Publikationen

Nachfolgend finden Sie eine Auswahl der Publikationen und Tagungaktivitäten der Arbeitsgruppe Forschungsmethoden und Evaluation. Weitere Informationen finden Sie auf den Seiten der einzelnen Mitglieder. 

in Vorbereitung

  • Wilz, G., Weise, L., Reiter, C., Reder, M., Machmer, A., Soellner, R. (in prep.) Do family caregivers of people with dementia reach their goals in a psychotherapeutic telephone intervention? Evaluation of Goal Attainment, treatment compliance and participant’s satisfaction.

 

 

in Druck oder eingereicht


  • Soellner, R. & Rudinger, G. (in Druck). Gesundheitskompetenz. In C.-W. Kohlmann, C. Salewski & M. Wirtz (Hrsg.), Psychologie in der Gesundheitsförderung. Göttingen: Hogrefe.
  • Gomes de Matos, E., Kraus, L., Soellner, R. & Piontek, D. (in prep.). Drinking patterns, socio economic status and alcohol related problems: disentangeling complex relations. Drug and Alcohol Dependence.

  • Schwendemann, G., Frisch, J. U., Reder, M,, Mößle, T. Soellner, R. & Bitzer E. M. (subm.). The CTC-Family-Attachment-Scale: Measurement invariance across family structures. Journal of Child and Family Studies.

  • Wilz, G., Reder, M., Meichsner, F., & Soellner, R. (rev.subm.). The Tele.TAnDem intervention: Telephone-based CBT for family caregivers of people with dementia. A Randomized Controlled Trial. The Gerontologist.
  • Soellner, R. & Hofheinz, C. (accepted). Resilienzfaktoren bei Angehörigen von Menschen mit problematischem Substanzkonsum. Suchttherapie

  • Hofheinz, C. & Soellner, R. (submitted). Determinanten des Belastungserlebens Angehöriger von Suchterkrankten. Sucht.

     

       

    Zeitschriftenartikel (peer-reviewed)

    2017

    • Bräker, A. B., & Soellner, R. (2017). Is drinking contagious? An analysis of the collectivity of drinking behavior theory within a multilevel framework. Alcohol and Alcoholism, 1-7. doi: 10.1093/alcalc/agx05

    • Soellner, R., Lenartz, N. & Rudinger, G. (2017). Concept mapping as an approach for expert-guided model building: The example of health literacy. [Special Issue: Concept Mapping at 25: Development, Applications, and Future Directions.] Evaluation & Program Planning, 60, 245-253. doi:10.1016/j.evalprogplan.2016.10.007
    • Gomes de Matos, E., Kraus, L., Hannemann, T.-V., Soellner, R. & Piontek, D. (2017). Cross-cultural variation in the association between socioeconomic family's socio-economic status and adolescent alcohol use. Drug & Alcohol Review. Advance online publication. doi.org/10.1111/dar.12569
    • Strupf, M., Gomes de Matos, E., Soellner, R., Kraus, L., & Piontek, D. (2017). Trinkverhalten von Personen verschiedener Herkunftsregionen in Deutschland: Ein Vergleich mit Personen ohne Migrationshintergrund. Suchttherapie, 18, 90-97. doi:10.1055/s-0042-111197

     

    2016

    • Bräker A., Soellner R. (2016). Alcohol drinking cultures of European adolescents. The European Journal of Public Health, 26(4). 581-586. doi:10.1093/eurpub/ckw033

    • Göbel, K., Scheithauer, H., Bräker, A., Jonkman, H. & Soellner, R. (2016). Substance use patterns among adolescents in europe: A latent class analysis. Substance Use & Misuse, 51(9). 1130-1138. doi:10.3109/10826084.2016.1160120
    • Multhauf, B., Buschmann, A., & Soellner, R. (2016). Effectiveness of a group-based program for parents of children with dyslexia. Reading and Writing, 29 (6). 1203-1223. doi: 10.1007/s11145-016-9632-1

    • Wilz, G. & Soellner, R. (2016). A randomized controlled trial of cognitive behavioral therapy (CBT) for family caregivers of people with dementia: Does a short term intervention on telephone work? Clinical Gerontologist, 39 (1), 25-47. doi: 10.1080/07317115.2015.1101631

    • Wilz, G., Meichsner, F. & Soellner, R. (2016). Are psychotherapeutic effects on family caregivers of people with dementia sustainable? Two-year long-term effects of a telephone-based cognitive behavioral intervention. Aging & Mental Health. doi: 10.1080/13607863.2016.1156646.  

     

    2015

    • Berens, E.-M., Riedel, J., Reder, M., Razum, O., Kolip, P., & Spallek, J. (2015). Postalische Befragung von Frauen mit türkischem Migrationshintergrund - Identifizierung, Stichprobenbereinigung und Response im Rahmen der InEMa-Studie. Gesundheitswesen, ePub ahead of print. doi: 10.1055/s-0035-1564076.

    • Berens, E-M., Reder, M., Razum, O., Kolip, P., Spallek, J. (2015). Informed Choice in the German Mammography Screening Program by Education and Migrant Status: Survey among First-Time Invitees. PLoS One, 10(11):e0142316. doi:10.1371/journal.pone.0142316.

    • Bräker, A., Göbel, K., Scheithauer, H. & Soellner, R. (2015). Alcohol Use Patterns of Youngsters from 25 European Countries. Journal on Drug Issues, 45 (4), 336-350. doi: 10.1177/0022042615589404

    • Frisch, J. U., Häusser, J. A., & Mojzisch, A. (2015).  The Trier Social Stress Test as a paradigm to study how people respond to threat in social interactions. Frontiers in Psychology, 6:14. doi: 10.3389/fpsyg.2015.00014

    • Frisch, J. U., Häusser, J. A., van Dick, R., & Mojzisch, A. (2015). The Social Dimension of Stress: Experimental Manipulations of Social Support and Social Identity in the Trier Social Stress Test. Journal of Visualized Experiments, 105, e53101. doi:10.3791/53101

    • Gatti, U., Soellner, R., Bräker, A., Verde, A. & Rocca, G. (2015). Delinquency and alcohol use among adolescents in Europe: The role of cultural contexts. European Journal of Criminology, 12 (3), 362-377.

