Dr. Katharina Mangold

Foto Katharina Mangold

Kontakt:

Telefon: +49 5121 883-11722
E-Mail Kontaktformular
Raum: L 142 - Altbau Bühler-Campus
Sprechzeit: 30.10.19 10-11 Uhr; 13.11.19 10-11 Uhr; 27.11.19 10-11 Uhr; 11.12.19 10-11 Uhr; 8.1.20 10-11 Uhr; 22.1.20 10-11 Uhr; 5.2.20 10-11 Uhr
Homepage: Homepage

Staatliche Anerkennung

Wenn Sie Fragen zur staatlichen Anerkennung haben, erreichen Sie mich
Per E-Mail: staatliche-Anerkennung(at)uni-hildesheim.de

Informationen zur Staatlichen Anerkennung finden Sie auch hier, vielleicht hilft Ihnen das bereits weiter:
https://www.uni-hildesheim.de/fb1/institute/institut-fuer-sozial-und-organisationspaedagogik/studium-lehre/staatliche-anerkennung/

Werdegang

seit 2011: Wissenschaftliche Mitarbeiterin in Forschung und Lehre am Institut für Sozial- und Organisationspädagogik, Stiftung Universität Hildesheim

2008 - 2011: Stipendiatin im DFG-Graduiertenkolleg „Transnationale Soziale Unterstützung“, Stiftung Universität Hildesheim

9/2007 – 7/2008: Wissenschaftliche Begleitung des Projekt Xenos der Tübinger Vorstadt in Reutlingen – „Infrastrukturentwicklung für Jugendliche mit dem Schwerpunkt Übergang Schule – Beruf“ und des Modellprojekts „Kooperation Jugendhilfe-Schule in Bodelshausen“ der Universität Tübingen

9/2006 – 7/2008: Hauptamtliche Mitarbeiterin der Lebenshilfe Tübingen e.V. im Bereich Ambulant Betreutes Wohnen

2000 – 2007:Studium der Erziehungswissenschaft (Schwerpunkt Sozialpädagogik), Universität Tübingen

Forschungsschwerpunkte

  • Jugendhilfeforschung (insbesondere: Leaving Care – Übergänge aus der Heimerziehung)
  • Jugend und Transnationalität
  • Internationale Freiwilligendienste
  • LGBTI*Q
  • Qualitative Forschungsmethoden (insbesondere Ethnographie)

Projekte

  • CareHOPe – Care Leaver an Hochschulen Online-Peerberatung (2018-2020)
    (laufend)
  • Incoming-Freiwilligendienste: Mehrwert für Einsatzstellen (2018-2019)
    (laufend)
  • Queere Familien (2018-2019) [Broschüre zum Download]
    (abgeschlossen)
  • Care Leaver in Care Leaver Initiative (2018-2019) [Projektbericht zum download]
    (abgeschlossen)
  • CareHO – Care Leaver an Hochschulen (2014-2016)
    (abgeschlossen)
  • „Higher Education without Family Support“. Studierende mit stationärer Jugendhilfeerfahrung an Hochschulen. (2012-2014)
  • Educational Mix in der elementarpädagogischen Dienstleistungsinfrastruktur – regionale Kooperationsstrukturen und Pfadabhängigkeit.
    (abgeschlossen)
  • „zwischenWelten“. Junge Erwachsene im Internationalen Freiwilligendienst. Eine ethnographische Studie transnationaler Erfahrungen.
    (Dissertationsprojekt abgeschlossen)

Lehrveranstaltungen

WS 2019/2020

  • Einführung ins Studium SOP

SS 2019

  • Incoming-Freiwilligendienste – Mehrwert für Einsatzstellen? Teil II
  • Planung Studieneingangsphase

WS 2018/2019

  • Incoming-Freiwilligendienste – Mehrwert für Einsatzstellen? Teil I
  • Queere Familien (Lehr-Forschungs-Projekt) [gemeinsam mit Julia Schröder und Melanie Arns]
  • Einführung ins Studium SOP

SS 2018

  • LGBTI*Q und Soziale Arbeit [gemeinsam mit Julia Schröder]
  • Queere Familien (Lehr-Forschungs-Projekt) [gemeinsam mit Julia Schröder und Melanie Arns]
  • Vorbereitung Studieneingangsphase

