Lehre an der Universität Hildesheim (& andere Universitäten)

WiSe 2019/2020

  • Vorlesung Mikrosoziologie
  • Habitusgenese - Habitustransformation (MA)
  • Sozialfiguren der Gegenwart (zusammen mit Hans-Otto Hügel)
  • Soziologische Praxistheorien (zusammen mit Sascha Oswald)
  • Einführung in die Sozialstrukturanalyse

SoSe 2019

  • Sprechen und Habitusbildung (MA)
  • Sozialstrukturanalyse für das Lehramtsstudium: Die Gesellschaft der Schule im Blick der Soziologie (Gruppe I)
  • Sozialstrukturanalyse für das Lehramtsstudium: Die Gesellschaft der Schule im Blick der Soziologie (Gruppe II)
  • Die Rede vom 'biografischen Bruch'. Erkundungen zu einem Topos der Diskontinuität (KuÄP+)  
  • Interpretative empirische Qualifikationsarbeiten

WiSe 2018/2019

  • Grundbegriffe der Kultursoziologie
  • Sprechen analysieren (II): Sprechakte, biografisches Sprechen, kommunikativer Habitus (BA)
  • Sprechen analysieren (II): Sprechakte, biografisches Sprechen, kommunikativer Habitus (MA)
  • Mikrosoziologie des Alltags: Zur Entstehung und Festigung sozialer Ordnungen (Gruppe I)
  • Mikrosoziologie des Alltags: Zur Entstehung und Festigung sozialer Ordnungen (Gruppe II)

SoSe 2018

  • Sozialstrukturanalyse im Lehramtsstudium: Die Gesellschaft der Schule im Blick der Soziologie (Gruppe I)
  • Sozialstrukturanalyse im Lehramtsstudium: Die Gesellschaft der Schule im Blick der Soziologie (Gruppe II)
  • Sprechen analysieren: Gattungen, Medienkontexte, sprachliche Märkte (Gruppe I, BA)
  • Sprechen analysieren: Gattungen, Medienkontexte, sprachliche Märkte (Gruppe II, MA)
  • Zeitgenössische Selbsttechnologien: Coolness und Authentifizierung (KuÄP+)

WiSe 2017/2018

  • Lektürekurs Michel Foucault: Selbsttechniken und Technologien des Selbst (MA)
  • Renaissance des Heimat-Begriffs? Zur Konstruktion von Ich- und Wir- Identität(en)
  • Mikrosoziologische Forschung: Perspektiven, Ansätze, Begriffe
  • Soziologie im Lehramtsstudium: Eine Sensibilisierung für die Praxis der Theorie und die Praxis der Schule (Gruppe I)
  • Soziologie im Lehramtsstudium: Eine Sensibilisierung für die Praxis der Theorie und die Praxis der Schule (Gruppe II)

SoSe 2017

  • Soziologie der Werbung
  • Vertrautheit und Fremdheit an Orten biografischer Dichte (Gruppe I)
  • Vertrautheit und Fremdheit an Orten biografischer Dichte (Gruppe II)
  • Ästhetik und Funktion moderner Selbstthematisierung (II) - Fortsetzung und Konzeptausbau (KuÄP+)

WiSe 2016/2017

  • Mikroperspektiven der Analyse medialer Kommunikation (BA)
  • Mikroperspektiven der Analyse medialer Kommunikation (MA)
  • Ästhetik und Funktion moderner Selbstthematisierung (KuÄP+)
  • Ästhetik und Funktion moderner Selbstthematisierung (MA)
  • Soziologie der Werbung

SoSe 2016

  • Das Subjekt der Liebe in der Popmusik (KuÄP+)
  • Das Selbst der Moderne und seine privaten und öffentlichen Lebenswelten (BA)
  • Das Selbst der Moderne und seine privaten und öffentlichen Lebenswelten (MA)
  • Authentifizierung und Kommunikationserfolg in modernen Medienformaten (Gruppe I)
  • Authentifizierung und Kommunikationserfolg in modernen Medienformaten (Gruppe II)

