Laufende Projekte

Förderung durch die DFG

DFG-Sachbeihilfe (Wissenschaftliches Netzwerk): Qualitative Netzwerkforschung (QUALNet), 10.2019-09.2022 (36 Monate), gefördert mit 58.000€

DFG-Sachbeihilfe: Essenspraktiken Jugendlicher in stationären Erziehungshilfen. Eine Mixed-Methods-Studie; in Kooperation mit den Universitäten Halle und Siegen, 07.2018-06.2021 (36 Monate), gefördert mit 183.000€ in Hildesheim [mehr]

DFG-Sachbeihilfe (Wissenschaftliches Netzwerk): Ausstieg aus der Wissenschaft. Netzwerk zu Ausstiegprozessen im akademischen Kontext; in Kooperation mit dem Forschungscluster Hochschule und Bildung, 01.2018-12.2020 (36 Monate incl. Verlängerung), gefördert mit 23.000€ [mehr]

Förderung durch die EU

EU-Förderung (Erasmus+): Developing Modernized Curricula on Immigrants' and Refugees' Lives (DEMO); with Ben-Gurion University of the Negev, Israel; Hebrew University of Jerusalem, Israel; University of Trier, Germany; University of Gothenburg, Sweden; Vilnius University, Lithuania; University of Thessaly, Greece; Bezalel Academy of Art and Design, Israel; Gordon Academic College Haifa, Israel; The College of Sakhnin, Israel; The Ruppin Academic Center, Israel;  15.10.2017-14.10.2020 (36 Monate), gefördert mit 70.000€ in Hildesheim [mehr]

Förderung durch Bundesministerien

BMFSFJ-Förderung: Qualitative Untersuchung der Beratungspraxis von getrenntlebenden Eltern in Beratungsstellen; in Kooperation mit dem Deutschen Jugendinstitut München (DJI), 07.2020-12.2020 (6 Monate), gefördert mit 31.100€ in Hildesheim

BMFSFJ-Förderung: Arbeitsfähige Kinder- und Jugendhilfe in Zeiten von Corona. Entwicklung und Transfer von Konzepten für die Handlungsfelder der Kinder- und Jugendhilfe bei öffentlichen und freien Trägern; in Kooperation mit dem Institut für Sozialpädagogische Forschung Mainz gGmbH (ism), der Internationalen Gesellschaft für erzieherische Hilfen IGFH, dem Deutschen Institut für Jugendhilfe- und Familienrecht e.V. (DIJuF), 04.2020-09.2020 (6 Monate), gefördert mit 22.000€ in Hildesheim

BMBF- Förderung (Digitalisierung im Bildungsbereich): 24/7 – Pädagogik – digital: Gelingende Digitalisierung in Heimen und Internaten; in Kooperation mit der Technischen Hochschule Köln; 01.2019-12.2021 (36 Monate), gefördert mit: 264.000€ in Hildesheim [mehr]

BMBF-Förderung (Qualitätsentwicklung Frühe Kindheit): Kindertageseinrichtungen als vernetzte Organisationen im Sozialraum. (KitaNet); in Kooperation mit dem Kompetenzzentrum Frühe Kindheit und dem Institut für Erziehungswissenschaft/Abteilung Allgemeine Erziehungswissenschaft, 12.2018-11.2021 (36 Monate), gefördert mit 578.000€ in Hildesheim

BMBF- Förderung (sexualisierte Gewalt in päd. Kontexten): Schutzkonzepte in der Kinder- und Jugendarbeit. Normalitätskonstruktionen von Sexualität und Gewalt unter Jugendlichen (SchutzNorm); 07.2018-06.2021 (36 Monate), gefördert mit: 226.600€ in Hildesheim [mehr]

BMBF-Förderung (sexualisierte Gewalt in päd. Kontexten): PflegeFamilien als Orte Sicherer Teilhabe von Kindern und Jugendlichen und Entwicklung von Schutzkonzepten zur Stärkung persönlicher Rechte von Kindern, Jugendlichen und Care Leaver (FosterCare); 01.2018-12.2020 (36 Monate), gefördert mit 318.000€ in Hildesheim [mehr]

Förderung/ Auftrag durch das Land Niedersachsen

MWK-Förderung (InnoPlus): Lehr-Lern-Projekt 'Race - class - gender: Sensibilisierung und Kom-petenzent-wicklung für rassismuskritisches Handeln in Organisationen'; 2020-2021 (10 Monate), gefördert mit 50.000€

