Dr. Katharina Bock

Foto

Tätigkeitsbereiche:

 

Beruflicher und wissenschaftlicher Werdegang

  • seit 04/2017 Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Projekt »Materialität von Geschlecht und pädagogischer Autorität. Interferenzen von Körpern und Dingen in Bildungsinstitutionen.« am Institut für Sozialwissenschaften der Stiftung Universität Hildesheim
  • seit 04/2017 Dozentin im Modul Sozialstrukturanalyse am Institut für Sozialwissenschaften der Stiftung Universität Hildesheim
  • 01/2017 Promotion zur Doktorin der Philosophie (Dr. phil.) im Fach Soziologie an der Stiftung Universität Hildesheim
  • 09/2015 – 11/2015 promotionsbezogener Forschungsaufenthalt an der Pädagogischen Hochschule Zürich (Schweiz)
  • 12/2013 – 09/2016 Promotionsstipendiatin der Friedrich-Ebert-Stiftung
  • 09/2009 – 03/2010 Auslandsstudium an der Queen Mary, University of London (England)
  • 09/2007 – 03/2008 Auslandspraktikum am Goethe-Institut Buenos Aires (Argentinien)
  • 2005 – 2011 Studium (Magistra Artium) in den Fächern Germanistische Linguistik und Publizistik-/Kommunikationswissenschaft an der Universität Potsdam und der Freien Universität Berlin

 

Forschungsinteressen

  • Jugend- und Szeneforschung
  • Geschlechter-, Wissens- und Mediensoziologie

 

Veröffentlichungen 

  • Bock, Katharina (2018): Zur Rolle online-medialer Inhalte für die Skateboardkultur. In: Schwier, Jürgen/ Kilbert, Veith (Hrsg.): Skateboarding zwischen Subkultur und Olympia. Eine jugendliche Bewegungskultur im Spannungsfeld von Kommerzialisierung und Versportlichung. Bielefeld: Transcript, S. 143-164.
  • Bock, Katharina (2017): Kommunikative Konstruktion von Szenekultur. Skateboarding als Sinnstiftung und Orientierung im Zeitalter der Digitalisierung. Weinheim, Basel: Beltz Juventa.