    • Groeger-Roth, F., Frisch, J. U., Benit, N. & Soellner, R. (2015). Risikofaktoren für problematischen Substanzkonsum von Jugendlichen - Zur Anwendbarkeit des Communities That Cares Schülersurveys auf kommunaler Ebene. SUCHT, 61 (4), 237-249. doi: 10.1024/0939-5911.4000379

    • Reder, M., & Kolip, P. (2015). Does a decision aid improve informed choice in mammography screening? Study protocol for a randomized controlled trial. BMC Women's Health, 15: 53. doi: 10.1186/s12905-015-0210-5.

    • Soellner, R., Reder, M., Machmer, A., Holle. R., & Wilz, G. (2015). The Tele.TAnDem intervention - Study protocol for a psychotherapeutic intervention for family caregivers of people with dementia. BMC Nursing, 14:11. doi:10.1186/s12912-015-0059-9.

    • Trautmann, E., Barke, A., Frisch, J.U., Schmidt, A. L., Kunert, F., Canelo. M., Sixel-Döring, F., Trenkwalder, C. (2015). Restless Legs Syndrome: Psychiatric Comorbidities Are More Important Than Neuroticism. Behavioral Sleep Medicine, 13(5), 375–386. doi: 10.1080/15402002.2014.919917

     

    2014

    • Benit, N., Mojzisch, A. & Soellner, R. (2014). Pre-Selection Methods Prior to the Internal Assessment Center for Personnel Selection in German Companies. International Journal of Selection and Assessment, 22 (3), 253-260.

    • Lenartz, N., Soellner, R. & Rudinger, G. (2014). Gesundheitskompetenz. Modellbildung und empirische Modellprüfung einer Schlüsselqualifikation für gesundes Leben. DIE Zeitschrift für Erwachsenenbildung, 2, 29-32.

    • Soellner, R., Göbel, K., Scheithauer, H. & Bräker, A. (2014). Alcohol use of adolescents from 24 European countries. Journal of Public Health, 22(1), 57-65.

    • Soellner, R., Huber, S., & Reder, M. (2014). The Concept of eHealth Literacy and Its Measurement – German Translation of the eHEALS. Journal of Media Psychology, 26 (1), 29-38.

     

    2013

    • Benit, N. & Soellner, R. (2013). Scientist-practitioner gap in Deutschland: Eine empirische Studie am Beispiel psychologischer Testverfahren. Zeitschrift für Arbeits- und Organisationspsychologie, 3, 145-153.

    • Gatti, U., Soellner, R., Schadee, H. M. A., Verde, A. & Rocca, G. (2013). Effects of Delinquency on Alcohol use Among Juveniles in Europe: Results from the ISRD-2 Study. European Journal on Criminal Policy and Research, 19 (2), 153-170.

    • Soellner, R., Berganski, K., Krieger, J., Stephany, S. & Storm, V. (2013). Aktionswoche Alkohol 2011 - Ergebnisse einer Evaluation. SUCHT, 59 (2), 97-104.

     

     

    2012

    • Benit, N. (2012). Intelligenztests in der Personalauswahl: Wieso, weshalb, warum??? arecruiter, 9, 34‑37.

    • Benit, N. & Soellner, R. (2012). Misst gut, ist gut? Vergleich eines abstrakten und eines berufsbezogenen Matrizentests. Journal of Media & Business Psychology, 2 (1), 22-29.

     

    2011

    • Glaeske, G., Merchlewicz, M., Schepker, R., Soellner, R., Böning, J. & Gaßmann, R. (2011). Hirndoping- Die Position der Deutschen Hauptstelle für Suchtfragen e.V. (DHS). Sucht. 57 (5), 402- 407.

    • Sturm, M. Reiher, S., Heinitz, K. & Soellner, R. (2011). Transformationale und transaktionale Führung - Eine metaanalytische Untersuchung ihres Zusammenhangs mit Führungserfolg. Zeitschrift für Arbeits- und Organisationspsychologie, 55, 2, 88- 104.

    • Wilz, G., Schinköthe, D. & Soellner, R. (2011). Goal attainment and treatment compliance in a cognitive-behavioral telephone intervention for family caregivers of persons with dementia. GeroPsych, 24 (3), 115-125.

     

    2010

    • Soellner, R. & Dräger, E. (2010). Evaluation- aber wie? Ein Überblick über Evaluationsverfahren. Berliner Forum Gewaltprävention, 41, 95- 99.

    • Soellner, R. (2010). Cannabismissbrauch und -abhängigkeit und deren Stellenwert für die juristische Argumentation. Praxis der Rechtspsychologie, 20, (2), 343-359.

    • Soellner, R., Hapkemeyer, J., Scheibner, N. (2010). Evaluationsausbildung in der Psychologie - eine Bestandsaufnahme. Zeitschrift für Evaluation, (9), 297-308.

    • Soellner, R., Lenartz, N., Huber, S. & Rudinger, G. (2010). Facetten der Gesundheitskompetenz – eine Expertenbefragung. Zeitschrift für Pädagogik, 56 (Beiheft 56), 104-114.

     

    2009

    • Dräger, E. & Soellner, R. (2009). Etablierung familienfreundlicher Maßnahmen an der Hochschule: Ist eine Kurzzeitbetreuungseinrichtung eine sinnvolle Zukunftsinvestition? Eine multimethodale Bedarfsanalyse. ARBEIT - Zeitschrift für Arbeitsforschung, Arbeitsgestaltung und Arbeitspolitik, 18 (3), 247-251.

    • Dräger, E., Ide, S. & Soellner, R. (2009). Qualität in der flexiblen Kinderbetreuung: ein Qualitätskriterienkatalog für die Praxis. Psychologie in Erziehung und Unterricht, 56 (1), 64-69.