MWK-Förderung (Pro*Niedersachsen): Bewertungspraktiken in Lehr- und Lernsettings der Promotionsbetreuung (BiLL); in Kooperation mit der Universität Osnabrück, 11.2018- 04.2021 (30 Monate incl. Verlängerung), gefördert mit 95.300€ an der Universität Hildesheim [mehr]

MWK-Förderung (Innovation Plus): E-Port DUAL. E-Portfolio im Kontext dualer Studiengänge; 10.2019-12.2020 (15 Monate), gefördert mit 49.000€

MWK Niedersachsen (Wege ins Studium): Fachstelle careHoPe – Care Leaver an die Hochschulen in Niedersachsen. Online-Peerberatung; 01.2018-04.2021 (40 Monate incl. Verlängerung), gefördert mit 72.000€ in 2018 [mehr]

MWK Niedersachsen (Nds. Vorab): Kinder als Inklusionsakteure (INKA): Teilprojekt im Verbundvorhaben: Inklusive Bildungsforschung der frühen Kindheit als multidisziplinäre Herausforderung; 06.2017-09.2020 (40 Monate incl. Verlängerung), Teilprojekt INKA gefördert mit 186.000€

MWK Niedersachsen: Macht und Ohnmacht in der Mutterschaft. Die geschlechterdifferente Regulierung von Elternschaft im Recht, ihre Legitimation und Kritik aus gendertheoretischer Sicht (MOM); in Kooperation mit der Universität Göttingen, 01.2017-12.2020 (48 Monate incl. Verlängerung), gefördert mit 362.500€ in Hildesheim [mehr]

MWK Niedersachsen: Promotionsprogramm „Multiprofessionalität in der Bildungsinfrastruktur und in Sozialen Diensten“; in Kooperation mit dem Institut für Erziehungswissenschaft, dem Institut für Sportwissenschaft, dem Institut für Psychologie und der HAWK Hildesheim/Holzminden, 10.2016-06.2021 (57 Monate incl. individueller Stipendienverlängerungen)  gefördert mit 522.000€ [mehr]

Weitere Fördermittel- und Auftraggeber

Stiftung Wohlfahrtspflege NRW/ Diakonieverbund Schweicheln e.V.: Wissenschaftliche Begleitung zum Modellprojekt „Heimathafen – Careleaver*innen einen Ankerpunkt bieten“; 04.2020-03.2023 (36 Monate), gefördert mit 221.800€

Deutsche Alzheimer Gesellschaft: Sichere Orte? Schutzkonzepte in Pflegeheimen für Demenzkranke; 01.2019-08.2020: 20 Monate, gefördert mit: 89.000 [mehr]

Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie Berlin: Aufarbeitung – Jugendhilfe Berlin – Kentler; in Kooperation mit dem Institut für Erziehungswissenschaft – Abteilung Allgemeine Erziehungswissenschaft, 16 Monate [mehr]

SAM e.V.: Multiprofessionalität in der Schule im regionalen Kontext von Integration - Inklusion - Ganztagsbildung. Ein partizipatives Projektvorhaben; 03.2018- 09.2021 (42 Monate incl. Verlängerung), gefördert mit 48.000€

Heinrich-Damann-Stiftung: Religiöse Kinder- und Jugendarbeit; in Kooperation mit dem Institut für Evangelische Theologie; 10.2017-09.2020 (36 Monate), gefördert mit 108.000 [mehr]

Weitere aktuelle Projekte

Forschungsverbund „Kindheit – Jugend – Familie in der Corona-Zeit“: JuCo und KiCo – Befragungen von jungen Menschen und Eltern während der Corona Pandemie. Entstanden sind im Forschungsverbund bisher die bundesweite Studie JuCo zu den Erfahrungen und Perspektiven von jungen Menschen ab 15 Jahren während der Corona-Maßnahmen sowie die bundesweite Studie KiCo zu den Erfahrungen und Perspektiven von Eltern und ihren Kindern während der Corona-Maßnahmen (seit April 2020). [mehr]

Institut für Sozial- und Organisationspädagogik: Soziale Kontakte und Corona. Die Studie untersucht die gegenwärtig die Bedeutung persönlicher Beziehungen in einer Zeit, in der Menschen zu räumlicher Distanz zu anderen angehalten sind (März 2020). [mehr]