Foto Sandra Wenzel

Aktuelle Information

Seit Ende August 2016 ist Frau Sandra Wenzel nicht mehr am Institut für Sozialwissenschaften der Universität Hildesheim beschäftigt. Für Nachfragen zu früheren oder laufenden Prüfungsleistungen ist sie jedoch noch immer unter dem obigen Kontaktformular zu erreichen.

Akademischer Werdegang

2008-2012Bachelor of Arts (B.A.) in Romanistik und Interkultureller Wirtschaftskommunikation an der Friedrich-Schiller-Universität Jena
2010-2011Auslandsstudium an der Université Rennes 2
2012-2015 Master of Arts (M.A.) im Studiengang "Internationales Informationsmanagement – Sprachwissenschaft und Interkulturelle Kommunikation" und Sozialwissenschaften an der Universität Hildesheim

Forschungs- und Arbeitsschwerpunkte

Migration & Familie, Gender-Studies, Identität, qualitative Methoden der empirischen Sozialforschung
Wissenschaftliche Mitarbeiterin in Forschung und Lehre am Institut für Sozialwissenschaften der Universität Hildesheim
Mitarbeit im Projekt "Alleinerziehende Migrantinnen & Migranten in Niedersachsen – Lebenslagen und Fähigkeiten im Spannungsfeld von Armut & Selbstbestimmung (ALMIN)" am Institut für Sozialwissenschaften der Universität Hildesheim (Laufzeit 2012-2015)

Publikationen

2016Identitätskonstruktionen: Positionierung in unterschiedlichen Lebens- und Familienformen, in: Krüger, Dorothea Christa (Hg.): Alleinerziehende Migrantinnen. Lebenslagen und Fähigkeiten im Spannungsfeld von Abhängigkeit und Selbstbestimmung. Stuttgart: ibidem, S. 129-162.
2016Bildungsverläufe: dominante Einflussfaktoren auf dem Weg zur Berufsbiografie, in: ebd., S. 225-240.
2016Berufsbiografien zwischen objektiven Erfordernissen und subjektiven Handlungsspielräumen, in: ebd., S. 241-276.
2016Empirische Erhebung und Auswertung (mit Christina Lokk), in: ebd., S. 41-52.

Vorträge

Februar 2016"Alleinerziehende Migrantinnen – Lebenslagen und Fähigkeiten im Spannungsfeld von Abhängigkeit und Selbstbestimmung" (zusammen mit Christina Lokk), Netzwerktreffen Alleinerziehende in Niedersachsen, Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung, Hannover