Promotionsstudiengang: Sozial- und Organsationspädagogik

Kurzbeschreibung

Der Promotionsstudiengang Sozial- und Organisationspädagogik richtet sich an überdurchschnittlich qualifizierte Hochschulabsolventen und -absolventinnen der Sozial- und Erziehungswissenschaften. Zentrales Ziel des Promotionsstudiengangs ist es, Promovierende zielgerichtet und konzentriert in ihrem Promotionsvorhaben auf einem hohen wissenschaftlichen Niveau zu unterstützen. Der Studiengang begleitet dabei die Promovierenden im Promotionsprozess. Die Promovierenden werden qualifiziert, ihr eigenes Forschungsprofil in übergreifende sozial- und organisationspädagogische Entwicklungs- sowie Forschungszusammenhänge einordnen zu können. Die Studienleistungen im Promotionsstudiengang werden zertifiziert und als Promotionsleistungen im Promotionsverfahren (vgl. § 7 der Promotionsordnung) anerkannt. Das Promotionsverfahren regelt die Promotionsordnung des Fachbereichs I Erziehungs- und Sozialwissenschaften der Universität Hildesheim. Erst nach dem erfolgreich absolvierten Promotionsverfahren wird der Titel: Dr. phil. verliehen.

Akkreditierungsurkunde zum Promotionsstudiengang Sozial- und Organisationspädagogik

Weitere Informationen erhalten Sie auf den Seiten des Promotionsstudiengangs Sozial- und Organisationspädagogik

Prüfungs- und Studienordnungen

Weitere Informationen zu Prüfungs- und Studienordnungen finden Sie hier.