    • Pohl, S., Steiner, P., Eisermann, J., Soellner, R. & Cook, T. (2009). Unbiased Causal Inference from an Observational Study: Results of a Within-Study Comparison. Educational Evaluation and Policy Analysis, 31 (4), 463-479

    • Scheibner, N., Hapkemeyer, J. & Soellner, R. (2009). Zwischen Anspruch und Wirklichkeit. Forschungsprojekt zu Praktika im Studium. Report Psychologie, 9, 394-395.

    • Soellner, R. & Rummel, C. (2009). Cannabiskonsum - zwischen Verharmlosung und Dramatisierung: Zum Umgang mit empirischen Befunden und Angebote der Hilfepraxis zur Früherkennung und Frühintervention. Zeitschrift für Jugendkriminalrecht und Jugendhilfe, 20 (4), 306-312.

    • Soellner, R., Huber, S. Lenartz, N. & Rudinger, G. (2009). Gesundheitskompetenz. In: Rudinger, G., Hörsch, K. & Krüger, T. (Hrsg.). Forschung und Beratung - Das Zentrum für Evaluation und Methoden. Applied Research in Psychology and Evaluation, Band 3, S. 205-221. Bonn: Vandenhoeck & Ruprecht.

    • Soellner, R., Huber, S., Lenartz, N. & Rudinger, G. (2009). Gesundheitskompetenz –ein vielschichtiger Begriff. Zeitschrift für Gesundheitspsychologie 17 (3), 105-113.

    • Wilz, G. & Soellner, R. (2009). Work loss following stroke. Disability and Rehabilitation. 31 Number 18, 1487-1493(7).

    2008

    • Hapkemeyer, J., Dresenkamp, A. & Soellner, R. (2008). Die Patientensicht auf Qualität in der Psychotherapie. Psychotherapeut, 53 (3), 206-212.

    • Niemann-Mirmehdi, M., Soellner, R., Kalus, P.,  Richert, A., Heinz, A. & Rapp, M. (2008). Evaluation sozialtherapeutischer Tandemgruppen zur Frühförderung der Krankheits- und Alltagsbewältigung dementiell erkrankter Patienten und ihrer Angehörigen. Zeitschrift für Gerontopsychologie und - psychiatrie 21 (3), 171-177.

    • Ratzek, M. & Soellner, R. (2008). Zur Validität der Operationalisierten Psychodynamischen Diagnostik (OPD). Psychotherapie Psychosomatik Medizinische Psychologie 58 (2), 99-99 .

    • Soellner, R. & Gabriel, U. (2008). Typisch Kiffer? Stereotype und Personenwahrnehmung. SUCHT, Zeitschrift für Wissenschaft und Praxis, 54 (1), 32-37.

    • Soellner, R., Hapkemeyer, J., Scheibner, N. & Fink, C. (2008). Erwartungen an das Praktikum im Studium - Anregungen zur Entwicklung von Curricula. Zeitschrift für Hochschulentwicklung. 3 (4), 34-46.

    • Soellner, R., Lenartz, N., Huber, S. & Rudinger, G. (2008). Health literacy – a concept map. Psychology & Health, 23, (Supplement 1), 240.

     

    2007

    • Benit, N. Herzberg V. Jörns C. Köhler M. Kotzerke M. Krannich K. &. Meyer B. Altern unter besonderen Lebensbedingungen, Institut für Psychologie (Hg.) 2007 - Erfolgreiche Entwicklung im Erwachsenenalter und Alter. (Bd. 5, S. 11–48)

    • Soellner, R., Gusy, B. & Hapkemeyer, J. (2007). Lessons from evaluation studies in prevention and health promotion. Health Psychology Review, 1 (Supplement 1), 78-79.

     

    2006

    • Lübeck, D. & Soellner, R. (2006). Die Lehrmails – Konzeption, Implementation und Evaluation. ZFHE - Zeitschrift für Hochschulentwicklung, 1 (2), 1-15.

    • Soellner, R. & Ziolkowski, M. (2006). Health-related quality of life in children (GLQ-3-6). Psychology and Health, 21 (1), 141.

     

    2005

    • Soellner, R. & Kleiber, D. (2005). Editorial. Suchttherapie, 6 (3), S. 95.

    • Soellner, R. & Kleiber, D. (2005). Prävention von Cannabiskonsum und - missbrauch: Evidenzbasiert oder nur gut gemeint? Suchttherapie, 6 (3), 116-125.

    • Soellner, R. (2005). Club drug use in Germany. Substance Use & Misuse, 40, 1279-1293.

    • Soellner, R. (2005). Dependence on cannabis - An ever lasting issue. Substance Use & Misuse, 40, 857-867.

    • Witt, C., Becker, M., Bandelin, K., Soellner, R. & Willich, S. N. (2005). Qigong for schoolchildren: A pilot study. Journal of Alternative and Complementary Medicine, 11 (1), 41-47.

    Zeitschriftenartikel (nicht peer-reviewed)

    • Tossmann, P. & Soellner, R. (2016). "Dein Masterplan.de": Konzeption und Evaluationsergebnisse eines Präventionsangebots für Studierende. Zeitschrift für Beratung im Studium, 11, 14-17.

    • Ullrich, F. & Benit, N. (2015). Mit dem Blick auf die „Zweitbesten“: Entwicklungsfähige Auszubildende mit versteckten Talenten finden. PERSONALFÜHRUNG, 4, 82-85.
    • Benit, N. & Soellner, R. (2012). Validität von Assessment Centern in deutschen Unternehmen: Vergleich von Unternehmensdaten mit einer bestehenden Metaanalyse. PERSONALFÜHRUNG, 11, 32-39.

    veröffentlichte Testverfahren

    • Benit, N. (2012). Analogiebezogene Kognitiv Numerische DatenAnalyse (ANAKONDA). Solingen: U-Form Verlag.

