Prof. Dr. Stephan Wolff

Kontaktdaten:

wolff.s@t-online.de

Schwerpunkte in Lehre und Forschung

Angewandte Organisationswissenschaft, Methoden und Strategien der empirischen Sozialforschung, Evaluation und Organisationsdiagnose,  Theorie und Praxis sozialer Dienstleistungsorganisationen, Institutionelle Kommunikation.

Wissenschaftlicher Werdegang

  • Studium der Soziologie (M.A.1972) und der Psychologie (Dipl.-Psychologe 1974)
  • 1975-1980: Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Sonderforschungsbereich 101, Universität München (Arbeit- und Berufsforschung)
  • 1975 Dr. phil.
  • 1980-1982: Habilitationsstipendiat DFG.
  • 1982 Habilitation zum Dr. rer.habil.; Venia legendi in Soziologie, Universität München
  • 1983-1984: Heisenbergstipendiat der DFG
  • Seit 1984 Professor am Institut für Sozial- und Organisationspädagogik der Universität Hildesheim
  • Wissenschaftlicher Leiter des Weiterbildungsstudiengang ‚Organization Studies’, Universität Hildesheim
  • Lehrbeauftragter der Universitäten München, Wien und Zürich; mehrfach Gastprofessor am Institut für Soziologie der Universität Wien

Mitarbeit in wissenschaftlichen Organisationen und Publikationsorganen, Gutachtertätigkeit

  • Beirat (Zeitschrift für Soziologie, Sozialer Sinn)
  • Gutachtertätigkeit (DFG, Volkswagenstiftung, Studienstiftung des Deutschen Volkes, Cusanus-Werk, Österreichischer Nationalbankfond, Zentrale Evaluationsagentur Niedersachsen, diverse vergleichende Gutachten für Berufungsverfahren deutscher und ausländischer Universitäten)
  • Mitglied des DFG-Graduiertenkollegs „Authentizität als Darstellung“, Universität Hildesheim (1995-2003)
  • Mitglied des DFG-Graduiertenkollegs ‚Transnationale soziale Unterstützung’. Universitäten Hildesheim und Mainz (seit 2007)
  • Sprecher des Promotionskollegs ‚Psychotherapieprozessforschung’. Universität Hildesheim. (seit 2007)
  • Sprecher (zusammen mit W. Schröer) des Promotionsstudiengangs ‚Soziale Dienste im Wandel’. Universität Hildesheim (seit 2010)

Abgeschlossene Promotionen

Asselmeyer, Herbert: Einmal Schule – immer Schüler? Eine empirische Studie zum Lernverständnis Erwachsener. Frankfurt am Main u.a.: Peter Lang (1996)

Koch-Straube, Ursula: Fremde Welt Pflegeheim. Bern u.a.: Huber (1997. 2. Aufl.2003)

Holla, Bernd: Qualitätsentwicklung in der Weiterbildung durch praxisorientierte Evaluation. Frankfurt a.M. u.a.: Lang (2002)

Mohn, Elisabeth: Filming Culture. Spielarten des Dokumentierens nach der Repräsentationskrise. Stuttgart: Lucius & Lucius (2002)

Franke, Marion: Organisation-Kultur-Geschlecht. Eine empirische Untersuchung zur (Geschlechts-)Sensibilität in und von Organisationen. Hildesheim (2003)

Simöl, Inge: Organisation-Kultur-Geschlecht. Eine empirische Untersuchung zur (Geschlechts-)Sensibilität in und von Organisationen. Hildesheim (2003)

Borbe, Cordula: Entwicklungstendenzen systemischer Beratung bei chronisch körperlichen Erkrankungen im Kindes- und Jugendalter. Hildesheim: Olms (2006)

Jenkner, Ilka: Wahrnehmung, Bewertung und Akzeptanz gendersensibler digitaler Medien für die Hochschullehre – eine nutzungsorientierte Analyse am Beispiel von Studierenden der Erziehungswissenschaft (2007)

Hecht, Michael: Selbsttätigkeit im Unterricht: Empirische Untersuchungen in Deutschland und Kanada zur Paradoxie pädagogischen Handelns. Wiesbaden: VS-Verlag (2008)

Thomas, Severine: Organisationskulturen in der Kinder- und Jugendhilfe. Hildesheim: Olms (2010)

Ehlers, Kay E.: Projekte der Entwicklungszusammenarbeit. Zur Funktionsweise eines organisationalen Ensembles. Hamburg Kovac (2011)

Böwer, Michael: Kindeswohlschutz organisieren. Jugendämter auf dem Weg zu zuverlässigen Organisationen. Weinheim und Basel: BeltzJuventa (2012)

Bach, Yvonne: Frauen in der Arbeitsmigration. Eine ethnographische Studie zu transnationalen Familien zwischen Singapur und Indonesien. Berlin: Regiospectra (2013)

Oppermann, Andrea: Emotionale Intelligenz – quo vadis? Eine Managementmode auf dem Weg in die Organisation. Hamburg. Kovac (2013)

Plitt, Heike: Intersubjektivität erleben. Musiktherapie als Chance für Borderline-Patienten. Marburch: Tectum (2013)

Rüsing, Olaf: Hilfreiche Wirklichkeiten. Zur praktischen Verwendung von Visualisierungen in Supervisionssettings. Hildesheim (2013)

Rüsing, Olaf: Hilfreiche Wirklichkeiten. Zur praktischen Verwendung von Visualisierungen in Supervisionssettings. Hildesheim (2013)

