Vorträge, Konferenzbeiträge und Zeitungsinterviews, Radiobeiträge

  • (2015): ´Subjektinszenierung und Kommunikationsmacht digital´ (zusammen mit Laura Maleyka). Vortrag auf der Tagung "Mediatisierung, digitale Praktiken und das Subjekt"; veranstaltet vom DFG-Scherpunktprogramm 1505 "Mediatisierte Welten" in Kooperation mit der Fachgruppe "Soziologie der Medienkommunikation" der DGPuK und der Sektion "Medien- und Kommunikationssoziologie" der DGS. Haus der Wissenschaft in Bremen, 26. November 2015
  • (2013): ‚89 und die 89er: Selbstthematisierung und private Lebensführung im innerdeutschen Transformationsprozess‘; Vortrag gehalten in der interdisziplinären Ringvorlesung „Weltgeschichtliche Zäsuren in Gesellschaft und Politik: 1989 – 2001 – 2011“ Universität Hildesheim, SoSe 2013, 29. Mai 2013
  • (2012): 'Internetbasierte Kommunikation als generationenspezifische Gelegenheitsstruktur' (zusammen mit Michael Corsten). Vortrag beim Symposium 'Die Qualitative Analyse internetbasierter Daten' des Instituts für qualitative Sozialforschung, Freiburg. Evangelische Hochschule Freiburg, 10. November 2012
  • (2012) Lebenslang treu sein: Wunsch oder Wirklichkeit? Podiumsdiskussion in der Veranstaltungsreihe „Tatsachen? Forschung unter der Lupe“ des Hauses der Wissenschaft Braunschweig in Kooperation mit dem Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung. 23.2.2012
  • (2012): Sensibilisierung Studierender für kulturelle Diversität und Gender – Beispiele aus der Lehrpraxis. Vortrag im "Forum für kulturelle Diversität & Gender in Lehre und Beratung". Veranstaltungsreihe des Gleichstellungsbüros der Universität Hildesheim zusammen mit dem Projekt „qualiko LBF - Qualifizierung für interkulturelle Kommunikation in Lehre, Beratung und Forschung“. Universität Hildesheim, 25.01.2012
  • (2011): ‚Generationsspezifische Kollektivorientierungen in intimen Nahbeziehungen‘; Vortrag gehalten in der Ringvorlesung „Lebenslauf und sozialer Wandel“, Universität Hildesheim, WS 11/12, 22. Dezember 2011
  • (2011): Inszenierung einer expressiven Symbolik. Vortrag gehalten in der Ringvorlesung „Popmusikanalysen transdisziplinär – Interpretation einer Number One“, Universität Hildesheim, SoSe 2011, 11. Mai 2011
  • (2010): Echtheitsfiktionen der Liebe im Wandel. Vortrag und Tischrunde in der Veranstaltung „Gib mir Liebe!“ der Projektreihe „Stäffele to Heaven“ im Kammertheater des Schauspiels Stuttgart, 14. März 2010
  • (2009): Liebe als Kulturmuster. Vortrag gehalten in der Ringvorlesung „Familie(n) heute“, Universität Hildesheim, WS 09/10, 12.01.2010
  • (2007): Koreferat zum Vortrag ‚Bildung als Familienprinzip. Selbsttechniken der Geisteswissenschaften im 19. Jahrhundert’ von Dipl.-Hist. Gregor Kanitz. Tagung ‚Lebensdeutungen – Selbstdeutungen; zum Verhältnis von Diskurs- und Biographieanalyse’ des Arbeitskreises ‚Berliner Arbeitskreis Diskurs Medien Biographie’, gefördert von der Hanns-Böckler-Stiftung. 24.11.2007, Technische Universität Berlin
  • (2004): Liebe und biografische Selbstthematisierung. Generationswandel im modernen Kulturmuster Intimität. Vortrag gehalten in der Ad-hoc-Gruppe ‚Die Ausweitung der Bekenntniskultur – neue Formen der Selbstthematisierung?’ des 32. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Soziologie ‚Soziale Ungleichheit - Kulturelle Unterschiede’ in München
  • (2004):(zusammen mit Andreas Hirseland): Geld und Karriere – Egalitätsnormen und biografische Synchronisation bei karriereorientierten Paaren. Vortrag gehalten in der Ad-hoc-Gruppe ‚Wenn zwei das Gleiche tun – Idealität und Realität sozialer (Un-) Gleichheit in Dual Career Couples’ des 32. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Soziologie ‚Soziale Ungleichheit - Kulturelle Unterschiede’ in München
  • (2001): (zusammen mit Maja S. Maier): ‚Das kulturelle Leitbild der romantischen Liebe als sozialwissenschaftlicher Forschungsgegenstand. Vorstellung erster Ergebnisse aus einem Forschungsprojekt. Vortrag gehalten auf dem ‚Uni-Tag‘ der Technischen Universität Dresden 2001
  • (2001): Zum soziologischen Potential von Videoaufzeichnungen bei Paarinteraktionen. Moderation Workshop ‚Videoaufzeichnungen und Interaktionsanalysen‘ des Teilprojekts Q ‚Institutionalisierungsprozesse in Zweierbeziehungen’ des SFB 537 ‚Institutionalität und Geschichtlichkeit’. Technische Universität Dresden
  • (1999): (zusammen mit Michael Corsten): „Berufliche Sozialisation und biographische Entwicklungen“. Vortrag im Rahmen des „Kolloquiums Arbeits- und Organisationspsychologie“ des Instituts für Arbeits-, Organisations- und Gesundheitspsychologie an der Freien Universität Berlin; 9. Juni 1999
  • (1999): (zusammen mit Michael Corsten): ‚Der gepflegte Körper: Habitus oder symbolisches Repertoire?" Vortrag im Arbeitskreis ‚Soziologie des Körpers‘; Dortmund 19. Februar 1999
  • (1999): (zusammen mit Michael Corsten): ‚Korrosion der Berufsmoral? Profi-Ismus als Normalismus der neuen Dienstleistungsethik’. Vortrag gehalten auf der Jahrestagung des Arbeitskreises ‚Berufsmoral’ an der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz. 9. Januar 1999
  • (1998): ‚Liebessemantik und generationeller Diskurs’. Vortrag auf der Jahrestagung der Sektion Biografieforschung der Deutsche Gesellschaft für Soziologie. Johann Wolfgang Goethe - Universität Frankfurt am Main, 31. März 1998
  • (1997): (zusammen mit Michael Corsten, Julia Hofer, Kerstin Kruse und Erwin Dumic): Die Wahrnehmung des Techno-Phänomens im intergenerationalen Diskurs. Vortrag auf der Tagung „Zwischen Lokalkolorit und Universalstruktur. Sozialwissenschaftliche Annäherungen an das Phänomen ‚Techno’“. 25. Januar 1997. Haus der Jugend, München

Zeitungsinterviews und Radiobeiträge

  • (2016): Radiofeature zum Thema: „Konsumwahn oder zeitgemäßes Ritual am Valentinstag?“. Mit Deutschlandradio Kultur am 14.2.2016 
  • (2012): Radiofeature zum Thema 'Liebeskummer' mit Radio Bayern 2, Reihe "Radio Wissen", 20.6.2012
  • (2012): dpa-Interview mit B. Schultejans zum Thema „Bedeutung des Valentintages für enge Nahbeziehungen heute“ (Februar 2012) 
  • (2011): Interview mit dem Magazin 'UMag' (Hamburg) zum Thema Online-Dating, September 2011