WS 2017/2018

  • Pädagogik_Macht_Unterschiede
  • Einführung ins Studium SOP

 SS 2017

  • Übergänge ins Studium – Planung der Studieneingangsphase
  • Anders studieren – Globales diskutieren

WS 2016/2017

  • Soziale Unterstützung für Care-Leaver: Die rechtliche Gestaltung der Übergänge und ihre (unzureichende) Verwirklichung am Beispiel der Hilfen für junge Volljährige (§ 41 SGB VII) [gemeinsam mit Kirsten Scheiwe]
  • Einführung ins Studium SOP

SS 2016

  • Sexuelle und Geschlechtliche Vielfalt
  • Vorbereitung Studieneingangsphase

WS 2015/2016

  • Einführung ins wissenschaftliche Arbeiten
  • Begleitveranstaltung für TutorInnen

SS 2014

  • Entwicklungszusammenarbeit als Form Transnationaler Sozialer Unterstützung?
  • Vorbereitung für die Einführungsveranstaltung für ErstsemestlerInnen der SOP

WS 2013/2014

  • Inklusion als Perspektive für die Behindertenhilfe?
  • "Gender, Alter, Migration und vieles mehr" - Pädagogische Praxis macht Unterschiede: eine intersektionelle Annäherung
  • Einführung ins wissenschaftliche Arbeiten
  • Begleitveranstaltung für TutorInnen

SS 2013

  • Vorbereitung für die Einführungsveranstaltung für ErstsemestlerInnen der SOP
  • Übergänge aus der Jugendhilfe ins Erwachsenenleben
  • Beobachtungen: Differenzkonstruktionen in pädagogischen Feldern

WS 2012/2013

  • Einführung ins wissenschaftliche Arbeiten
  • Begleitveranstaltung für TutorInnen
  • Veralltäglichte Transnationalität im Jugendalter?

SS 2012

  • Vorbereitung des Erstsemestler-Tutoriums
  • Jugend und Transnationalität?

WS 2011/2012

  • Alltag von jungen Erwachsenen mit geistiger Behinderung?
  • Einführung ins wissenschaftliche Arbeiten
  • Begleitveranstaltung für TutorInnen

WS 2010/2011

  • Transnationale Erfahrungen – junge Erwachsene unterwegs in der Welt

Vorträge

Ringen nach angemessenen Verhalten – junge Erwachsene im Internationalen Freiwilligendienst“, Fachtag kulturweit in Berlin, 2018

Care Leavers as researchers? Reflections on peer-research-projects - ethical issues”, ECSWR Edinburgh, 2018

Verselbständigungswahn oder Ermöglichung von Selbständigkeit?“, Tagung „In and out of Care“ in Hamburg, 2018

Chancen der Selbstvertretung Selbstorganisation als Bildungsgelegenheit?!“, Fachtag in Klagenfurt, 2018

Ringen nach angemessenen Verhalten – junge Erwachsene im Internationalen Freiwilligendienst“, 10 Jahre weltwärts-Tagung in Köln, 2018

Hindered youth in residential care? Care leavers’ constructions of youth: “... and that’s why I’ve missed out a lot on uh (.)  on being young like of sometimes being free and easy”” EUSARF in Porto, 2018

"I never had the privilege of a family" - family constructions of care leavers”, EUSARF in Porto, 2018

Partizipative Forschung in der Sozialen Arbeit - Teilhabe am und im Forschungsprozess Einblicke in Praktiken partizipativer Wissensproduktion aus Perspektive eine Wissenschaftler_in“, Kommissionstagung Sozialpädagogik in Vechta, 2017

Inbetween – Selbst- und Fremdpositionierung in ethnographischen Forschungsprozessen“, Ethnographietagung in Hildesheim, 2016

Jugend und transnationale Erfahrungen Praktiken der Ein- und Ausschließung Oder: Wer kann sich einen internationalen Freiwilligendienst schon leisten?!“, DGSA Düsseldorf, 2016

Helping others and agency”, EUSARF Oviedo, 2016

Continuity and discontinuity in the transition from care to adulthood”, European Conference of Social Work Research, Ljubljana, 2015