Schüler, Gerd: Achtsamer Einkauf. Organisationswissenschaftliche Konzepte für eine zukunftsorientierte Ausrichtung des strategischen Einkaufs. Hamburg: Kovac (2013)

Bergt, Torsten: Schnell wachsende Organisationen. Zur Mannigfaltigkeit einer begrifflichen Einheit. Hamburg: Dissenta Verlag (2014)

Krawietz, Johanna: Pflege grenzüberschreitend organisieren. Eine Studie zur transnationalen Vermittlung von Care-Arbeit. Frankfurt am Main: Mabuse-Verlag (2014)

Schröder, Christian: Das Weltsozialforum. Eine Institution der Globalisierungskritik zwischen Organisation und Bewegung. Bielefeld: Transcript (2014)

Steinhöfel, Jan: Risikokontrolle in der Mikrofinanzierung. Eine Analyse wechselseitigen Bürgen. Bielefeld: Transcript (2014)

Wagner, Andreas: Doing Grassroots. Die Organisierung von Communities in der Entwicklungszusammenarbeit (2014)

Bähr, Antje: Die Bedeutung der wahrnehmenden Berührung in physiotherapeutischen Prozess (2015)

Nixdorf, Philipp: Gekonnte Beliebigkeit - Möglichkeiten und Herausforderungen des professionellen Handelns in der Schulsozialarbeit (2015)

Schönefeld, Daniel: Arbeiten und Unterscheiden. Zur Praxis des Diversity-Managements. (2015)

Sitter, Miriam: PISAs fremde Kinder. Eine diskursanalytische Studie (2015)

Laufende Dissertationen

Ackermann, Timo: Entscheidungen im Jugendamt

Artner, Lucia: Selbsthilfe in der grenzüberschreitenden Entwicklungszusammenarbeit

Bochmann, Annett: Praktiken der Vorläufigkeit? Eine ethnomethodologische Untersuchung über die soziale Ordnung eines Flüchtlingslagers

Brückner, Fabian: Checklisten in sozialen Organisationen

Muche, Claudia: Pfade sozialer Dienste für Menschen mit Behinderung

Mäder, Susanne: Gruppendiskussion in der Evaluation

Rettig, Hanna: Religion und transnationale soziale Unterstützung

Veröffentlichungen

1973

  • Wolff, Stephan: Ansätze zu einer integrierten Theorie der Emotion. Psychologische Diplomarbeit, München 1973

1976

  • Wolff, Stephan: Der rhetorische Charakter sozialer Ordnung. Selbstverständlichkeit als soziales Problem. Berlin: Duncker & Humblot 1976.
  • Wolff, Stephan: Sozialpsychologische Anmerkungen zur psychiatrischen Krisenintervention. Soziologenkorrespondenz 3 (1976): 144-215.

1977

  • Wolff, Stephan/ Confurius; Gerrit/ Heller, Hartmut/ Lau, Thomas: Entscheidungen als praktische Herstellungen. Ein Bezugsrahmen für die soziologische Untersuchung von Entscheidungsprozessen in organisierten Verfahren. Soziale Welt 28 (1977): 271-305.

1978

  • Treutner, Ernst/ Wolff, Stephan/ Bonß, Wolfgang: Rechtsstaat und situative Verwaltung. Zu einer sozialwissenschaftlichen Theorie administrativer Organisationen. Frankfurt/ New York: Campus 1978.
  • Wolff, Stephan: Klinisch-psychologische Tätigkeit in sozialpsychiatrischen Institutionen - Administrative Bedingungen und Möglichkeiten ihrer "alternativen" Gestaltung. In: H. Keupp/ M. Zaumseil (Hg.): Die gesellschaftliche Organisierung psychischen Leidens. Frankfurt: Suhrkamp 1978, S. 119-179.

1979

  • Wolff, Stephan und andere: Arbeitssituationen in der öffentlichen Verwaltung. Frankfurt/New York: Campus 1979
  • Wolff, Stephan/ Bonß, Wolfgang: Die Verwaltung sozialer Probleme - Arbeitsbedingungen und Organisationsstrategien der Sozialverwaltung. In: S. Wolff u.a.: Arbeitssituationen in der öffentlichen Verwaltung. Frankfurt/ New York 1979. S. 61-114.

1980

  • Bonß, Wolfgang/ Wolff, Stephan: Sozialarbeit als öffentliche Dienstleistung. Sozialwissenschaftliche Informationen für Unterricht und Studium 9 (1980): S. 83-91.
  • Wolff, Stephan: Rezension: F. Hegner: Das bürokratische Dilemma, und von: D. Grunow: Alltagskontakte mit der Verwaltung. Soziologische Revue 3 (1980): S. 431-433.
  • Wolff, Stephan: Rezension: A. Schuller: Qualifikation und Institution. Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie 26 (1980): S. 829-831.
  • Wolff, Stephan: Rezension: R.Mayntz: Soziologie der öffentlichen Verwaltung. Soziologische Revue 4 (1980).
  • Kudera, Sabine; Lau, Thomas, Treutner, Erhard/ Voß, Günther/ Wolff, Stephan: Arbeits- und Ergebnisbericht für die Jahre 1978-1980. Teilprojekt A 2 (SFB 101). Bericht an die DFG, München 1980.

