Prof. Dr. theol. habil. Alois Stimpfle

Foto Alois Stimpfle

Tätigkeitsbereiche:

Publikationen

1. Monographien

Blinde sehen. Die Eschatologie im traditionsgeschichtlichen Prozess des Johannesevangeliums (BZNW 57), Berlin / New York 1990

Das Herzensgebet. Seine Wurzeln – seine Anfänge, Wennigsen 2007

Die Kinder von Ostia. Eine spannende Geschichte über die ersten Christen aus der Zeit Kaiser Neros, Stuttgart 2011 (2. Auflage 2014)

 

2. Herausgeberschaft

S. Schreiber, Johannes aenigmaticus. Studien zum Johannesevangelium für H. Leroy (BU 29), Regensburg 2000

Pater Noster – oder mit sieben Bitten in den Himmel?, Berlin 2010

Herbert Leroy. Dem Wort sich aussetzen, Augsburg/Hannover 2010 (zusammen mit Bernhard Ehler)

Die Herausforderung des Andersseins. Der Andere, der Andersartige und der Fremde in der Bibel. Eine interkulturelle und pragmatische Annäherung, Stuttgart 2012 (in Vorbereitung, zusammen mit C. Langner)

Evangelium und Kultur. Interkulturelle Bibellektüre zwischen pragmatischer und konstruktivistischer Texttheorie, Stuttgart 2012 (in Vorbereitung, zusammen mit C. Langner)

Die Bibel als Rück-Spiegel. Schriftmeditationen von H. Leroy. Bd. 1, Um Weihnachten und Ostern, Fromm-Verlag 2012

Die Bibel als Rück-Spiegel. Schriftmeditationen von H. Leroy. Bd. 2, Übers Jahr und an besonderen Tagen, Fromm-Verlag 2012

 

3. Aufsätze

Das "sinnlose gar" in Joh 4,44. Beobachtungen zur Doppeldeutigkeit im Johannesevangelium, in: Biblische Notizen 65, 1992, 86-96

 "Buchstabe und Geist". Zur Geschichte eines Mißverständnisses von 2 Kor 3,6, in: BZ NF 2/95, 181-202

 "Ihr seid schon rein durch das Wort" (Joh 15,3a). Hermeneutische und methodische Überlegungen zur Frage nach "Sünde" und "Vergebung" im Johannesevangelium, in: Frankemölle, H. (Hg.), Sünde und Vergebung von Sünde im Neuen Testament (QD 161), Freiburg/Basel/Wien 1996, 108-122

 "Und Hirten waren in dieser Gegend..." Hermeneutische und exegetische Überlegungen zum Verständnis der Geburtsverkündigung Lk 2,8-20, in: SNTU 21, 1996, 20-41

 Rätsel als Methode des Missverstehens. Beobachtungen zur johanneischen Rede in Oppositionen und ihrem Verstehens-Implikat, in: Schreiber, S./Stimpfle, A. (Hg.), Johannes aenigmaticus. Studien zum Johannesevangelium für H. Leroy (BU 29), Regensburg 2000, 139-170

 „Und kommend wird jener überführen die Welt“ (Joh 16,8a). Zur „Praklet“-Vorstellung des Johannesevangeliums, in: Eckert, J. u.a. (Hg.), Pneuma und Gemeinde. Christsein in der Tradition des Paulus und Johannes (FS J. Hainz), Düsseldorf 2001, 343-359

Fremdheit und Wirklichkeit. Überlegungen zu Joh 6,16-21 aus konstruktivistischer Perspektive, in: Frühwald-König, J. u.a. (Hg.), Steht nicht geschrieben? Studien zur Bibel und ihrer Wirkungsgeschichte (FS G. Schmuttermayr), Regensburg 2001, 265-281

Mit der Zeit leben - mit der Zeit umgehen. Biblische Zugänge zu einem kostbaren Gut, in: Rundbrief II/2003, 4-8

Das Mahl der urchristlichen Gemeinden - Eucharistische Gemeinschaft heute, in: KEB zum Thema Religion 2. Nach-Lese zum Jahr der Bibel, Hildesheim 2003, 3-21

„Ich bin der Weinstock“ (Joh 15,5). Jesus - ein Leben zwischen Wein und Feuer, in: KEB zum Thema 2. Nach-Lese zum Jahr der Bibel, Hildesheim 2003, 31-43