„Jugendpolitik – Jugendhilfepolitik“ Sozialpädagogiktag in Tübingen, November 2014. (gemeinsam mit Wolfgang Schröer)

„Jugendhilfe und Care Leaver. Bildung im Fokus.“ Vortrag im Rahmen der 19. IAGJ-Tagung vom 14. bis 17. September 2014 in Potsdam

„Struggeling to do the right thing“- young german volunteers in the field of social work in Uganda. Vortrag im Rahmen des Symposium „Social Work in Africa“, Kassel, July 2014

Die „Nähe“ zum Feld in der Ethnographie – Chancen und „Stolpersteine“. Vortrag im Rahmen des Seminars „Methoden der Datenerhebung in der empirischen Sozialforschung“ in Esslingen, 7.Mai 2014

„Intersektionalität und Ethnographie – Forschen in und über Inbetweenness. Was kann Ethnographie zu intersektionaler Forschung leisten?“ DGfE-Kongress Berlin März 2014

„Jugend und transnationale Erfahrungen. Praktiken der Ein- und Ausschließung.“ Kommissionstagung Sozialpädagogik in Tübingen 30.05.-01.06.2013.

„Inbetweenness. Erzählen und Beobachten im transnationalen Kontext.“ Vortrag im Rahmen der Summerschool Kassel, 15.10.2013

„Care leavers in Higher Education – methodological reflection on biographical analyses” Presentation at the EUSARF-Conference in Glasgow September 2012 (gemeinsam mit Stefan Köngeter und Benjamin Strahl)

„Hochschule trotz Jugendhilfe? – Überlegungen und Ergebnisse aus dem Projekt Higher Education without Family Support“ Bundestagung Heimerziehung, September 2012 in Hildesheim (gemeinsam mit Benjamin Strahl)

„Doing Ethnography“ - Forschen in und über Inbetweenness. Vortrag im Rahmen eines Forschungsseminars von Elisabeth Tuider, Universität Kassel, Mai 2012

„Either-or AND not-only-but-also“ – German volunteers in Uganda. Weltwärts as policy actor. Conference Transnational social policy. Toronto, Ocotober 2012

„Differenzen vielfältig denken.“ Ein biographischer und ethnographischer Blick auf Differenzerfahrungen im Transnationalen. DGfE-Kommissionstagung „Qualitative Bildungs- und Biographieforschung“ in Erlangen mit dem Thema „Ethnographie und Differenz in pädagogischen Feldern. 17. – 19.11.11. (Vortrag gemeinsam mit Kathrin Klein-Zimmer)

'Families' beyond and across borders – young people and their social relationships. International Conference “Social support on the Move – Transnational Social Work”(gemeinsam mit Anja Wrulich)

„Correct seems to be impossible“: Dilemmas of acting within the international volunteer service. Workshop Cultures of Aid Work 30.09.-1.10.2010 an der Universtity of Sussex

Publikationen

Arns, Melanie/ Böttcher, Nastassia-Laila/ Frey, Johanna/ Lucka, Maria/ Mangold, Katharina/ Schröder, Julia (2019): Queere Familien. Eine Broschüre für sozialpädagogische Fachkräfte und Interessierte. [Broschüre zum Download]

Arns, Melanie/ Mangold, Katharina/ Struck, Leonie (2018): Care Leaver in Care Leaver Initiative. Ergebnisse einer Befragung von jungen Menschen, die sich in Care Leaver Initiativen beteiligen. [zum Download]

Mangold, Katharina/ Rein, Angela (2018): Die Adressat_innen Sozialer Arbeit erforschen. In: Bastian, Pascal/ Lochner, Barbara (Hrsg.): Forschungsfelder der Sozialen Arbeit. Baltmannsweiler: Schneider Verlag Hohengehren. S. 99-125.

Mangold, Katharina (2018): Garant für Weltoffenheit oder Reproduktion von Stereotypen: Internationale Freiwilligendienste unter der Lupe. In: sozial extra. Wiesbaden: Springer VS. 2018, Heft 2, S. 34-35.

