Transnational Academic Careers in Child and Youth Welfare (TACHYwe)

Das Tempus-Projekt „Transnational Academic Careers in Child and Youth Welfare“ (TACHYwe) sieht eine Reformierung und Modernisierung der Lehrpläne für weiterführende Studien im Bereich der Sozialen Arbeit vor und strebt eine Spezialisierung in Internationaler Kinder- und Jugendhilfe an, indem mit den Partneruniversitäten in Russland und Israel Kurse (MA und PhD-Niveau) entwickelt und durchgeführt werden. Die internationale Kinder- und Jugendhilfe sieht eine detaillierte Auseinandersetzung mit jeweils nationalen Politiken und Wohlfahrtssystemen vor. Weiterhin sollten die Lebensbedingungen von Kindern und Jugendlichen in der EU und in Nachbarländern untersucht und international verglichen werden.
Neben dem Fokus auf die inhaltliche Ausrichtung der Curricula, werden Aktivitäten zur Netzwerkbildung angeboten, um die Internationalisierung zu fördern und eine Grundlage für transnationale akademische Laufbahnen zu schaffen. Das Engagement in der Forschung und das peer networking von Studierenden und Mitarbeitern aus Russland, Israel und den EU Ländern soll bspw. über Austausch in gemeinsamen Workshops, Sammeln von Informationen zu Stipendien und ein Laboratorium für (gemeinsame) internationale Forschungsprojekte gefördert werden. Die Partnerhochschulen werden dahingehend unterstützt eine internationale Ausbildung auf hohem Niveau anbieten zu können und dabei auch Kooperationen mit nicht-universitären Einrichtungen auszubauen und bestehende Kontakte zu Organisationen des Sozialen Dienstleistungsmarktes zu nutzen.

Projektlaufzeit: 10/2012-10/2015
Projektleitung: Prof. Dr. Wolfgang Schröer, Dr. Stefan Köngeter
Projektmitarbeiter: Alia Herz-Jakoby
Kooperationspartner: Hebrew University of Jerusalem, Ben-Gurion University of the Negev, Free University of Bozen, Moscow State Regional University, Haruv Institute Jerusalem, Fondazione Emanuela Zancan (Padova), Trinity College Dublin, Sapir College (Negev), Don State Technical University

Das Projekt wird mit Unterstützung der Europäischen Union finanziert.