Wie wirklich ist die biblische Wirklichkeit? Die Bibel konstruktionsgeschichtlich gelesen, in: rhs 47, 2004, 133-143

Und Mel Gibson hat doch Recht. Beobachtungen zur „Passion Christi“ aus bibelwissenschaftlicher Perspektive, in: rhs 47, 2004, 157-166

„Geh einher vor meinem Antlitz! Sei ganz!“ Zur Maxime der „Ganzheitlichkeit“ im religionspädagogischen Kontext, in: Religion unterrichten 2005, 6-8

Von Mächten und Gewalten. Konstruktionsgeschichtlich orientierter Lernzirkel zum biblischen „Wunder“-Phänomen , in: Büttner, G. (Hg.), Lernwege im Religionsunterricht. Konstruktivistische Perspektiven, Stuttgart 2006, 98-115

Und Mel Gibson hat doch Recht! Leiden und Leben in biblischer Lebenswelt, in: KEB zum Thema 3. Erlösung durch Leid? - Der Film „The Passion of Christ“ im Spiegel der Theologie Karl Rahners. Tagung aus Anlass seines 100. Geburtstags, Hildesheim 2005, 34-55

Teilhabe in Hingabe. Zur „Fremdheit“ der johanneischen Fußwaschung (Joh 13,1-17), in: Hotze, G. u.a. (Hg.), Verantwortete Exegese. Hermeneutische Zugänge, exegetische Studien, systematische Reflexionen, ökumenische Perspektiven, praktische Konsequenzen (FS F.G. Untergaßmair), Berlin 2006, 219-230

Auslegen und Verkündigen. Zur „Mitte und Norm des Christlichen“ zwischen Metaphorik und Mystagogik - anlässlich der Diskussion um M.Gibsons Film „The Passion of Christ“, in: Hainz, J. (Hg.), Unterwegs mit Paulus. Otto Kuss zum 100. Geburtstag, Regensburg 2006, 132-155

„Was fragst du mich nach meinem Namen?“. Der Name Gottes in der Tradition der Bibel, in: Herzensgebet 5-24

„Die Weisen haben ihre Zunge im Herzen“. Das menschliche Herz in der Tradition der Bibel, in: Herzensgebet 25-42

„Wunderbar ward die Erkenntnis Deiner aus mir“. Menschliches Herz und göttliche Erkenntnis in der Tradition der drei großen Kappadokier, in: Herzensgebet 43-71

„Wie lange willst du dich noch wie eine Betrunkene aufführen?“ (1 Sam 1,14). Von der Vielfalt des richtigen Betens im Alten Testament, in: Das Gebet (im Druck)

 „Denn wir wissen nicht, was und wie wir beten sollen“ (Röm 8,26). Vom Anspruch des wahren Betens im Neuen Testament, in: Das Gebet (im Druck)

 „Es ist also das Gebet ... vertrauter Umgang mit Gott“ (Clemens von Alexandrien). Von der Entfaltung des christlichen Betens in der Alten Kirche, in: Das Gebet (im Druck)

„Ihre Augen aber waren festgehalten“ (Lk 24,16a). Konstruktionsgeschichtliche Überlegungen zur Emmaus-Geschichte, in: Müller, P. (Hg.), Hermeneutische Studien zu neutestamentlichen Texten, Karlsruhe 2009 (im Druck)

Geheiligt werde Dein Name. Vom "Zauber" des Gottesnamens, in: ders.(Hg), Pater noster - oder mit sieben Bitten auf in den Himmel?, Berlin 2010, S.31-54

"Ich habe den Herrn gesehen" (Joh 20,11-18). Konstruktiongsgeschichtliche Überlegungen zur neutestamentlichen Auferstehungserfahrung, in: Mendl. H. u.a. (Hg.), Religion lernen. Jahrbuch für konstruktivistische Religionsdidaktik, Bd. 1, Hannover 2010, 51-66.

"Ihre Augen aber waren festgehalten" (Lukas 24,16a). Konstruktionsgeschichtliche Überlegungen zur Emmaus-Geschichte, in: Lesen und Verstehen. Karlsruher pädagogische Beiträge 74, 2010, 85-110.