Mangold, Katharina (2018): Selbstbestimmung sexueller und geschlechtlicher Vielfalt. Queere Jugendliche in Deutschland. In. Sozial extra,  2018 (6), S. 15-18.

Mangold, Katharina/ Rusack, Tanja/ Thomas, Severine (2017): Partizipative Forschung und Beteiligung in pädagogischen Handlungsfeldern. Gemeinsame Erfahrungen und Herausforderungen. In: sozial extra, 2017 (2), S. 34-37.

Mangold, Katharina (2017): Staatliche Anerkennung als Sozialarbeiter_in/Sozialpädagog_in: notwendiges Gütesiegel oder überholte Sparmaßnahme? In: sozial extra. Wiesbaden: Springer VS. 2017, Heft 6, S. 42-46.

Mangold, Katharina/Rein, Angela (2017): WOHN-Gruppe – Durchgangspassage vs. Daheim-ein. In: Meuth, Miriam (Hrsg.): Wohn-Räume und pädagogische Orte: erziehungswissenschaftliche Zugänge zum Wohnen. Wiesbaden: Springer VS. S.221-243.

Mangold, Katharina (2016): Studieren nach stationärer Jugendhilfe. Herausforderungen von Care Leavern im Übergang an Hochschulen. In: die hochschule 1/2016. S.115-130.

Refaeli, Tehila/Mangold, Katharina/Köngeter, Stefan/Zeira, Anat (2016). Continuity and discontinuity in the transition from care to adulthood - challenges for social work research and practice. British Journal of Social Work. S. 1-18. doi:10.1093/bjsw/bcw016.

Köngeter, Stefan/ Mangold, Katharina/ Strahl, Benjamin (2016): Bildung zwischen Heimerziehung und Schule. Ein vergessener Zusammenhang. Weinheim/Basel: Beltz-Juventa.

Mangold, Katharina (2015): Beteiligung (ehemaliger) Adressat_innen als Ressource für die pädagogische Fachpraxis. In: Zipperle/ Bauer/ Stauber/ Treptow (Hrsg.): Vermitteln. Eine Aufgabe von Theorie und Praxis Sozialer Arbeit. Wiesbaden: Springer VS. S. 123-138.

Mangold, Katharina (2015): Jugendliche. In: Schröer, Wolfgang/ Struck, Norbert/ Wolff, Mechthild (Hrsg.): Handbuch Kinder- und Jugendhilfe. 2. Auflage. Weinheim und München: Beltz-Juventa. [im Erscheinen]

Melkman, Eran/ Mor-Salwo, Yifat/ Mangold, Katharina/ Zeller, Maren/ Benbenishty, Rami (2015): Care Leavers as Helpers: Motivations for and Benefits of Helping Others. Children and Youth Services Review, Volume 54, July 2015, Pages 41–48.

Klein-Zimmer, Kathrin/ Mangold, Katharina/ Wrulich, Anja (2014): Jugendliche als Grenzbearbeiterin – Zur Produktivität einer Metapher im Kontext der Forschung und Diskurse um Transnationalität. In: neue praxis. Heft 6/2014.

Tuider, Elisabeth/ Mangold, Katharina/ Schröer, Wolfgang (2014): Zur Transnationalität von Jugend: doing differences while doing transnationality. In: Gruhlich/Riegraf (Hrsg.): Geschlecht und transnationale Räume. Feministische Perspektiven auf neue Ein- und Ausschlüsse. Münster: Westfälisches Dampfboot. S.81-102.

Mangold, Katharina (2014): „Bildungserfolgreiche Jugendliche in stationären Hilfen zur Erziehung? – Das gibt´s doch nicht!“ In: Sozialmagazin 11-12/2014. S.48-55.

Mangold, Katharina (2014): Sozialpädagogische Begleitung von jungen Erwachsenen im internationalen Freiwilligendienst: Inbetweenness als Reflexionsmöglichkeit. In: Voluntaris, Jg. 2, 2/2014. S.38-61.

Mangold, Katharina/ Schröer, Wolfgang (2014): Ambivalente Bildung – Prekäre Bewältigungslagen in der Lebenslage Student_in. Das Beispiel: Studierende mit Erziehungshilfeerfahrung. In: Diskurs Kindheits- und Jugendforschung, Heft 4/2014. S. 433-447.