WiSe 2015/16

  • Vorlesung Mikrosoziologie
  • Kulturpraktiken im Web 2.0: Katzenvideos, Selfies und Serienhype (KuÄP+) (zusammen mit Sascha Oswald)      
  • Mediale Umgebung und Selbstverständnis der ,Generation Y‘ – Untersuchung eines neuen Generationslabels (BA)
  • Mediale Umgebung und Selbstverständnis der ,Generation Y‘ – Untersuchung eines neuen Generationslabels (MA)
  • Methoden der empirischen Sozialforschung II: Methodenband Teil 2

Sose 2015

  • Methoden der empirischen Sozialforschung I (Methodenband)
  • Was sucht die Generation in der Popkultur? (KuÄP+)
  • Ausgewählte Felder der Analyse neuer Medien (MA)
  • Wie beobachtet die Soziologie soziale Ungleichheit? (Gruppe I)
  • Wie beobachtet die Soziologie soziale Ungleichheit? (Gruppe II)

WiSe 2014/15

  • Vorlesung Mikrosoziologie (BA)
  • Methoden der empirischen Sozialforschung II: Methodenband Teil 2
  • Was ist das Strukturierte am Sozialen? Eine Einführung (Gruppe I)
  • Was ist das Strukturierte am Sozialen? Eine Einführung (Gruppe II)
  • Kommunikationsmacht und neue Medien (zusammen mit Michael Corsten)

SoSe 2014

  • Methoden der empirischen Sozialforschung II: Forschungswerkstatt 'Fallanalytische Materialinterpretation'
  • Struktur und Wandel medienvermittelter Kommunikation (Gruppe I)
  • Struktur und Wandel medienvermittelter Kommunikation (Gruppe II)
  • Selbst und Subjektivität in der Moderne (für BA)
  • Selbst und Subjektivität in der Moderne (für MA)

WiSe 2013/14 - Technische Universität Chemnitz

  • Vorlesung Einführung in die Familiensoziologie
  • Hauptseminar Gesundheit in primären Sozialbeziehungen
  • Forschungskolloquium Abschlussarbeiten (zusammen mit Dr. Michael Hoelscher/Professur Empirische Sozialforschung)
  • Lehrforschungsprojekt "Muster des Übergangs in die Paaridentität" (Master). Laufzeit: 2013-2015

SoSe 2013

  • Methoden der empirischen Sozialforschung. Forschungswerkstatt Sinnrekonstruktive Analyseverfahren in der Sozialwissenschaft
  • Zur Soziologie des Privaten: Denkansätze und Forschungsfelder (Gruppe I)
  • Zur Soziologie des Privaten: Denkansätze und Forschungsfelder (Gruppe II)
  • Mediengattung, Medienwandel, kommunikative Positionierung (BA)
  • Mediengattung, Medienwandel, kommunikative Positionierung (MA)

WiSe 2012/13

  • Methoden II: Analyse biografischer Daten
  • Form und Funktion moderner Selbstthematisierung (MA)
  • Form und Funktion moderner Selbstthematisierung (BA)
  • Soziale Ungleichheit in der Gegenwartsgesellschaft (Gruppe I)
  • Soziale Ungleichheit in der Gegenwartsgesellschaft (Gruppe II)

SoSe 2012

  • Mediennutzung und Kommunikationsmacht im Generationszusammenhang (MA)
  • Soziale Ungleichheit in der Gegenwartsgesellschaft
  • Methoden der empirischen Sozialforschung II (Gruppe: Soziologische Potentiale der biografischen Befragung)
  • ‚Persönliche Beziehungen‘ als übergeordnetes Forschungsprogramm von Familie, Paar, Privatheit (Gruppe I)
  • ‚Persönliche Beziehungen‘ als übergeordnetes Forschungsprogramm von Familie, Paar, Privatheit (Gruppe II)