1981

  • Lau, Thomas/ Wolff, Stephan: Bündnis wider Willen - Sozialarbeiter und ihre Akten. Neue Praxis 11 (1981): S. 199-214.
  • Wolff, Stephan: Rezension: M. Cramer: Gespräche mit Sozialarbeitern, Sozialpädagogen und Psychologen. Sozialwissenschaftliche Literatur-Rundschau 2 (1981): S. 155-157.
  • Wolff, Stephan: Grenzen der helfenden Beziehung. Zur Entmythologisierung des Helfens. In: E. v. Kardorff/ E. Koenen (Hg.): Psyche in schlechter Gesellschaft. München-Wien-Baltimore: Urban & Schwarzenberg 1981, S. 211-238.

1982

  • Wolff, Stephan: Zur Organisation von Fürsorglichkeit. Verhaltenstherapie & psychosoziale Praxis 2 (1982): 355-361.
  • Lau, Thomas/ Wolff, Stephan: Wer bestimmt hier eigentlich, wer kompetent ist? Eine soziologische Kritik an Modellen kompetenter Sozialarbeit. In: S. Müller/ H.-U.Otto/ H.Sünker (Hg.): Handlungskompetenz in der Sozialarbeit/Sozialpädagogik I. Bielefeld: AJZ-Verlag 1982, S. 261-302.
  • Wolff, Stephan: Grenzen von Modellen sozialpädagogischer Kompetenz. Neue Praxis 12 (1982): S. 299-306.

1983

  • Wolff, Stephan: Die Produktion von Fürsorglichkeit. Bielefeld: AJZ-Verlag 1983.
  • Lau, Thomas/ Wolff, Stephan: Der Einstieg in das Untersuchungsfeld als soziologischer Lernprozeß. Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie 35 (1983): S. 417-437.
  • Keupp, Heiner/ Cramer, Manfred/ Giese, Eckard/ Stark, Wolfgang/ Wolff, Stephan: Psychologen auf der Suche nach einer neuen politischen Identität. Argument-Sonderband 86 (1982): S. 139-147; auch abgedruckt in: American Journal of Community Psychology 1983.

1984

  • Kroner, Wolfgang/ Wolff, Stephan: Auf der Suche nach der verlorenen Soziologie. Zu einigen Problemen empirischer Verwendungsforschung. Soziale Welt 35 (1984): 429-457.

1985

  • Wolff, Stephan: Rezension: R. Eickelpasch/B. Lehmann: Soziologie ohne Gesellschaft? Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie 37 (1985): S. 144-146.
  • Wolff, Stephan/ Bonß, Wolfgang: Kommunalität als Instrument und Ergebnis von Sozialpolitik. In: J.Krüger/E.Pankoke (Hg.): Kommunale Sozialpolitik. München-Wien: Oldenbourg-Verlag 1985, S. 98-128.
  • Kroner, Wolfgang/ Wolff, Stephan: Der praktische Umgang mit Wissenschaft - Reflexion zu einem mißglückten Einstieg in das Untersuchungsfeld. In: H. Lüdtke et al. (Hg.): Methoden der Freizeitforschung. Leverkusen: Leske & Budrich 1985, S. 127-154.

1986

  • Wolff, Stephan: Das Gespräch als Handlungsinstrument. Konversationsanalytische Aspekte sozialer Arbeit. Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie 38 (1986): S. 55-84.

1987

  • Wolff, Stephan: Rezension: C. Hoffmann-Riem: Das adoptierte Kind. Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie 39 (1987): S. 619-621
  • Wolff, Stephan: Rapport und Report. Zu einigen Problemen beim Erstellen ethnographischer Texte. In: W. v. d. Ohe (Hg.): Beiträge zur Neubegründung der Kulturanthropologie. Berlin: Duncker & Humblot 1987, S. 333-363.

1988

  • Wolff, Stephan/ Kroner, Wolfgang: Die Verwissenschaftlichung nicht-beruflicher Kontexte - Zur Verwendung sozialwissenschaftlicher Argumentationen in Freizeitorganisationen. Abschlussbericht an die DFG. Hildesheim 1988.
  • Wolff, Stephan/ Bettina Knauth/ Günther Leichtl: Kontaktbereich Beratung. Eine konversationsanalytische Untersuchung zur Verwendungsforschung. Abschlussbericht an die DFG. Hildesheim 1988.

1989

  • Wolff, Stephan/ Bettina Knauth/ Günther Leichtl: Kontaktbereich Beratung. Eine konversationsanalytische Untersuchung zur Verwendungsforschung. Abschlussbericht an die DFG. Hildesheim 1988.
  • Kroner, Wolfgang/ Wolff, Stephan: Der empirische Gehalt der These von der professionellen Dominanz. Neue Praxis 19 (1989): 64-71.
  • Knauth, Bettina/ Wolff, Stephan: Verwendung als Handlungsform. Ein konversationsanalytischer Beitrag zur Verwendungsforschung. Soziale Welt 40 (1989): 397-417.
  • Kroner, Wolfgang/ Wolff, Stephan: Pädagogik am Berg. Verwendung sozialwissenschaftlichen Wissens als Handlungsproblem vor Ort. In: U.Beck/ W. Bonß (Hg.): Jenseits von Aufklärung und Sozialtechnologie. Frankfurt: Suhrkamp 1989, S. 71-121.
  • Wolff, Stephan: Sozialwissenschaftliche Aspekte der "Methodik" psychiatrischer Gerichtsgutachten. Kriminologisches Journal 21 (1989): 209-226.
  • Wolff, Stephan: Der Gutachter als Autor - die textliche Konstruktion psychiatrischer Tatbestände. Das öffentliche Gesundheitswesen 51 (1989): 522-527.