Bibelwissenschaft und Neurowissenschaften - "Konstruktionsgeschichtliche" Überlegungen, in: Becker, U. (Hg.), Theologie im Kontext pluraler Lebensformen. Beiträge zum interdisziplinären Gespräch (FS. F. Johannsen), Stuttgart 2011, 17-36

"Ich habe den Herrn gesehen" (Joh 20,18). Zur Authentizität biblischer Wirklichkeitskonstruktion am Beispiel der Auferstehung Jesu, in: Funk, W. /Krämer, L. (Hg.), Fiktionen von Wirklichkeit. Authentizität zwischen Materialität und Konstruktion, Bielefeld 2011, 157-178.

Wie wirklich ist die Wirklichkeit des Herzensgebets? Erkenntnistheoretische Überlegungen zur Aktualität von Via Cordis, in: Ebert, A. / Lupu, C. (Hg.), Hesychia. 1. Europäisches Symposium zum Herzensgebet, München 2012

„Von Geburt an blind“ (Joh 9,1). Disability und Wirklichkeitskonstruktion, in: Grünstäudl, W./Schiefer, M., (Hg.), Gestörte Lektüre. Disability als hermeneutische Leitkategorie biblischer Exegese, Stuttgart 2012

Die Menschenrechte und das Menscherecht der „Askese“. Bibelwissenschaftliche Überlegungen zu einer anthropologischen Maxime, in: F. Johannsen (Hg.), Die Menschenrechte im interreligiösen Dialog. Konflikt- oder Integrationspotential?, Stuttgart 2013, 152-192

L`estraneità nel Vangelo di Giovanni, in: Grilli, M. / Maleparampil, J., (Hg.), Il diverso e lo straniero nella Bibbia ebraico-cristiana. Uno studio esegetico-teologico in chiave interculutrale, Ferrara 2013, 249-270

Bibeldidaktik und konstruktivistisches Lernen, in: Zimmermann, M. u. R. (Hg.), Handbuch Bibeldidaktik, Tübingen 2013, 421-428

"Wisst ihr denn nicht...?" (Röm 11,2). Zu den Familienbanden von Judentum und Christentum, in: Schleicher, J. / Hoeg, T. (Hg.), Mystik im Aufwind. Begegnung zwischen jüdischer und christlicher Mystik (FS F.-X. Jans-Scheidegger), Münsterschwarzach 2013, 37-50.

Dialogische Szenierung. Ein hochschuldidaktischer Methoden-Bericht, in: Büttner/Mendl/Reis/Roose (Hg.), Religionsunterricht planen (Jahrbuch für konstruktivistische Religionsdidaktik 5), Babenhausen 2014, 154-171

 

4. Rezensionen

M. Diefenbach, Die Komposition des Lukasevangeliums unter Berücksichtigung antiker Rhetorikelemente, in: Forum Katholische Theologie 12, 1996, 311-312

 M. Krämer, Die Überlieferungsgeschichte der Bergpredigt. Eine synoptische Studie zu Mt 4,23-7,29 und Lk 6,17-49, in: Forum Katholische Theologie 12, 1996, 312-313

R.A. Harrisville / W. Sundberg, The Bible in Modern Culture. Theology and Historical-Critical Method from Spinoza to Käsemann, in: SNTU 21, 1996

Schärtl, M., “Nicht das ganze Volk will, dass er sterbe.” Die Pilatusakten als historische Quelle der Spätantike, in: KLIO 2012 (in Vorbereitung)

Monika Schärtl, „Nicht das ganze Volk will, dass er sterbe.“ Die Pilatusakten als historische Quelle der Spätantike, Frankfurt am Main (Peter Lang) 2011 (APELIOTES 8), in: KLIO 94 (2012) 555-557

Roland Deines/Jens Herzer/Karl-Wilhelm Niebuhr (Hrsg.), Neues Testament und hellenistisch-jüdische Alltagskultur. Wechselseitige Wahrnehmungen. III. Internationales Symposium zum Corpus Judaeo-Hellenisticum Novi Testamenti 21.-24. Mai 2009, Leipzig (WUNT 274), Tübingen (Mohr Siebeck) 2011; erschienen in: Biblische Zeitschrift 58/2 (2014)