WiSe 2011/12

  • Mikrosoziologische Ringvorlesung „Lebenslauf und sozialer Wandel“ (Zusammen mit Michael Corsten)
  • Forschungsperspektiven persönlicher Beziehungen
  • Familie heute – Positionen und Kontroversen (MA)
  • Soziologische Potentiale der biografischen Befragung
  • Ungleichheit in Bildung, Lebensstil und Geschlecht (Gruppe I)
  • Ungleichheit in Bildung, Lebensstil und Geschlecht (Gruppe II)

SoSe 2011

  • Soziologie der Paarbeziehung (Gruppe I)
  • Soziologie der Paarbeziehung (Gruppe II)
  • Empirische Generationsforschung (zusammen mit Prof. Dr. Michael Corsten)
  • Methoden der Sozialforschung: Biografisches Interview
  • Einführung in die Sozialstrukturanalyse (Gruppe I)
  • Einführung in die Sozialstrukturanalyse (Gruppe II)

WiSe 2010/11

  • Methoden der empirischen Sozialforschung II: Methoden der Textanalyse: Auf der Suche nach dem sozialen Ort moderner Formen der Selbstthematisierung
  • Methoden der empirischen Sozialforschung II: Potentiale biografischer Befragungen
  • Geschlechterverhältnisse in persönlichen Beziehungen (Gruppe I)
  • Geschlechterverhältnisse in persönlichen Beziehungen (Gruppe II)
  • Einführung in die Sozialstrukturanalyse (Gruppe I)
  • Einführung in die Sozialstrukturanalyse (Gruppe II)

SoSe 2010

  • Biografie und gesellschaftlicher Kontext
  • Die Ordnung des Privaten und seine Strukturierungsgrößen: Familie, Paar, Geschlecht (Gruppe I)
  • Die Ordnung des Privaten und seine Strukturierungsgrößen: Familie, Paar, Geschlecht (Gruppe II)
  • Methoden der Sozialforschung II: Biografisches Interview
  • Einführung in die Sozialstrukturanalyse (Gruppe I)
  • Einführung in die Sozialstrukturanalyse (Gruppe II)

WiSe 2009/10

  • Mikrosoziologische Ringvorlesung „Familie(n) heute“ (Zusammen mit Dorothea Krüger und Anja Schierbaum)
  • Methoden der empirischen Sozialforschung II: Konzept und Verfahren der qualitativen  Generationsforschung
  • Einführung in die Sozialstrukturanalyse
  • Bildung, Sozialisation, Lebenslauf: Soziale Herkunft und Bildungsungleichheit
  • Mikrosoziologische Ansätze in der Paar- und Familienforschung (Gruppe I)
  • Mikrosoziologische Ansätze in der Paar- und Familienforschung (Gruppe II)
  • Methoden der empirischen Sozialforschung II: Biografisches Interview

SoSe 2009

  • Bildungsambitionen von Elterngenerationen. Methodische Konzeptspezifikation eines Forschungsprojekts
  • Paar, Gender, Generation (Gruppe I)
  • Paar, Gender, Generation (Gruppe II)
  • Einführung in die Sozialstrukturanalyse (Gruppe I)
  • Einführung in die Sozialstrukturanalyse (Gruppe II)
  • Verfahren der Textanalyse: Potentiale der Untersuchung populärer Musiktexte(Schlüsselqualifikationen)

WiSe 2008/09

  • Bildung, Familie, soziale Herkunft (Gruppe I)
  • Bildung, Familie, soziale Herkunft (Gruppe II)
  • Methoden der Sozialforschung: Biographisches Interview
  • Einführung in die Sozialstrukturanalyse (Gruppe I)
  • Einführung in die Sozialstrukturanalyse (Gruppe II)

SoSe 2008

  • Einführung in die Sozialstrukturanalyse (Gruppe I)
  • Einführung in die Sozialstrukturanalyse (Gruppe II)
  • Paarbeziehung und Milieu

SoSe 2001

  • Zweierbeziehungen in Texten populärer Musik (TU Dresden)

WiSe 1998/99

  • Generationsbildung und Milieu (Freie Universität Berlin, zusammen mit Michael Corsten)