Professor Dr. Wolf Jürgen Schünemann

Foto

Kontakt:

Telefon: +49(0)5121-883-10704
Fax: +49(0)5121-883-10705
E-Mail: wolf.schuenemann(at)uni-hildesheim.de
Raum: F 309 - Gebäude F (Hauptcampus)
Sprechzeit: Di 14:00 - 15:30 Uhr

Sprechstunde

In der Vorlesungszeit: ab Januar immer dienstags von 15 bis 16 Uhr

Termine können Sie unter: https://www.terminland.de/schuenemann/ buchen.

Aktuelle Forschungsprojekte

  • EPINetz: Exploration politischer Informationsnetzwerke (Weitere Informationen finden Sie hier)
  • DTCT - Detect Then Act (Weitere Informationen finden Sie hier)
  • HASeKI: Hate Speech und ihre Erkennung durch KI (Weitere Informationen finden Sie hier)

Abgeschlossene Projekte

Wahlkampf in (a)sozialen Netzwerken: 

Internet-basierte Kommunikationsformen, wie Chatforen und soziale Netzwerke, stehen im Verdacht, die politische Debattenkultur negativ zu beeinträchtigen. Im klaren Kontrast zu optimistischen Szenarien einer Demokratisierung politischer Teilhabe und einer Verbesserung demokratischer Deliberation zeigt sich zunehmend, dass sowohl Quantität als auch Qualität der politischen Beteiligung via Internet deutlich hinter den Erwartungen zurückbleiben. Formen politischer Online-Kommunikation erscheinen vielfach eher konflikt- als konsensorientiert. Im Zusammenhang mit Diskussionen, z.B. über die Flüchtlingspolitik, hat das Phänomen von Hasskommentaren im Internet allgemein und in sozialen Medien im Besonderen auch die politische Diskussion erreicht und Fragen nach geeigneten gesellschaftlichen und politischen Reaktionen hervorgerufen. Das Thema angemessenen (politischen) Diskursverhaltens ist somit von großer politischer wie wissenschaftlicher Relevanz. Die Zweifel an einem positiven Beitrag der Internettechnologie zu einer demokratischen Debattenkultur bergen gerade in Wahlkampfzeiten großes Potential für gesellschaftliche Verunsicherung. Darüber hinaus stellen aufkommende Regulierungsforderungen und -maßnahmen den Wert der freiheitlichen Online-Kommunikation infrage.

Das Forschungsprojekt setzte an diesem Punkt an, indem es das Online-Diskursverhalten im Kontext der Bundestagswahl 2017 mittels eines multimethodischen Designs untersuchte. Wahlkämpfe bilden Hochphasen politischer Kommunikation und damit einen signifikanten Kontext für die Untersuchung politischer Debatten insbesondere im Hinblick auf ihr affektives Eskalationsniveau. Auf der methodischen Ebene ermöglichen sie die Erhebung einer Vielzahl 'natürlicher' Daten politischer Kommunikation und bieten einen realistischen Hintergrund für die experimentelle Forschung.

Weitere Informationen finden Sie hier:

WasN-Working Paper 1

WasN-Working Paper 2

Neue Veröffentlichungen

  • Schünemann, Wolf J.; Windwehr, Jana (2020): Towards a 'gold standard for the world'? The European General Protection Regulation between supranational and national norm entrepreneurship. Journal of European Integration. Link.

  • Schünemann, Wolf J. (2020): Ready for the world? Measuring the (trans-)national quality of political issue publics on Twitter, Media and Communication, 8(4), Link.

  • Stier, Sebastian; Froio, Caterina; Schünemann, Wolf J. (2020): Going transnational? Candidates’ transnational linkages on Twitter during the 2019 European Parliament elections, in: West European Politics Vol 43, No 7 Link

  • Schünemann, Wolf J. (2020): Cybersicherheit, in: Klenk, Tanja; Nullmeier, Frank; Wewer, Göttrik (Hrsg.): Handbuch Digitalisierung in Staat und Verwaltung, Wiesbaden. Link

  • Schünemann, Wolf J. (2020): Neue Regeln für den Datenschutz. Europäische Verantwortungsübernahme im transnationalen Datenhandel, in: Gehler, Michael; Merkl, Alexander; Schinke, Kai (Hrsg.): Die Europäische Union als Verantwortungsgemeinschaft. Anspruch und Wirklichkeit, Wien, S. 311-330. Link

  • Kneuer, Marianne; Schünemann, Wolf J. (2020): Legitimatory Balancing Acts of online content regulation - comparing online communication control across regime types, in: GIG-ARTS: Online Information Governance - More Expression, Less Freedom? Compendium of Selected Submissions for the 4th European Multidisciplinary Conference on Global Internet Governance Actors, Regulations, Transactions and Strategies, S. 11. Link

  • Schünemann, Wolf J.; Grabe, Leonie: Referendums on Europe: Motives, Dynamics, Outcomes. Ein Bericht zum internationalen Workshop der Stiftung Universität Hildesheim vom 28. bis 29. März 2019Tagungsbericht in: ZfAS (4).

  • Hofmann, Jeanette; Kersting, Norbert; Ritzi, Claudia; Schünemann, Wolf J. (Hrsg.) (2019): Politik in der digitalen Gesellschaft: Zentrale Problemfelder und Forschungsperspektiven, transcript Verlag, Bielefeld Link

  • Barbehön, Marlon; Schünemann, Wolf J. (2019): EU critique beyond Euroscepticism and progressive stories: Introduction to the special issue, in: Culture, Practice & Europeanization Vol. 4, No. 2 S. 1-12 Link

  • Borucki, Isabelle; Schünemann, Wolf J. (Hrsg.): Internet und Staat - Perspektiven auf eine komplizierte Beziehung, Nomos, Baden-Baden 2019. Link
  • Schünemann, Wolf J.; Kneuer, Marianne (Hrsg.): E-Government und Netzpolitik im europäischen Vergleich, 2. Aufl., Baden-Baden 2019. Link
  • Barbehön, Marlon; Schünemann, Wolf J. (2018): Bound to leave? Die Schottland-Frage im Diskurs zum britischen In-/Out-Referendum. In: Zeitschrift für Diskursforschung 6 (3), S. 223–246. Link
     
  • Keller, Reiner; Hornidge, Anna-Katharina; Schünemann, Wolf J. (Hrsg.): The Sociology of Knowledge Approach to Discourse: Conceptual and Methodological Applications for Research. London [et al.]: Routledge 2018. Link
     
  • Schünemann, Wolf J.; Harnisch, Sebastian; Artmann, Stefan: Cybersicherheit und Rollenwandel. Eine rollentheoretische Diskursanalyse der transatlantischen Cybersicherheitspolitik im Lichte des NSA-Skandals, in: Zeitschrift für Politikwissenschaft 28(3), S. 263-287. Link