Auslandsaufenthalte mit ERASMUS+

ERASMUS+ ist ein Förderprogramm der Europäischen Union, an dem 29 Länder teilnehmen. Mit diesem Förderprogramm erhalten Sie als Studierende/r des Studiengangs Sozial- und Organisationspädagogik die Möglichkeit, ein oder mehrere Semester an einer Hochschule im Ausland zu studieren.

Sollten Sie Interesse an einem Auslandsaufenthalt haben, empfehlen wir Ihnen, sich zunächst einmal ein paar grundlegende Informationen über die Homepage (hier der Link) des International Office der Universität Hildesheim einzuholen. Hier erhalten Sie eine Übersicht, über die verschiedenen Möglichkeiten ins Ausland zu gehen. Denn nicht nur mit ERASMUS+ ist dies möglich. Beispielsweise können Sie auch über das Finanzierungsprogramm des DAAD „Promos“ einen selbstorganisierten Auslandsaufenthalt unternehmen. Allerdings bietet Ihnen ein Auslandsaufenthalt mit dem ERASMUS+-Förderprogramm mehrere Vorteile, und zwar:

  • Ein Netz an Partneruniversitäten in mehreren Ländern, mit denen wir bereits Kooperationen abgeschlossen haben (s. unten). Diese Kooperationen wiederum erleichtern Ihnen die Organisation und vor allem den Zugang zu einer für Sie interessanten Universität im Ausland.
  • Befreiung von Studiengebühren an den kooperierenden Partneruniversitäten.
  • ERSAMUS+-Studienbeihilfe (gestaffelt je nach Land) und
  • Anerkennung von Studienleistungen.

 

Die Homepage und selbstverständlich auch die KollegInnen am International Office informieren Sie außerdem über wichtige Zeiträume, Voraussetzungen und relevante Dokumente, die sowohl für Ihre weiteren Entscheidungen als auch für Ihre Bewerbung an einer Partneruniversität von Bedeutung sind.

Es gibt zwei Bewerbungs-Deadlines:

1)      15. Januar für das darauffolgende Wintersemester &

2)      15. Juni für das darauffolgende Sommersemester

 

Wir empfehlen Ihnen also, sich erst einmal alle wesentlichen Informationen zu einem Auslandsaufenthalt an einer Partneruniversität über das International Office einzuholen. Wichtige Fragen, die Sie für Ihre Bewerbung klären sollten sind:

  • Zu welchem Zeitpunkt (welches Semester) möchte ich ins Ausland reisen?
  • Welches Land interessiert mich und warum?
  • Welche Universitäten in verschiedenen Städten kämen in diesem Land für mich in Frage, um meine Module adäquat anrechnen lassen zu können? (s. weiter unten die zuständigen Partneruniversitäten des SOP-Instituts)
  • Welche Institutionen und/oder Fachbereiche an einer fokussierten Universität sind für mich relevant und welche Lehrveranstaltungen bzw. Kurse lassen sich hier sinnvoll in meinen Studienverlauf einfügen?
  • Was interessiert mich im Allgemeinen und im Besonderen an diesen Kursen? Für welche SOP-Module möchte ich mir diese Kurse anrechnen lassen?

 

Wenn Sie diesen Fragen geklärt haben, wird Ihnen die Auswahl einer Partneruniversität und die anstehende Online-Bewerbung leicht(er) fallen. Nach dieser Bewerbung und vor allem nach einer erfolgten Zusage durch die Partneruniversität können Sie Kontakt zu uns aufnehmen:  Alice Altissimo und Dr. Miriam Sitter

Gemeinsam besprechen wir dann zeitnah Ihre detaillierte Kursauswahl an Ihrer ausgewählten Partneruniversität und die entsprechende Zuordnung zu den Modulen.

Dies sind unsere Partneruniversitäten:

Übrigens...

Das International Office bietet zum Thema ERASMUS+ regelmäßige Informationsveranstalten an. Sie finden diese einerseits auf der Homepage des IO. Andererseits werden diese Veranstaltungshinweise auch von uns an die Fachschaft des SOP-Instituts weitergeleitet.

 

Wir wünschen Ihnen viel Freude bei der Planung und Organisation eines Studien-Semesters im Ausland und wir freuen uns, Ihnen bei der Modulzuordnung behilflich sein zu können.

 

Alice Altissimo & Miriam Sitter