    Monographien

    Buchbeiträge (peer-reviewed)

    • Soellner, R. (2016). Health Literacy: Entwicklung und Bedeutung einer Schlüsselkompetenz für gesundheitsgerechtes Leben. In Jungbauer-Gans, M., & Kriwy, P. (Hrsg.), Handbuch Gesundheitssoziologie: Springer Fachmedien Wiesbaden.  doi: 10.1007/978-3-658-06477-8_15-1 

    • Michalak, J., Hofheinz, C. & Heidenreich, T. (2016). Achtsamkeit und Gedankenlosigkeit. In H.-W. Bierhoff & D. Frey (Hrsg.), Enzyklopädie der Psychologie. Sozialpsychologie 1. Selbst und Soziale Kognitionen. (S.335-355). Göttingen: Hogrefe.
    • Soellner, R. (2013). (Kurz-)Stichwörter zu: Evaluation | Evaluationsmodelle | Evaluationsschwerpunkte | Kirkpatrik-Modell (zusammen mit N. Benit) | Phasen der Evaluation | Qualität | Standards der Evaluation. In M. A. Wirtz, Dorsch: Psychologisches Wörterbuch. Bern: Hans Huber.

    • Benit, N. (2013). (Kurz-)Stichwörter zu: Evaluation, externe | Evaluation, interne | Evaluation, ökonomische | Kirkpatrik-Modell (zusammen mit R. Soellner). In M. A. Wirtz, Dorsch: Psychologisches Wörterbuch. Bern: Hans Huber.

    • Scheithauer, H., Göbel, K., Soellner, R. & Huber, S. (2013). Descriptive Analysis of Substance Use in Europe. In: M. Steketee, H. Jonkman, H. Berten & N. Vettenburg (Hrsg.), Alcohol use Among Adolescents in Europe. Environmental Research and Preventive Action (S.53-66). Utrecht: Verwey-Jonker-Instituut.

    • Bräker, A., Göbel, K., Scheithauer, H. & Soellner, R. (2013). Alcohol use patterns of youngsters from 25 European countries: A comparison of cluster analysis and defining by theoretical premeditated conditions. In: M. Steketee, H. Jonkman, H. Berten & N. Vettenburg (Hrsg.), Alcohol use Among Adolescents in Europe. Environmental Research and Preventive Action (S.67-78). Utrecht: Verwey-Jonker-Instituut.

    • Gatti, U., Soellner, R., Bräker, A., Verde, A. & Rocca, G. (2013). Delinquency and alcohol use. In: M. Steketee, H. Jonkman, H. Berten & N. Vettenburg (Hrsg.), Alcohol use Among Adolescents in Europe. Environmental Research and Preventive Action (S.237-246). Utrecht: Verwey-Jonker-Instituut.

    • Bräker, A., Göbel, K. Scheithauer, H. & Soellner, R. (2013). Country level predictors of alcohol use: The impact of alcohol policy, drinking culture characteristics and socioeconomic conditions of alcohol use. In: M. Steketee, H. Jonkman, H. Berten & N. Vettenburg (Hrsg.), Alcohol use Among Adolescents in Europe. Environmental Research and Preventive Action (S.255-264). Utrecht: Verwey-Jonker-Instituut.

    • Berten, H., Vettenburg, N., Steketee, M., Jonkman, H., van den Toorn, J., Aussems, C., Rocca, G., Verde, A., Gatti, U., Markina, A., Kask, K., Bräker, A., Göbel, K., Soellner, R., Podaná, Z. & Buriánek, J. (2013). Policies, programmes and interventions: Results of focus groups with practitioners, policymakers and researchers. In: M. Steketee, H. Jonkman, H. Berten & N. Vettenburg (Hrsg.), Alcohol use Among Adolescents in Europe. Environmental Research and Preventive Action (S.305-320). Utrecht: Verwey-Jonker-Instituut.

    • Soellner, R. (2010). Evaluationsmodelle. In: H. Holling & B. Schmitz: Handbuch Statistik, Methoden und Evaluation (S. 233-243). Göttingen Hogrefe.

    • Soellner, R. & Hapkemeyer, J. (2008). Substanzkonsum, -missbrauch und -abhängigkeit. In: H. Scheithauer, T. Hayer & K. Niebank (Hrsg.), Problemverhalten und Gewalt im Jugendalter. Erscheinungsformen, Entstehungsbedingungen und Möglichkeiten der Prävention (S. 143-163). Stuttgart: Kohlhammer.

    • Soellner, R. & Lübeck, D. (2005). Qualitätssicherung durch hochschuldidaktisch ausgerichtete Personalentwicklung. In B. Berendt, H.-P.Voss & J. Wildt (Hrsg.): Neues Handbuch Hochschullehre Griffmarke J1.2 (S. 1-24). Stuttgart: Raabe.

     

     

    Buchbeiträge

       

    • Soellner, R. (2016). Kooperation ja gerne - aber wie? Perspektiven auf die Suchtselbsthilfe. In Deutsche Arbeitsgemeinschaft Selbsthilfegruppen e.V. (Hrsg.), Selbsthilfejahrebuch 2016 (S. 71-76). Gießen: Deutsche Arbeitsgemeinschaft Selbsthilfegruppen e.V.

    • Benit, N. (2015). Vorbereitungstrainings auf Assessment Center. In S. Menden, Das Insider-Dossier: Auswahlverfahren bei Top-Unternehmen. Köln: squeaker.net GmbH.
    • Benit, N. (2015). Personal-Fit. In S. Menden, Das Insider-Dossier: Auswahlverfahren bei Top-Unternehmen. Köln: squeaker.net GmbH.
    • Glaeske, G., Merchlewicz, M., Schepker, R., Soellner, R., Böning, J. & Gaßmann, R. (2013). Hirndoping. Die Position der Deutschen Hauptstelle für Suchtfragen e.V. (DHS). In Gaßmann, R., Merchlewicz, M. & Koeppe, A. (Hrsg.), Hirndoping- Der große Schwindel (S.169-179). Weinheim und Basel: Beltz Juventa.

    • Lübeck, D. & Soellner, R. (2006). Personalentwicklung als Strategie der Qualitätssicherung in der Hochschule. In: G. Krampen & H. Zayer (Hrsg.), Didaktik und Evaluation in der Psychologie: Anwendungen und Forschungsergebnisse (S. 425-435). Göttingen: Hogrefe.
    • Soellner, R., Flöter, M. & Scheibner, N. (2006). E-learning in der statistischen Grundausbildung in Psychologie – das Projekt Statistik in Anwendung (SiA). In: Krampen, G. & Zayer, H., Didaktik und Evaluation in der Psychologie: Anwendungen und Forschungsergebnisse (S. 193-206). Göttingen: Hogrefe.

