Zur Beschäftigungssituation des akademischen Mittelbaus

Per Holderberg, Dr. Torsten Richter, Prof. Dr. Renate Soellner und Prof. Dr. Dr. h.c. Wolfgang-Uwe Friedrich

Projektleitung: Per Holderberg

Projektlaufzeit: 01.01.2016 - 01.10.2017

Projektbeschreibung: 

Um „Wissenschaft als Beruf attraktiv zu machen“ verfolgt die Stiftung Universität Hildesheim das Ziel, gute und faire Arbeitsbedingungen für den akademischen Mittelbau herzustellen.

In diesem Kontext wurde bereits 2013 eine Befragung unter den wissenschaftlichen und künstlerischen Mitarbeiter_innen durchgeführt, um deren Situation zu erfassen und Bedarfe festzustellen.

In Kooperation mit dem audit familiengerechte hochschule und mit Unterstützung der Hochschulleitung führte die Arbeitsgruppe der wissenschaftlichen und künstlerischen Mitarbeiter_innen der KWM im Frühjahr 2016 die zweite Befragung durch.

Für die Durchführung der Online-Erhebung sowie der Erstellung des Ergebnisberichts war Per Holderberg vom Institut für Sozialwissenschaften der Stiftung Universität Hildesheim verantwortlich.

Dieser Ergebnisbericht ist 2017 unter dem Titel „Zur Beschäftigungssituation des akademischen Mittelbaus. Ergebnisse der zweiten Befragung der wissenschaftlichen und künstlerischen Mitarbeiter_innen der Stiftung Universität Hildesheim“ erschienen. Der dargestellte Überblick über Zusammensetzung und Arbeitsbedingungen des Mittelbaus wird im weiteren Diskussionsprozess Berücksichtigung finden und wertvolle Informationen bieten für die zukünftige universitäre Entwicklungsplanung.

Hier geht es zum Ergebnisbericht.

Kooperationspartner: audit familiengerechte hochschule

Kontakt: per.holderberg[at]uni-hildesheim.de