Mangold, Katharina/Rein, Angela (2014): Formale Bildung als Ressource für Care Leaver im Übergang ins Erwachsensein? In: Forum Erziehungshilfen, Heft 3/2014. S. 141-146.

Mangold, Katharina (2014): Inbetweenness als Möglichkeit transnationaler Wissensproduktion? Junge Erwachsene im Internationalen Freiwilligendienst – zwischen Herstellung von Stereotypen und transnationalem Wissen. In: Bender/Duscha/Hollstein/Huber/Klein-Zimmer/Schmitt (Hrsg.): Orte transnationaler Wissensproduktion. Sozial- und kulturwissenschaftliche Schnittmengen. Weinheim und Basel: Beltz Juventa. S.128-152.

Mangold, Katharina (2013): Inbetweenness: Jugend und transnationale Erfahrungen. Weinheim und Basel. Beltz Juventa.

Mangold, Katharina/ Muche, Claudia/ Volk, Sabrina (2013): “Educationale Mix” in der frühen Kindheit. Regionale Dienstleistungsinfrastrukturen im Vergleich. Weinheim und Basel. Beltz Juventa.

Mangold, Katharina (2012): „Beide Welten kennen“ - Gesellungsformen junger Erwachsener im Internationalen Freiwilligendienst. In: Herz/ Olivier (Hrsg.): Transmigration und Soziale Arbeit. Theoretische Herausforderungen und gesellschaftliche Praxis. Hochgehren. VS-Verlag.

Mangold, Katharina (2012): ´Struggling to Do the Right Things` - challenges during international volunteering. In: Third World Quarterly, Vol. 33, No. 8, 2012, pp. 1493-1509.

Mangold, Katharina/ Ehlke, Carolin/ Strahl, Benjamin (2012): Unterstützung zur Selbständigkeit oder Selbständigkeit und Unterstützung? In: Sozial Extra 7/8: 46-49.

Strahl, Benjamin/ Mangold, Katharina/ Ehlke, Carolin (2012): Careleavers - aus stationären Hilfen zur Erziehung in die Selbständigkeit. In: Sozial Extra, 7/8: 41-45

Mangold, Katharina (2011): Herausforderungen im jungen Erwachsenenalter – junge Menschen im Freiwilligendienst. IN: Gundmann/ Overwien (Hrsg.): weltwärts pädagogisch begleiten. Erfahrungen aus der Arbeit mit Freiwilligen und Anregungen durch die Fachtagung in Bonn (18.-20. April 2011). Kassel. Uniprint. S. 20 – 24. Online unter: http://www.uni-kassel.de/upress/online/frei/978-3-86219-198-7.volltext.frei.pdf

Mangold, Katharina (2010): Junge Erwachsene als Motor der Transnationalisierung? Zusammenhänge zwischen Spezifika der Lebensphase „junge Erwachsene“ und Transnationalisierung. IN: Sozial Extra. Zeitschrift für Soziale Arbeit. Heft 1. 2010. S. 44-46.

Mangold, Katharina/ Jann, Nina/ Stisser, Anna/ Batzel, Andrea/ Bolay, Eberhard (2008): Biographieorientierte Alltagsbegleitung für junge Menschen im Übergang Schule - Beruf. Xenos-Projekt „Die Vorstadt baut auf“ in Trägerschaft der Stadt Reutlingen, Amt für Schulen, Jugend und Sport. Abschlussbericht der Wissenschaftlichen Begleitung. Universität Tübingen, Institut für Erziehungswissenschaft. http://www.reutlingen.de/ceasy/modules/core/resources/main.php5?id=4267

Schneider, Sabine/ Eßer, Florian/ Mangold, Katharina/ Nord, Karin/ Rein, Angela/ Schöne, Mandy/ Zipperle, Mirjana (2006): Ein Interview – Fünf Interpretationsskizzen. Illustrationen unterschiedlicher Auswertungsstile im Rahmen einer exemplarischen Forschungswerkstatt. In: Zeitschrift für qualitative Bildungs-, Beratungs- und Sozialforschung (ZBBS), 7.Jahrgang, Heft 1/ 2006, S. 139-166.