    • Braun, E. & Soellner, R. & Hannover, B. (2006). Ergebnisorientierte Lehrveranstaltungsevaluation. In: Hochschulrektorenkonferenz (HRK), Qualitätsentwicklung an Hochschulen. Erfahrungen und Lehren aus 10 Jahren Evaluation (S. 60-67). Bonn: HRK

    • Soellner, R., Braun, E. & Gusy, B. (2005). Lehrevaluation aus pädagogisch-psychologischer Sicht. Das Berliner Evaluationsinstrument für Kompetenzen. In: Hochschulrektorenkonferenz (HRK), Hochschulen entwickeln, Qualität managen: Studierende als Mittel(punkt). Die Rolle der Studierenden im Prozess der Qualitätssicherung und -entwicklung (S. 72-80). Bonn: HRK.

    • Soellner, R. (2005). Zur Typologie von Cannabiskonsumenten. In: Die Drogenbeauftragte der Bundesregierung (Hrsg.), Jugendkult Cannabis: Risiken und Hilfen, Dokumentation der Fachtagung am 29. und 30. November 2004 im Bundesminsterium für Gesundheit und Soziale Sicherung (S. 71-84). Berlin: BMGS.

    • Kleiber, D. & Soellner, R. (2004). Risiken des Cannabiskonsums. In: Gassmann, R. (Hrsg.), Cannabis. Beiträge zu einer modernen Auseinandersetzung (S. 20-54). Freiburg: Lambertus.

    Tagungsbeiträge

       

    • Hofheinz, C. & Soellner. (2016, September). "Wer fragt eigentlich mal, wie es mir geht?" - Eine Studie zu den Belastungen und der Unterstützungssituation von Angehörigen Suchterkrankter. Poster auf dem 50. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie, Berlin.

    • Hofheinz, C. & Soellner, R. (2016, September). Welche besonderen Herausforderungen bringt Sucht mit sich? - Ein Vergleich der Belastungssituation von Angehörigen von Suchterkrankten mit pflegenden Angehörigen von Demenzkranken. Vortrag auf dem Deutschen Suchtkongress, Berlin.

    • Hofheinz, C. & Michalak, J. (2016, Februar). Mediatoren des Therapieerfolges - Ein Vergleich von kognitiver und achtsamkeitsbasierter kognitiver Therapie. Poster auf dem 29. DGVT Kongress für Klinische Psychologie, Psychotherapie und Beratung, Berlin

    • Schnute, M., Hofheinz, C., Schröer, W, Soellner, R. & Noack, T. (2015, September). Unterstützungsnetzwerke und Belastungen Angehöriger – Erste Ergebnisse einer partizipativen Forschungsstudie. Vortrag auf dem Deutschen Suchtkongress, Hamburg.

    • Benit, N. & Soellner, R. (2015). Das Fünf-Faktoren-Modell der Persönlichkeit und beruflicher Erfolg: Eine Metaanalyse. Vortrag auf der 9. Tagung der Fachgruppen Arbeits-, Organisations- und Wirtschaftspsychologie, 25. - 27.09.2015, Mainz.
    • Bräker, A., Soellner, R. The job-demand-control model for predicting German university students’ subjective stress. (2015). Vortrag auf der 29. Konferenz der EHPS: ‘Principles of Behaviour Change in Health and Illness’, Zypern, 01. – 05.09.2015.

    • Bräker, A., Tossmann, P., Jonas, B. & Soellner, R. (2015). Prävention von riskantem Substanzkonsum bei Studierenden – Erste Ergebnisse zur Implementierung eines zielgruppenspezifischen Internetportals. Vortrag auf dem Kongress Armut & Gesundheit, Technische Universität Berlin, 05.-06.03.2015.

    • Cetin, A., Frisch, J. U., Häusser, J. A., Schulz-Hardt, S. (2015). The Effects of Process and Outcome Accountability on Loss Aversion. Vortrag auf der 57. Tagung experimentell arbeitender Psychologen (TeaP) in Hildesheim, 08.-11.03.2015.

    • Frisch, J. U., Benit, N., Groeger-Roth, F., & Soellner, R. (2015). Sensitivität und Spezifität von Risiko- (und Schutzfaktorskalen) im länderübergreifenden Vergleich am Beispiel des ‘Communities That Care’- Schülersurveys. Vortrag auf der 12. Tagung der Fachgruppe Methoden & Evaluation in Jena, 16.-18.09.2015.

    • Frisch, J. U., Häusser, J. A., Schulz-Hardt, S. (2015). The effects of process and outcome accountability on creative performance. Vortrag auf der 57. Tagung experimentell arbeitender Psychologen (TeaP) in Hildesheim, 08.-11.03.2015.

    • Schnute, M., Hofheinz, C., Schröer, W, Soellner, R. & Noack, T. (2015). Unterstützungsnetzwerke und Belastungen Angehöriger – Erste Ergebnisse einer partizipativen Forschungsstudie. Vortrag auf dem Deutschen Suchtkongress in Hamburg, 16.-18.9.2015.

    • Soellner, R., Frisch, J., Benit, N. Community based prevention: Does the Communities that care (CTC) framework apply to Germany? (2015). Vortrag auf der 29. Konferenz der EHPS: ‘Principles of Behaviour Change in Health and Illness’, Zypern, 01. – 05.09.2015.

    • Bräker, A., Tossmann, P., Jonas, B. & Soellner, R. (2015). Prävention von riskantem Substanzkonsum bei Studierenden – Erste Ergebnisse zur Implementierung eines zielgruppenspezifischen Internetportals. Vortrag auf dem Kongress Armut & Gesundheit, Technische Universität Berlin, 05.-06.03.2015.

