Anna-Lena Lux

N/A
  • Seit November 2016: Stipendiatin des Graduiertenkollegs „Multiprofessionalität in der Bildungsinfrastruktur und in Sozialen Diensten“ und Promotion

  • Oktober 2013 – Oktober 2016: Sozialpädagogin im begleitenden Sozialdienst der Lebenshilfe Hildesheim e.V.

  • Oktober 2009 – April 2015: Studium der Sozial- und Organisationspädagogik an der Stiftungsuniversität Hildesheim, Abschluss Master of Arts
    Thema der Masterarbeit: Sozial- und organisationspädagogische Profis in der Praxis – Zur Vermittlung eines Berufsethos im Studiengang Sozial- und Organisationspädagogik aus der Perspektive von ehemaligen KommilitonInnen

  • Oktober 2011 – Dezember 2013: Studentische Hilfskraft im Forschungsprojekt „Grenzüberschreitende Pflegeversorgung in Niedersachsen – Lokaler Dienstleistungsmix“

Veröffentlichungen

Krawietz, Johanna/Khoilar, Sanaz/Lux, Anna-Lena (2014): Prekäre Vergütung – Die Beschäftigung von MigrantInnen in Pflegehaushalten durch Wohlfahrtsorganisationen. In: Krawietz, Johanna/Visel, Stefanie (Hrsg.): Prekarisierung transnationaler Care-Arbeit: Ambivalente Anerkennung. Münster: Westfälisches Dampfboot. S. 141-158.

Khoilar, Sanaz/Lüddecke, Tobias/Lux, Anna-Lena (2013): Menschenwürdige Arbeit für Hausangestellte. Tagungsbericht zu den Chancen des ILO-Übereinkommens für Hausangestellte. In: Sozial Extra, 09/2013, S. 10-12.

Arbeitsschwerpunkte

  • Professionalität und Soziale Arbeit/ Sozialpädagogik

  • Soziale Dienstleistungen in der Behindertenhilfe

  • Teilhabe und Partizipation von Menschen mit Behinderungen

  • Sozialrecht

  • Organisationsforschung

  • Qualitative Sozialforschung