1990

  • Gohde, Helmut/ Wolff, Stephan: "Gutachterlichkeit" in der Jugendgerichtshilfe. Neue Praxis 20 (1990): 316-328.
  • Knauth, Bettina/ Wolff, Stephan: Realität für alle praktischen Zwecke: Die Sicherstellung von Tatsächlichkeit in psychiatrischen Gerichtsgutachten. Zeitschrift für Rechtssoziologie 11 (1990): 211-233.

1991

  • Flick, Uwe/ Ernst v. Kardorff/ Heiner Keupp/ Lutz v. Rosenstiel/ Stephan Wolff (Hg.): Handbuch Qualitativer Sozialforschung. München: Psychologie Verlags Union 1991.
  • Gohde, Helmut/ Wolff, Stephan: Die Transparenz der Untersuchungssituation in psychiatrischen Gutachten. Recht & Psychiatrie 9 (1991): 169-180.
  • Knauth, Bettina/ Wolff, Stephan: Zur Fruchtbarkeit der Konversationsanalyse für die Untersuchung schriftlicher Texte. Zeitschrift für Soziologie 20 (1991): 36-49.
  • Knauth, Bettina/ Wolff, Stephan: Am Gericht vorbei? Eine konversationsanalytische Untersuchung der Rezipientenorientierung psychiatrischer Gerichtsgutachten. Monatsschrift für Kriminologie und Strafrechtsreform 74 (1991): 27-40.
  • Wolff, Stephan: Die Neutralisierung von Geschlechtlichkeit in psychiatrischen Gerichtsgutachten. Kriminalsoziologische Bibliographie 18 (1991): 65-92.
  • Wolff, Stephan: Rezension: U. Ammon/N. Dittmar/K.J. Mattheier (eds): Sociolinguistics/Soziolinguistik. Soziologische Revue 15 (1991): 99-101.
  • Wolff, Stephan: Rezension: Beck-Mannagetta/Reinhardt (Hg.), Psychiatrische Begutachtung im Strafverfahren. Monatsschrift für Kriminologie und Strafrechtsreform 74 (1991): 326-328.
  • Wolff, Stephan: Die professionelle Bearbeitung von Biographie und Identität. In: W. Glatzer (Hg.), Die Modernisierung moderner Gesellschaften. 25. Deutscher Soziologentag 1990. Opladen: Westdeutscher Verlag 1991, S. 79-82.
  • Wolff, Stephan: Gregory Bateson & Margaret Mead: "Balinese Character" (1942) - Qualitative Forschung als disziplinierte Subjektivität. In: U.Flick/ E.v.Kardorff/ H.Keupp/ L.v.Rosenstiel/ S. Wolff (Hg.): Handbuch Qualitativer Sozialforschung. München: Psychologie Verlags Union 1991, S. 135-141.
  • Wolff, Stephan: Stichwort: Ethnomethodologie. In: G. Reinhold (Hg.), Soziologie-Lexikon, München-Wien: Oldenbourg 1991, S. 146-150.
  • Wolff, Stephan: Die Anatomie psychiatrischer Gutachten - Zur textlichen Konstruktion sozialer Wirklichkeit. Abschlussbericht an die DFG, Hildesheim, September 1991.

1992

  • Böttger,Andreas/ Wolff, Stephan: Text und Biographie. Zur textlichen Organisation von Lebensbeschreibungen. BIOS - Zeitschrift für Biographieforschung und Oral History 4 (1992): 21-47.
  • Gohde, Helmut/ Wolff, Stephan: "Gefährlichkeit" vor Gericht. Kriminologisches Journal 24 (1992): 161-180.
  • Wolff, Stephan: Die Vermittlung von Recht und Psychiatrie als praktisches Problem - dargestellt an schriftlichen Urteilsgründen und Gutachten in Schwurgerichtsverfahren. Der Strafverteidiger 6 (1992): 292-298.
  • Wolff, Stephan: Die Anatomie der Dichten Beschreibung - Clifford Geertz als Autor. In: J. Matthes (Hg.), Zwischen den Kulturen? Die Sozialwissenschaften vor dem Problem des Kulturvergleichs. Soziale Welt Sonderband 8 (1992): 339-362.
  • Wolff, Stephan: Orientalismus im Gerichtssaal? Der textliche Umgang mit Ausländern in psychiatrischen Gerichtsgutachten. KEA - Zeitschrift für Kulturwissenschaften 4 (1992); S. 106-133.

1993

  • Bischof, Martin/ Wolff, Stephan: Unterbringungsähnliche Maßnahmen und richterliche Intervention - Varianten vormundschaftsgerichtlicher Entscheidungspraxis in der Anwendung des § 1906 Abs. 4 BGB. Betreuungsrechtliche Praxis 2 (1993): 192-198.
  • Wolff, Stephan: Der Witz und seine soziale Organisation. In: Hohl, J./ Reisbeck, G. (Hg.): Individuum, Lebenswelt, Gesellschaft. Texte zu Sozialpsychologie und Soziologie. Heiner Keupp zum 50. Geburtstag. München: Profil 1993, S. 107-126.
  • Wolff, Stephan: Soziale Modernisierung in Krankenhäusern. Begründungen und mögliche Schritte. In: H. Asselmayer et al. (eds.), Krankenhaus als soziales System. Hildesheim: Franzbecker 1993, S. 30-41.
  • Wolff, Stephan: Erreichen Gutachten ihre Adressaten? Neue Juristische Wochenschrift 46 (1993): 1510-1513.
  • Wolff, Stephan: Innovative Strategien qualitativer Sozialforschung im Bereich der Psychotherapie. Psychotherapie Forum 1 (1993): 220-229.