    • Hofheinz, C., Germar, M.,  Michalak, J. & Mojzisch, A. (2014, März). Depression und der Umgang mit Ratschlägen. Vortrag auf dem 28. DGVT Kongress für Klinische Psychologie, Psychotherapie und Beratung, Spring School, Berlin.

    • Benit, N. & Soellner, R. (2014). Wie verändert sich die Validität und Akzeptanz von Persönlichkeitstests durch frame-of-reference Effekte? Eine deutsche Replikationsstudie mit Erweiterung. Vortrag auf dem 49. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs) zum Thema "Die Vielfalt der Psychologie", Ruhr-Universität Bochum, 21.-25.09.2014.
    • Multhauf, B., Buschmann, A. & Soellner, R. (2014). Entwicklung und Evaluation eines Gruppenprogramms für Eltern von Kindern mit Lese- und Rechtschreibschwierigkeiten. Vortrag auf dem 49. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs) zum Thema "Die Vielfalt der Psychologie", Ruhr-Universität Bochum, 21.-25.09.2014.
    • Bräker, A., Tossmann, P., Jonas, B. & Soellner, R. (2014). Prävention von riskantem Substanzkonsum bei Studierenden – Erste Ergebnisse zur Implementierung eines zielgruppenspezifischen Internetportals. Vortrag auf dem 49. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs) zum Thema "Die Vielfalt der Psychologie", Ruhr-Universität Bochum, 21.-25.09.2014.
    • Soellner, R., Bräker, A., Lenartz, N. & Rudinger, G. (2014). Gesundheitskompetenz – Schlüsselqualifikation für Wohlbefinden? Vortrag auf dem 49. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs) zum Thema "Die Vielfalt der Psychologie", Ruhr-Universität Bochum, 21.-25.09.2014.
    • Reder, M., Soellner, R., Machmer, A. & Wilz, G. (2014). How effective is telephone-based psychotherapy for family-caregivers of people with dementia? A randomised controlled trial. Poster presented at the 28th Conference of the European Health Psychology Society, Innsbruck, Austria, 26.-30.08.2014.
    • Bräker, A. & Soellner, R. (2014). Youth drinking norms and individual alcohol use in Europe - the social contagion effect. Vortrag auf der 28. Konferenz der European Health Psychology Society zum Thema "Beyond prevention and intervention: increasing well-being", Innsbruck, 26.-30.08.2014.
    • Bräker, A. & Soellner, R. (2014). Prevention of student substance abuse by designing and implementing a student focused intervention website. Vortrag beim 4. Europäischen Symposium zu "Substance use and abuse among University students" in Bremen, 26.-27.06.2014.
    • Reder M. & Soellner, R. (2013). eHealth Messung und was wir daraus lernen können - Ein fähigkeitsbasierter Ansatz zu Online Informationssuche und Informationsbewertung. 14. Tagung der Fachgruppe Pädagogische Psychologie, Hildesheim, 23.-27.09.2013.
    • Schüle, C., Benit, N. & Soellner, R. (2013). Kriterien akademischen Bildungserfolges - ein Vergleich verschiedener Kompetenzentwicklungsmaße. 14. Tagung der Fachgruppe Pädagogische Psychologie, Hildesheim, 23.-27.09.

    • Reder, M. & Soellner, R. (2013). How to measure eHealth - A Skill-based Approach for Online Information-seeking and -appraisal and the German Translation of the eHEALS. 11. Tagung der Fachgruppe Gesundheitspsychologie, Luxemburg, 05.-07.09.

    • Bräker, A. & Soellner, R. (2013). "Probier doch mal!" Soziale Trinknormen und problematischer Alkoholkonsum in Schulen. 11. Tagung der Fachgruppe Gesundheitspsychologie, Luxemburg, 05.-07.09.

    • Soellner, R. (2013). What is risky? Facetten problematischen Alkoholkonsums. 11. Tagung der Fachgruppe Gesundheitspsychologie, Luxemburg, 05.-07.09.

    • Reder, M. & Soellner, R. (2013). eHealth Literacy – German Translation of the Self-reported Measure eHEALS and Development of a Skill-based Measure. 27. Conference of the European Health Psychology Society, Bordeaux, 16.-20.07.

    • Benit, N. & Soellner, R. (2013). ANAKONDA: Construction and validation of an explicitly job-oriented GMA-Test. European Conference on Psychological Assessment, San Sebastian, 17.-20.07.

    • Bräker, A. & Soellner, R. (2013). 'Let's have a drink together!' - Social setting and patterns of youngsters' alcohol use across Europe. 27. Conference of the European Health Psychology Society, Bordeaux, 16.-20.07.

    • Wenzel, F., Bräker, A.-B. & Soellner, R. (2012). Risikofaktoren für jugendliches Problemverhalten. Ein empirischer Vergleich von deutschen und US-amerikanischen Jugendlichen. Posterbeitrag auf dem 48. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs) zum Thema Faszination Forschung, Universität Bielefeld, 23.-27.09.2012.

    • Soellner, R., Bräker, A., Göbel, K. & Scheithauer, H. (2012) Problematischer Alkoholkonsum in Europa – Zur Operationalisierung eines ungenauen Begriffs. Vortrag auf dem 48. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs) zum Thema Faszination Forschung, Universität Bielefeld, 23.-27.09.2012.

    • Göbel, K., Scheithauer, H., Soellner, R. & Bräker, A. (2012). Substanzkonsummuster und individuelle sowie umweltbezogene Risikofaktoren Jugendlicher in Europa. Vortrag auf dem 48. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs) zum Thema Faszination Forschung, Universität Bielefeld, 23.-27.09.2012.

    • Benit, N., Mojzisch, A. & Soellner, R. (2012). Akzeptanzvergleich eines allgemeinen und berufsbezogenen Persönlichkeitstests aus Bewerber- und Organisationssicht. Vortrag auf dem 48. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs) zum Thema Faszination Forschung, Universität Bielefeld, 23.-27.09.2012.

