstörungen (S. 209-218).Göttingen: Hogrefe.

2003

  • Mähler, C. & Hasselhorn, M. (2003). Automatische Aktivierung des Rehearsalprozesses im phonologischen Arbeitsgedächtnis bei lernbehinderten Kindern und Erwachsenen. Zeitschrift für Pädagogische Psychologie, 17, 255-260.
  • Mähler, C. & Buhrow, C. (2003). Wissenschaftliches Denken bei lernbehinderten Kindern: Schwierigkeiten im Verständnis von "Hypothese" und "Evidenz". Heilpädagogische Forschung, 24, 102-111.
  • Mähler, C. & Ahrens, S. (2003). Naive Biologie im kindlichen Denken: Unterscheiden Vorschulkinder zwischen biologischen und sozialen Beziehungen? Zeitschrift für Entwicklungspsychologie und Pädagogische Psychologie, 35, 153-162.
  • Hasselhorn, M., Grube, D., Mähler, C., Zoelch, C., Gaupp, N. & Schumann-Hengsteler, R. (2003). Differentialdiagnostik basaler Funktionen des Arbeitsgedächtnisses. In G. Ricken, A. Fritz & C. Hofmann (Hrsg.), Diagnose: Sonderpädagogischer Förderbedarf (S. 277-291). Lengerich: Pabst.

2001

  • Mähler, C. & Hasselhorn, M. (2001). Lern- und Gedächtnistraining bei Kindern. In K.J. Klauer (Hrsg.), Handbuch Kognitives Training (2. Aufl., S. 407-429). Göttingen: Hogrefe.
  • Mähler, C. & Hasselhorn, M. (2001). Transfer. In D.H. Rost (Hrsg.), Handwörterbuch Pädagogische Psychologie (2. überarb. u. erweit. Aufl., S. 721-730). Weinheim: PVU.

2000 & ältere

  • Hasselhorn, M., Grube, D. & Mähler, C. (2000). Theoretisches Rahmenmodell für ein Diagnostikum zur differentiellen Funktionsanalyse des phonologischen Arbeitsgedächtnisses. In M. Hasselhorn, W. Schneider & H. Marx (Hrsg.), Diagnostik von Lese-Rechtschreibschwierigkeiten (Reihe "Tests und Trends", Neue Folge, Band 1, S. 167-181). Göttingen: Hogrefe.
  • Hasselhorn, M. & Mähler, C. (2000). Transfer: Theorien, Technologien und empirische Erfassung. In W. Hager, J.-L. Patry & H. Brezing (Hrsg.), Handbuch Evaluation psychologischer Interventionsmaßnahmen (S. 86 - 101). Bern: Huber.
  • Mähler, C. (1999). Naive Theorien im kindlichen Denken. Zeitschrift für Entwicklungspsychologie und Pädagogische Psychologie, 31(2), 53-66.
  • Ludewig, A. & Mähler, C. (1999). Krankengymnastische Frühbehandlung nach Vojta oder nach Bobath: Wie wird die Mutter-Kind-Beziehung beeinflußt? Praxis der Kinderpsychologie und Kinderpsychiatrie, 48(5), 326-339.
  • Hasselhorn, M. & Mähler, C. (1998). Wissen, das auf Wissen baut: Entwicklungspsychologische Erkenntnisse zum Wissenserwerb und zum Erschließen von Wirklichkeit im Grund¬schulalter. In J. Kahlert (Hrsg.), Wissenserwerb in der Grundschule: Perspektiven erfahren, vergleichen, gestalten (S. 73-89). Klinkhardt Verlag: Reihe "Perspektive Schulpädagogik".
  • Mähler, C. & Jakob, D. (1997). Wie unterscheiden autistische Kinder zwischen belebten und unbelebten Objekten? Heilpädagogische Forschung, 23, 155-161.
  • Mähler, C. (1995). Weiß die Sonne, daß sie scheint? Eine experimentelle Studie zur Deutung des animistischen Denkens bei Kindern. Münster: Waxmann.
  • Hasselhorn, M., Grube, D. & Mähler, C. (1995). Entwicklungsveränderungen und -stabilitäten im Metagedächtnis während der Grundschuljahre. Empirische Pädagogik, 9, 33-53
  • Hasselhorn, M, & Mähler, C. (1993). Möglichkeiten und Grenzen der Beeinflußbarkeit des Lern- und Gedächtnisverhaltens von Kindern. In: K.J. Klauer (Hrsg.), Kognitives Training (S. 301-318). Göttingen: Hogrefe.
  • Hasselhorn, M. & Mähler, C. (1993). Metamemorial instruction in the training of categorization in school children. German Journal of Psychology, 17, 44-46.
  • Hasselhorn, M. & Mähler, C. (1992). Kategorisierungstraining bei Grund- und Sonderschülern (L): Zur Rolle metamemorialer Instruktionselemente. Psychologie in Erziehung und Unterricht, 39, 179-189.
  • Mähler, C. & Hasselhorn, M. (1990). Gedächtnisdefizite bei lernbehinderten Kindern. Zeitschrift für Entwicklungspsychologie und Pädagogische Psychologie, 22, 354-366.
  • Hasselhorn, M. & Mähler, C. (1990). Lernkompetenzförderung bei "lernbehinderten" Kindern: Grundlagen und praktische Beispiele metakognitiver Ansätze. Heilpädagogische Forschung, 16, 2-13.

Beiträge auf wissenschaftlichen Fachtagungen

Download als PDF-Datei

Eingeladene und sonstige Vorträge

Download als PDF-Datei