Blickwechsel: Transkulturelle Bildungserfahrungen organisieren. Incoming Freiwillige in Deutschland

Projektlaufzeit: 11.2018 - 04.2020

Gegenstand des Projektes sind Incoming-Freiwilligendienste, die jungen Menschen aus dem globalen Süden die Möglichkeit eines Freiwilligendienstes in Deutschland eröffnen. Ziel des Projektes, das als Zielgruppenbefragung angelegt ist, ist es, den Mehrwert dieser Incoming-Freiwilligendienste aus unterschiedlichen Perspektiven zu erforschen. Dabei geht es insbesondere um den Mehrwert für die aufnehmenden Organisationen in Deutschland, aber auch um den Gewinn für die Freiwilligen selbst und das soziale Umfeld drum herum. Am Beispiel des Programms FSJ INGLOS können somit Herausforderungen und Unterstützungsmöglichkeiten transkultureller Bildungserfahrungen abbildet werden. Diese Ergebnisse können für die Weiterentwicklung der gesamten Freiwilligendienstlandschaft nutzbar gemacht werden.

Das Projekt wird in Kooperation mit dem Arbeitskreis Helfen und Lernen in Übersee e.V. (AKLHÜ) durchgeführt. Es handelt sich um ein Teilprojekt im Gesamtvorhaben „FSJ – Incoming aus dem globalen Süden (FSJ INGLOS), das vom BMFSFJ gefördert wird.

Kontakt

Dr. Katharina Mangold (Projektleitung)

Universität Hildesheim
Institut für Sozial- und Organisationspädagogik
Bühler Campus
Lübecker Str. 1 
31141 Hildesheim