    • Bräker, A., Göbel, K., Scheithauer, H. & Soellner, R. (2012). Alkoholkonsummustern Jugendlicher in 25 europäischen Ländern -Clusteranalyse oder Latent-Class-Analyse? Vortrag auf dem 48. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs) zum Thema Faszination Forschung, Universität Bielefeld, 23.-27.09.2012.

    • Gatti, U., Soellner, R., Bräker, A.-B., Verde, A. & Rocca, G. (2012). Relationship between delinquency and alcohol use among juveniles in 25 European countries: A multilevel analysis. Vortrag auf der 12th Annual Conference of the European Society of Criminology (ESC) in Bilbao, Spanien, 12.-15.09.2012.

    • Bräker, A. & Soellner, R. (2012). Health literacy in youth – The interplay of competence, behavior and quality of life regarding health. Vortrag auf der 26. Conference of the European Health Psychology Society (EHPS) zum Thema: Resilience and Health, Prag, Tschechische Republik, 21.-25.08.2012.

    • Soellner, R., Benit, N. Schüle, C. & Röhling-Zerbs, J. (2012). Criteria of teaching success- or how to measure competencies. European Psychology Learning and Teaching Conference in Vilnius, Litauen, 28.-30.06.2012.

    • Bräker, A., Huber, S. & Soellner, R. (2011). Clusteranalyse oder Latent-Class-Analyse? Ein Vergleich der Verfahren am Beispiel von Alkoholkonsummustern Jugendlicher in Europa. Vortrag auf der 10. Tagung der DGPs-Fachgruppe "Methoden und Evaluation", Otto-Friedrich-Universität Bamberg, 21. - 23.09.2011.

    • Benit, N., Ramirez, B. & Soellner, R. (2011). Stiefmütterliche Vorauswahl? Welche psychologischen Verfahren nutzen deutsche Unternehmen zur Vorauswahl interner Führungskräfte für das Assessment Center. Poster auf der 7. Tagung der Fachgruppen Arbeits-, Organisations- und Wirtschaftspsychologie, 07. - 09.09.2011, Rostock.

    • Benit, N., Noelle, E. & Soellner, R. (2011). Warum schaffen es GMA-Tests nicht in die Unternehmenspraxis? Poster auf der 7. Tagung der Fachgruppen Arbeits-, Organisations- und Wirtschaftspsychologie, 07. - 09.09.2011, Rostock.

    • Kalytta, T., Wilz G. & Soellner, R. (2011). Langzeiteffekte einer kognitiv-behavioralen Telefontherapie bei pflegenden Angehörigen von Demenzkranken. (TeleTAnDem. )10. Kongress für Gesundheitspsychologie. Berlin, 31.08- 02.09.2011.
    • Johannes, C., Soellner, R. & Seidel, T. (2011). Teaching and Learning in University Courses from Teacher, Student and Video-based Expert Perspective. 14th Biennial EARLI Conference. Exeter, 30.08.2011.
    • Niemann- Mirmehdi, M., Zander, L., Ißelburg, A., Bernecker, K., Heinz, A., Rapp, M. & Soellner, R. (2010). Ergebnisse des BMG Leuchtturmprojektes Demenz: sozialtherapeutische Tandemgruppen zur Frühförderung. DGPPN Kogress 2010. Berlin, 24.- 27.11.

    • Benit, N. (2011). Optimierungsmöglichkeiten zur Vorauswahl in Personalauswahlprozessen? Vortrag bei der Volkswagen Coaching GmbH; Potenzialdiagnostik , 02.05.2011, Wolfsburg.

    • Soellner, R. (2010). Gesundheitskompetenz im Kontext der modernen Informationsgesellschaft. Armut und Gesundheit, Berlin, 03.-04.12.

    • Bräker, A. & Grewe, N. (2010). Welche Schulleiter nutzen E-Learning in der Weiterbildung? Posterbeitrag auf dem 19. Bundeskongress für Schulpsychologie mit dem Thema "handy&computer@schule.de", Weserberglandzentrum in Hameln, 17. - 19.11.2010.

    • Niemann- Mirmehdi, M., Zander, L., Ißelburg, A., Bernecker, K., Heinz, A., Rapp, M. & Soellner, R. (2010). Subjektive Wahrnehmung dementiell erkrankter Menschen in den Mittelpunkt gestellt. 6. Kongress der Deutschen Alzheimer Gesellschaft Selbsthilfe Demenz. Braunschweig, 07.- 09.10.2010.

    • Lenartz, N., Rudinger, G., Huber, S. & Soellner, R., (2010). Gesundheitskompetenz und Gesundheitsverhalten. 47. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie, Bremen, 26. 30.09.2010

    • Eisermann, J. & Soellner, R. (2010). Über Auswahlverfahren zum Psychologiestudium. 47. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie, Bremen, 26.- 30.09.2010

    • Hapkemeyer, J. Scheibner, N. & Soellner, R. (2010). Entwicklung beruflicher Kompetenzen im Praktikum aus Sicht der Studierenden. 47. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie, Bremen, 26. - 30.09.2010

    • Hallensleben, M., Niedermayer, S., Wilz, G. & Soellner, R. (2010) Evaluation einer telefonischen, ressourcenorientierten Kurzzeittherapie für häuslich pflegende Angehörige von Demenzkranken. 47. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie, Bremen, 26. - 30.09.2010

    • Lübeck, D. & Soellner, R. (2010). Was sollen Studierende lernen? Eine empirische Untersuchung der Kompetenzerwerbsziele von Hochschullehrenden. 47. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie, Bremen, 26. - 30.09.2010

    • Scheibner, N., Hapkemeyer, J. & Soellner, R. (2010). Selbsteinschätzung von Kompetenzen- der retrospektive Prätest als Alternative zum Prätest- Posttest- Design. 47. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie, Bremen, 26. - 30.09.2010

    • Huber, S. & Soellner, R. (2010). Gesundheitskompetenz- eine empirische Annäherung. 47. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie, Bremen, 26. - 30.09.2010

    • Soellner, R., Hapkemeyer, J. & Scheibner, N. (2010). Selbsteinschätzung beruflicher Kompetenzen im Studium- der Fragebogen SBK- S. 47. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie, Bremen, 26. - 30.09.2010

    • Oeberst, A., Schmälzle, R., Schupp, H. & Renner, B. (2010). Attributes and cues for partner related HIV-risk perception. Vortrag auf der 24. Konferenz der European Health Psychology Society (EHPS), Cluj Napoca, Rumänien, 01. - 04.09.