1994

  • Asselmayer, Herbert/ Kreye, Uschi/ Wagner, Erwin/ Wolff, Stephan (Hg)   Krankenhaus als soziales System. Hildesheim: Franzbecker 1994.
  • Bischof, Martin/ Wolff, Stephan: Unterbringungsähnliche Maßnahmen und richterliche Intervention. In: H. Braun u.a. (Hg.), Zukunft der Pflege. Beiträge zur Pflegediskussion in Altenarbeit und Gerontologie. Melsungen: Bibliomed 1994, S. 387-412.
  • Bischof, Martin/ Wolff, Stephan: Richterliche Entscheidungspraxis in Anwendung des § 1906 Abs. 4 BGB und die Bedeutung der Heimaufsicht. In: T. Klie/ U. Lörcher (Hg.), Gefährdete Freiheit. Fixierungspraxis in Pflegeheimen und Heimaufsicht. Freiburg: Lambertus 1994, S. 110-125.
  • Gohde, Helmut/ Wolff, Stephan: Stichwort: Gutachten. In: F. Stimmer (Hg.): Lexikon der Sozialpädagogik und der Sozialarbeit. München, Wien: Oldenbourg 1994.
  • Wolff, Stephan: Innovative Strategien qualitativer Sozialforschung in Bereich der Psychotherapie. In: M.B. Buchholz/ U. Streeck (Hg.): Heilen, Forschen, Interaktion. Psychotherapie und qualitative Sozialforschung. Opladen: Westdeutscher Verlag 1994, S. 39-65.
  • Wolff, Stephan: Glaubwürdigkeit von Zeugen und ihren Aussagen als Handlungs- und Darstellungsproblem. In: Hof, H./ Kummer, H./ Weingart, P. (Hg): Recht und Verhalten. Baden Baden: Nomos 1994, S. 21-36.
  • Wolff, Stephan/ Freundlieb, Andreas: World Health Organization. Health Promotion Pilot Hospital Project. 'Gesundheitsförderndes Krankenhaus St. Bernward Krankenhaus, Hildesheim. Erster Zwischenbericht der Evaluation, Dezember 1994.
  • Wolff, Stephan/ Messmer, Heinz/ Müller, Hermann: Glaubwürdigkeit von Zeugen und ihren Aussagen als Handlungs- und Darstellungsproblem. Januar 1994.

1995

  • Wolff, Stephan: Text und Schuld. Die Rhetorik psychiatrischer Gerichtsgutachten. Berlin: de Gruyter 1995.
  • Bischof, Martin/ Wolff, Stephan: Die Welt und die Verfahrensakten. Betreuungsrechtliche Praxis 4 (1995): 48-56.
  • Wolff, Stephan/ Müller, Hermann: Ironie als Instrument der 'Wahrheitsfindung'. Zeitschrift für Soziologie 24 (1995): 451-464.
  • Wolff, Stephan/ Müller, Hermann: "Sie sind hier bei Gericht" - Zeugenbelehrungen in Strafprozessen. Zeitschrift für Rechtssoziologie 16 (1995): 192-220.
  • Wolff, Stephan/ Müller, Hermann: Interaktive Aspekte der Glaubwürdigkeitskonstruktion im Strafverfahren. Kriminologisches Journal 27 (1995): 209-226.
  • Wolff, Stephan: Jenseits der Kulturen oder zwischen den Kulturen. Anthropologische Anmerkungen zum "Interkulturellen" Theater. In: H. Kurzenberger/F. Matzke (Hg.), Interkulturelles Theater und Theaterpädagogik, Hildesheim: Olms 1995, S. 18-30.
  • Wolff, Stephan/ Meier, Christof: Das konversationsanalytische Mikroskop: Beobachtungen zu minimalen Redeannahmen und Fokussierungen im Verlauf eines Therapiegespräches. In: M.B. Buchholz (Hg.), Konversation, Interpretation, Therapie. Opladen: Westdeutscher Verlag 1995, S. 49-91.
  • Wolff, Stephan/ Freundlieb, Andreas: World Health Organization. Health Promotion Pilot Hospital Project. 'Gesundheitsförderndes Krankenhaus St. Bernward Krankenhaus, Hildesheim. Berichte der wissenschaftlichen Begleitung. Hildesheim 1995

1996

  • Wolff, Stephan: Ist die Welt projektförmig? Paradoxien der Forschungsförderung. Wirtschaft und Wissenschaft 4 (4/1996):  2-6.

1997

  • Wolff, Stephan/ Müller, Hermann: Normalität und Glaubwürdigkeit im Strafverfahren. In: D. Frehsee/ G. Löschper/ G. Smaus (Hg.), Konstruktion der Wirklichkeit durch Kriminalität und Strafe. Baden-Baden: Nomos 1997, S. 221-248.
  • Meier, Christof/ Wolff, Stephan: Konversationsanalyse als Supervision. Über Gesprächsbeendigungen in helfenden Gesprächen. In: Gisela Jakob/ J. v. Wensierski (Hg.): Rekonstruktive Sozialpädagogik. Zum Verhältnis von qualitativer Sozialforschung und pädagogischem Handeln. Opladen: Westdeutscher Verlag 1997, S. 49-91.
  • Wolff, Stephan (für das Institut für Sozialpädagogik (Hg.): Selbstevaluation von Lehre und Studium. Diplomstudiengang Sozialpädagogik. Hildesheim 1997.

