Politikwissenschaft

Schwerpunkte der Politikwissenschaft in Hildesheim

1. Analyse und Vergleich politischer Regime

Politikwissenschaft ist für uns auch Demokratiewissenschaft.

Was sind die Grundlagen von Demokratie? Was sind demokratische Werte und Normen? Welche Strukturen finden wir in Demokratien vor, und wie laufen politische Prozesse in Demokratien ab? Welche politischen und gesellschaftlichen Akteure haben Einfluss? Welche Rolle kommt den Bürgern zu? Was hält Demokratien lebendig? Welche Rolle spielt das Internet für Demokratien? Und wo liegen Chancen und Stressfaktoren für Demokratien?

Wir untersuchen Transformationsprozesse und die ergebnisoffenen Wege hin zur Demokratie.

Wie enden nicht-demokratische Regime? Wie verlaufen Übergänge zu demokratischen Regimen? Und wie kann letztlich die Konsolidierung einer Demokratie gelingen? Was führt zu steckengebliebenen Konsolidierungen oder Rückfällen in autoritäre Zustände? Und welche Rolle spielt das Internet in diesen Transformationsprozessen?

Wir analysieren und vergleichen Autokratien.

Wie entstehen Autokratien? Wie sind sie aufgebaut? Welche Faktoren spielen eine Rolle bei der Legitimation und Sicherung von autoritärer Herrschaft? Wie und warum brechen Autokratien zusammen? Welchen Einfluss haben regionale Faktoren und Traditionen? Und welche Rolle spielt das Internet für das Aufbrechen von Machtstrukturen und Prozesse politischer Veränderung?

2. Politische Bildung

Wir betrachten Politische Bildung als elementaren Bestandteil einer funktionierenden demokratischen Ordnung.

Welchen Beitrag kann Politische Bildung zum demokratischen Zusammenleben in einer Gesellschaft leisten? Wie hat sich die Politische Bildung in der Bundesrepublik Deutschland entwickelt und welche Ziele verfolgt sie? Welche Politische Bildung brauchen wir im Zeitalter des Internets?

Politik ist für uns die Vermittlung der Didaktik der Politik.

Welche Möglichkeiten haben zukünftige Lehrer, Politik zu vermitteln und politisches Interesse zu erzeugen? Wie können sie das Internet für ihre Arbeit nutzen? Welche Medienkompetenz müssen sie vermitteln, damit ihre Schüler im digitalen Zeitalter bestehen? Und wie kann demokratische Teilhabe durch Politikunterricht in ihrer Bedeutung erkannt und gestärkt werden?

Politik ist für uns Partizipation und Integration.

Wie können Migranten an Mechanismen politischer Teilhabe herangeführt werden? Wie funktioniert eine (Zivil-)Gesellschaft für Migranten? Welche Möglichkeiten der Partizipation haben Migranten jenseits von Wahlen? Birgt das Internet neue Möglichkeiten der Partizipation und Integration? Wie müssen wir eine integrative politische Bildung neu denken?

3. Europaforschung

Wir untersuchen transnationale Prozesse im europäischen Kontext.

Wie ist die EU aufgebaut und wie funktioniert sie? Welche Macht üben die Institutionen der EU aus oder nicht aus und wie verändert sich diese? Welchen Einfluss haben die Mitglieder der EU – und umgekehrt: wie wirkt die EU auf die Mitgliedsstaaten? Welche Politik betreibt die EU gegenüber ihren Nachbarregionen und darüber hinaus? Welche Rolle spielt sie als internationaler Akteur? Und wie funktionieren transnationale Prozesse im digitalen Zeitalter?

4. Politikwissenschaft als anwendungsorientierte Wissenschaft

Wir untersuchen Politikfelder.

Welche Entscheidungen setzten politische Akteure um? Wie begründen sie die Umsetzung? Was wurde durch die Umsetzung bewirkt? Wem nutzen die Entscheidungen? Welchen Beitrag leisten Neue Medien zu diesem Prozess?

Wir verstehen Politikwissenschaft als praxisorientierte Wissenschaft.

Wir veranstalten Planspiele, um den Studierenden die politische Praxis zu erklären. Wir stellen Kontakte zur politischen Praxis her. Wir beantworten Fragen, die sich aus dem Praxis-Kontakt ergeben. Wir führen Exkursionen durch, um Studierenden die Organisation politischer Institutionen und politische Prozesse (Verhandlungen, Entscheidungen) anschaulich zu machen.

Hildesheim Model United Nations