    • Benit, N. (2010). Quantitative Qualitätsüberprüfung von Assessment Centern nach der DIN 33430 . Vortrag bei der Volkswagen Coaching GmbH Potenzialdiagnostik, 19.04.2010, Wolfsburg.

    • Huber, S. & Soellner, R. (2010). Gesundheitskompetenz: Implikationen für die Gesundheitsförderung bei Kindern und Jugendlichen. Tagung des Centrums für Bildungs- und Unterrichtsforschung (CeBU). Hildesheim, 22. bis 23.Februar.

    • Soellner, R., Huber, S., Lenartz, N. & Rudinger, G. (2009). Health literacy - Model validation. 23rd Annual Conference of the European Health Psychology Society in Collaboration with the Italian Society of Health Psychology (SIPSA), Pisa, 23.-26.09.

    • Soellner, R., Scheibner, N. & Hapkemeyer, J. (2009). Assessment of workplace competencies in higher education. 10th European Conference on Psychological Assessment, Ghent, Belgien, 16.-19.09.

    • Huber, S., Soellner, R., Lenartz, N. & Rudinger, G. (2009). Gesundheitskompetenz: Modellbildung und Validierung. 4. Göttinger Fachtagung des Zentrums für empirische Unterrichts- und Schulforschung (ZeUS), Göttingen, 14.-16.09.

    • Soellner, R., Huber, S., Lenartz, N. & Rudinger, G. (2009). Health Competence: Model development and validation. Poster presented at the 13th Biennial Conference EARLI, Amsterdam, 25.-29.08.

    • Scheibner, N., Hapkemeyer, J. & Soellner, R. (2009). Development of work place competencies during students` internships. 13th Biennial Conference EARLI 2009, Amsterdam, 25.-29.08.

    • Soellner, R., Huber, S., Lenartz & N. Rudinger G. (2009). Facetten der Gesundheitskompetenz: Validierung eines Strukturmodells. 9. Kongress für Gesundheitspsychologie: Gesundheit und Gesundheitsförderung über die Lebensspanne, Zürich 26.-28.08.

    • Niemann- Mirmehdi, M. & Soellner, R. (2009). Sozialtherapeutische Tandemgruppe: Eine qualitative Evaluationsstudie von Versorgungsstrukturen in der frühen Krankheitsphase- Leuchtturmprojekt Demenz. Gefördert durch das BMG. IX. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Gerontopsychiatrie und –psychotherapie e.V. 2009. Berlin, 17.- 20.06.2009.
    • Lenartz, N., Huber, S., Rudinger, G. & Soellner, R. (2009). Modellbildung zur Gesundheitskompetenz – erste empirische Daten. 72. Tagung der Arbeitsgruppe für empirische pädagogische Forschung (AEPF). Landau, 23.-25.03.

    • Benit, N. (2009). Ökonomisch, effizient oder doch überflüssig? Validitätsprüfung von Assessment Centern.Poster auf der 1. Posterbörse des Instituts für Psychologie, 14. Januar, Hildesheim.

    Eingeladene und sonstige Vorträge (einschließlich workshops und Fort- und Weiterbildungen)

    • Benit, N. (2013). Beruflich (Un-)Geeignet?! Sinn und Unsinn beruflicher Eignungsdiagnostik. Vortragsreihe "Gesellschaft, Arbeit, Leben". Studieren im Café, SoJa, Hildesheim, 13.11.2013.

    • Soellner, R (2013). Grundlagen und Anwendungen von Evaluation am Beispiel von Modellstudiengängen. Symposium des Ausschussses für Methodik der Ausbildungsforschung. Gesellschaft für medizinische Ausbildung, Berlin, 25.05.2013.

    • Bräker, A. & Soellner, R. (2013). Das Streben nach Gesundheit - Pflicht, Sucht oder Lust? Vortragsreihe "Kulturraum & Gesundes Leben". Studieren im Café, SoJa, Hildesheim, 17.01.2013.

    • Soellner, R. (2011). Sucht und Suchtprävention. Zweite Vortragsreihe „Lernen, Gesundheit, Leben“. Studieren im Café Chocolat, Hildesheim, 08.12.2011

    • Soellner, R. (2011). AAA-prevent – Alcohol Abuse among Adolescents in Europe. Effective Environmental Strategies for Prevention. Fachtagung der Deutschen hauptstelle für Suchtfragen e.V, zum Thema Suchthilfe und Suchtpolitik International – Was haben wir von Europa und Europa von uns? 16.11.2011

    • Soellner, R. (2011). Ausbildung in Evaluation am Beispiel der Psychologie – Was wird gelehrt? Im Rahmen des Kolloquiums „Fokus Evaluation“ der Universität des Saarlandes, 27.10.2011

    • Soellner, R. (2011). Kompetenzorientierte Lehrevaluation. Kompetenzbereich für neue Lehr- und Lernformen am Fachbereich Wirtschaftswissenschaft, Freie Universität Berlin, 4.7.2011

    • Soellner, R. (2011). What is health literacy? Modelling und validation. Vortrag gehalten auf dem internationalen HELLP – Health as a lifelong learning process. Symposium, Wien, 23.02.2011.

    • Soellner, R. (2009). Qualitätsentwicklung an Hochschulen. Improve! European Trade Fair for Higher Education, 18.11.2009

    • Soellner, R. (2009). Evaluation an der Hochschule- Fluch oder Segen? Fachtagung des Zentrum für Methoden und Evaluation, Universität Bonn zum Thema, ZEM - 10 Jahre Forschung, Lehre und praxis zwischen Hochschule und Marktforschung, 12.11.2009

    • Soellner, R. (2009). Evaluation- aber wie? Überblick über Evaluationsverfahren. 10. Berliner Präventionstag, 10.11.2009