1998

  • Wolff, Stephan/ Hermann Müller: Kompetente Skepsis. Konversationsanalytische Studien zur Glaubwürdigkeit vor Gericht. Opladen: Westdeutscher Verlag 1998
  • Müller, Hermann/ Wolff, Stephan: Fremdheit im Verfahren - Wenn Angeklagte Zeugen befragen. In: B. Apfelbaum/ H. Müller (Hg.), Fremde im Gespräch. Gesprächsanalytische Untersuchungen zu Dolmetschinteraktionen, interkultureller Kommunikation und institutionalisierten Interaktionsformen. Frankfurt/ M.: IKO 1998, S. 263-278.

1999

  • Pelikan, Jürgen M./ Wolff, Stephan (Hg.): Das gesundheitsfördernde Krankenhaus. Konzepte und Beispiele zur Entwicklung einer lernenden Organisation. Weinheim und München: Juventa 1999.
  • Pelikan, Jürgen/ Wolff, Stephan/ Halbmayer, Ernst: Einleitung. In: J. Pelikan/ S. Wolff (Hg.), Das gesundheitsfördernde Krankenhaus. Weinheim und München:  Juventa 1999, S. 7-9.
  • Wolff, Stephan: Subjectivity for all practical purposes: methodische und forschungspraktische Grenzen des ethnomethodologischen (Des)Interesses an der subjektiven Perspektive. In: H. Schwengel (Hg.), Grenzenlose Gesellschaft, Band I. S. 694-697.
  • Wolff, Stephan: Subjektivität für alle praktischen Zwecke - Methodische und forschungspraktische Grenzen des ethnomethodologischen (Des-) Interesses an der subjektiven Perspektive. Österreichische Zeitschrift für Soziologie 24 (1999): 4-25.
  • Wolff, Stephan: Organisationswissenschaftliche Grundlagen. In: J. Pelikan/ S. Wolff (Hg.), Das gesundheitsfördernde Krankenhaus. Weinheim und München: Juventa 1999, S. 37-50.
  • Freundlieb, Andreas/ Wolff, Stephan: Evaluation. In: J. Pelikan/ S. Wolff (Hg.), Das gesundheitsfördernde Krankenhaus. Weinheim und München: Juventa 1999, S. 80-91.
  • Wolff, Stephan: Die Kunst der kleinen Trennungen. Überlegungen zum Umgang mit Zeit in der Psychoanalyse. In: A.-M. Schlösser/ K. Höhfeld (Hg.), Trennungen. Gießen: PsychoSozial-Verlag 1999, S. 221-242.
  • Wolff, Stephan: 10 Thesen zur Wirkungsforschung aus der Sicht eines sozialwissenschaftlichen Beobachters. In: H. Hof/ G. Lübbe-Wolff (Hg.), Wirkungsforschung zum Recht I. Baden-Baden: Nomos 1999. S. 495-499.

2000

  • Wolff, Stephan: Freud und Leid eines Gutachters. Gegenworte. Zeitschrift für den Disput über Wissen. Heft 5 (2000): 36-40.
  • Wolff, Stephan: Wege ins Feld - Varianten und ihre Folgen für die Beteiligten und die Forschung. In: U. Flick/ E.v. Kardorff/ I. Steinke (Hg.), Qualitative Forschung: Ein Handbuch. Reinbek: Rowohlt  2000, S. 334-349.
  • Wolff, Stephan: Dokumenten- und Aktenanalyse. In: U. Flick/ E.v. Kardorff/ I. Steinke (Hg.), Qualitative Forschung: Ein Handbuch. Reinbek: Rowohlt 2000, S. 502-514.
  • Wolff, Stephan: Clifford Geertz - Qualitative Feldforschung in der Ethnologie. In: U. Flick/ E.v. Kardorff/ I. Steinke (Hg.), Qualitative Forschung: Ein Handbuch. Reinbek: Rowohlt  2000, S. 84-96.

2001

  • Asselmeyer, Herbert, Wolff, Stephan: Didaktik des Dazwischen. In: E. Wagner/ M. Kind (Hg)., Virtueller Campus 2001, S. 48-58.

2002

  • Wolff, Stephan: Sozialwissenschaftliche Grundlagen des Organisierens. Online-Modul. Hildesheim 2002.

2003

  • Puchta, Claudia/ Wolff, Stephan: Diskursanalysen institutioneller Gespräche – das Beispiel von „Focus Groups“. In: R. Keller u.a.(Hg.): Handbuch Sozialwissenschaftliche Diskursanalyse Band 2, Opladen: Leske & Budrich 2003.
  • Wolff, Stephan/ Scheffer, Thomas: Begleitende Evaluation in sozialen Einrichtungen. In: C.Schweppe (Hg.), Qualitative Forschung in der Sozialpädagogik.Opladen: Leske & Budrich 2003, S.331-351.
  • Wolff, Stephan (für das Institut für Sozialpädagogik (Hg.): Selbstevaluation von Lehre und Studium. Diplomstudiengang Sozialpädagogik. Hildesheim 2003
  • Wolff, Stephan / Scheiwe, Kirsten: Organisationstheoretische und rechtliche Überlegungen zur Errichtung einer oder mehrerer Stellen zur Beobachtung, Analyse und Unterstützung der Richtlinien 2000/43/EG und 2002/73/EG. In: Ursula Rust u.a. (Hg.): Die Gleichbehandlungsrichtlinien der EU und ihre Umsetzung in Deutschland. Loccumer Protokolle 40/03. Rehburg-Loccum: Evangelische Akademie Loccum, S. 325-347.

2004

  • Hörster, Reihard/ Küster, Ernst-Uwe/ Wolff, Stephan (Hg.): Orte der Verständigung. Beiträge zum sozialpädagogischen Argumentieren. Freiburg: Lambertus 2004
  • Hörster, Reihard/ Küster, Ernst-Uwe/ Wolff, Stephan: Einleitung. In: In: Hörster, Reihard/Küster, Ernst-Uwe/ Wolff, Stephan (Hg.): Orte der Verständigung. Beiträge zum sozialpädagogischen Argumentieren. Freiburg: Lambertus 2004, S. 9-18.
  • Wolff, Stephan: Kompetente Achtsamkeit. Neue Praxis 34 (2004): 487-491.
  • Puchta, Claudia/ Potter, Jonathan/Wolff, Stephan: Repeat Receipts. A Device for Generating Visible Data in Market Research Focus Groups. Qualitative Inquiry 4 (2004): 285-310.
  • Wolff, Stephan: Sozialpädagogik an ihren Systemgrenzen. In: Hörster, Reihard/Küster, Ernst-Uwe/ Wolff, Stephan (Hg.): Orte der Verständigung. Beiträge zum sozialpädagogischen Argumentieren. Freiburg: Lambertus 2004, S. 370-403.

2005

  • Wolff, Stephan: Standards in der sozialpädagogischen Forschung. In: C. Schweppe/W. Thole (Hg.): Sozialpädagogik als forschende Disziplin. Juventa 2005, S.115-134.
  • Wolff, Stephan: Gepflegte Intransparenz. Zur Funktion von Ironie in der Kommunikation vor Gericht. In: K. Lerch (Hrsg., im Auftrag der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften): Recht vermitteln. Strukturen, Formen und Medien der Kommunikation im Recht. Berlin - New York, 2005, S. 499-534.

2006

  • Wolff, Stephan: Textanalyse. In: R. Ayaß /J. R. Bergmann (Hg.), Qualitative Methoden in der Medienforschung. Reinbek: Rowohlt 2006, S. 245-273.


2007

  • Wolff, Stephan/ Puchta, Claudia: Realitäten zur Ansicht. Die Gruppendiskussion als Ort der Datenproduktion. Stuttgart: Lucius & Lucius 2007.

2008

  • Ehlers, Kay E./ Wolff, Stephan: Grenzen interorganisatorischen Lernens. Beobachtungen aus der Entwicklungszusammenarbeit. Zeitschrift für Pädagogik 54 (2008): 691-706.
  • Wolff, Stephan: Clifford Geertz - Qualitative Feldforschung in der Ethnologie. In: U. Flick/ E.v. Kardorff/ I. Steinke (Hg.), Qualitative Forschung: Ein Handbuch.  6. durchgesehene und aktualisierte Auflage Reinbek: Rowohlt 2008, 84-96.
  • Wolff, Stephan: Wege ins Feld - Varianten und ihre Folgen für die Beteiligten und die Forschung. In: U. Flick/ E. v. Kardorff/ I. Steinke (Hg.), Qualitative Forschung: Ein Handbuch. 6. durchgesehene und aktualisierte Auflage. Reinbek: Rowohlt 2008, S. 334-349.
  • Wolff, Stephan: Dokumenten- und Aktenanalyse. In: U. Flick/ E.v. Kardorff/ I. Steinke (Hg.), Qualitative Forschung: Ein Handbuch. 6. durchgesehene und aktualisierte Auflage Reinbek: Rowohlt 2008, S. 502-514.
  • Wolff, Stephan: Wie kommt die Praxis zu ihrer Theorie? Über einige Merkmale praxissensibler Sozialforschung. In: H. Kalthoff/ S. Hirschauer/ G. Lindemann (Hg.): Theoretische Empirie. Zur Relevanz qualitativer Forschung. Frankfurt am Main: Suhrkamp 2008, S. 234-259.
  • Wolff, Stephan: Nachwort zu: Porombka, Stephan u.a. (Hg.): Hildesheim schön trinken. Hildesheim: Edition Pächterhaus 2008, S. 149-153.
  • Wolff, Stephan: Gleitwort zu: Buchholz, Michael B./ Lamott, Franziska/ Mörtl, Kathrin: Tat-Sachen. Narrative von Sexualstraftätern. Gießen: Psychsozial-Verlag 2008, S. 13-15.
  • Wolff, Stephan (2008): Eberhard Freiherr von Bodenhausen. In: Killy Literaturlexikon. 2. Auflage.

2009

  • Göhlich, Michael/Weber, Susanne/ Wolff, Stephan (Hg.): Organisation und Erfahrung. Wiesbaden 2009.
  • Göhlich, Michael/ Weber, Susanne/ Wolff Stephan: Was macht die Erfahrung mit der Organisation, was die Organisation mit der Erfahrung? In: Göhlich, M.; Weber, S. M; Wolff, S. (Hg.), Organisation und Erfahrung. Wiesbaden: Westdeutscher Verlag 2009, S. 9-16.
  • Wolff, Stephan: Organisationstheorie und Erfahrung. In: M. Göhlich/ S.M. Weber, S. M/ S. Wolff (Hg.), Organisation und Erfahrung. Wiesbaden: Westdeutscher Verlag 2009, S. 17-28.
  • Wolff, Stephan: Geleitwort zu: Michael Hecht: Selbsttätigkeit im Unterricht. Empirische Untersuchungen in Deutschland und Kanada zur Paradoxie pädagogischen Handelns. Wiesbaden: Westdeutscher Verlag 2009, S. 5-7.

2010

  • Böhringer, Daniela/ Wolff, Stephan: Der PC als „Partner“ im institutionellen Gespräch. Eine konversationsanalytische Studie zur Interaktion in sozialen Diensten. Zeitschrift für Soziologie 39 (2010): 233-251.
  • Böwer Michael/ Wolff, Stephan: Der ASD und seine Binnenwelten. Über Tiefenstrukturen und ‚Erfindungen’ im Management Allgemeiner Sozialer Dienste. Frankfurt am Main: ISS 2010, S. 12-20.
  • Wolff, Stephan: Defensives Wissensmanagement im Strafverfahren. In: U. Dausendschön-Gay; C. Domke; S. Ohlhus (Hg.): Wissen in (Inter-) Aktion. Verfahren der Wissensgenerierung in unterschiedlichen Praxisfeldern. Berlin: de Gruyter 2010, S. 71-90.
  • Wolff, Stephan: Dienstleistungsorganisationen als lose verkoppelte Systeme und organisierte Anarchien. In: T. Klatetzki (Hg.), Soziale personenbezogene Dienstleistungen. Soziologische Perspektiven. Wiesbaden: VS Verlag 2010, S. 285-336.

2011

  • Böwer, Michael/ Wolff, Stephan: Führung in Zeiten enger(er) Kopplung. Über ‚Erfindungen’ im Management Allgemeiner Sozialer Dienste. In: M. Göhlich/ S. Weber (Hg.) Organisation und Führung. Wiesbaden: VS Verlag 2011, S.143-154.
  • Karl, Ute/ Müller, Hermann/ Wolff, Stephan: Gekonnte Strenge im Sozialstaat. Praktiken der (Nicht-) Sanktionierung Unter-25-Jähriger in Job-Centern. Zeitschrift für Rechtssoziologie 32 (2011): 2-30.
  • Puchta, Claudia/ Wolff, Stephan: Diskursanalysen institutioneller Gespräche – das Beispiel von „Focus Groups“. In: R. Keller u.a. (Hg.): Handbuch Sozialwissenschaftliche Diskursanalyse Band 2. 4. Auflage. Wiesbaden: VS Verlag 2011, S. 131-144.
  • Wolff, Stephan/ Schönefeld, Daniel: Der konversationsanalytische Zugang zur Interkulturalität. In: E. Bosse, Elke / B. Beatrix / S. Schlickau (Hg.): Methodische Vielfalt in der Erforschung interkultureller Kommunikation an deutschen Hochschulen. Frankfurt am Main u.a.: Lang 2011, S. 131-144.

2012

  • Daniela Böhringer/ Ute  Karl/ Hermann Müller/ Wolfgang  Schröer/ Stephan Wolff:  Den Fall bearbeitbar halten. Gespräche in Jobcentern mit jungen Menschen. Leverkusen: Verlag Barbara Budrich 2012.
  • Ehlers, Kay/ Wolff, Stephan: Development Cooperation as a Field of Transnational Learning. In: Arianne Chambon/Wolfgang Schröer/ Cornelia Schweppe (eds.), Transnational Social Support. London: Routledge 2012, S. 43-62. 
  • Köngeter, Stefan/Wolff, Stephan: Doing Ethnographical Research on Transnationalism. Transnational Social Review, 2 (2012) (1).
  • Schönefeld, Daniel/ Wolff, Stephan: Managen von und mit Diversity. In: Göhlich, M.; Weber, S.M.; Öztürk, H.; Engel, N. (Hrsg.): Organisation und kulturelle Differenz. Wiesbaden: Springer-VS. 2012, S. 129-142.
  • Wolff, Stephan: Die Kunst, eine Erfahrung zu machen. In: Ruth Ayaß/ Christian Meyer (Hg.), Sozialität in Slow Motion. Theoretische und empirische Perspektiven. Wiesbaden: Springer VS 2012, S. 181-199.

2013

  • Wolff, Stephan/ Müller Hermann: Persönlichkeit und Persönlichkeitsentwicklung im Jobcenter. Zeitschrift für Sozialpädagogik 11 (2013): 18-36.

2014

  • Brückner, Fabian/ Wolff, Stephan: Die Produktion von Unsicherheit – Nicht-intendierte Folgen des operationellen Risikomanagements in Banken. In: Maja Appelt/ Katherina Sorge (Hg.): Organisation und Unsicherheit. Wiesbaden: VS-Springer, 2014, S. 140-159.
  • Brückner, Fabian/ Wolff, Stephan: Die Listen der Organisation - und der Blick zwischen die Zeilen. In: Victoria von Groddeck/ Sylvia Marlene Wilz (Hg.): Formalität und Informalität in Organisationen. Wiesbaden: VS-Springer 2014, S. 341-370.

2015

  • Wolff, Stephan: Organisation als Grenzobjekt? In: Maja Appelt/Uwe Wilkesmann (Hg.): Zur Zukunft der Organisationssoziologie. Wiesbaden: VS-Springer 2015, S. 23-46.
  • Wolff, Stephan: Experiences with Multi-Sited Ethnographies in Transnational Studies. In: Sabine Bollig, Michael-Sebastian Honig, Sascha Neumann, Claudia Seele (eds.): MultiPluriTrans in Educational Ethnography. Approaching the Multimodality, Plurality and Translocality of Educational Realities. Bielefeld: Transkript/New York: Columbia University Press. (erscheint August 2015)
  • Müller, Hermann/ Wolff, Stephan: “Problems” in Employment Services. Social Work & Society 13 (2015) (online.).