Dr. theol. Michael Schober

Foto

Kontakt:

Telefon: +49 5121 883-11506
E-Mail Kontaktformular
Raum: W3-003 - Gebäude W (Tilsiter Straße) - Hauptcampus
Sprechzeit: WinSem 2019/20: Dienstag, 12-13 Uhr nach vorheriger Anmeldung sowie nach Vereinbarung per Mail
Homepage: https://www.uni-hildesheim.de/fb1/institute/institut-fuer-kath-theologie/mitglieder/dr-theol-michael-schober/ Homepage

Tätigkeitsbereiche:

Lebenslauf

Studium:

2004-2012
Promotion Zeugnisse der Unterbrechung von Gewalt im Krieg – Grundlegung einer theologischen Ethik des nicht suspendierten Zweifels an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Tübingen bei Prof. Dr. Dietmar Mieth; Stipendiat der Franz Furger- Gedächtnisstiftung

1997-2003
Studium der Politikwissenschaft als drittes Hauptfach (Erweiterungsprüfung Staatsexamen, Lehramt Gymnasium) an der Universität Tübingen

1994-2002
Studium Kath. Theologie und Deutsch (Staatsexamen, Lehramt Gymnasium) an der Universität Tübingen


Beruflicher Werdegang und Begleitausbildungen:

Seit 2015
Wissenschaftlicher Angestellter am Institut für Katholische Theologie der Universität Hildesheim mit Lehrverpflichtung an der Leibniz Universität Hannover im Bereich Religionspädagogik/Fachdidaktik

2012-2014
Referent für Theologie bei der Katholischen Landjugendbewegung Deutschlands, Bad Honnef-Rhöndorf; Projektleitung des interreligiösen Dialogprojekts BirD

2009-2010
Musik- und Schreibwerkstatt am Kepler-Gymnasium Reutlingen

2008-2013
Freiberufliche Tätigkeit in der Erwachsenenbildung u. a. im Theologischen Begleitkurs zum Würzburger Fernkurs für das Diakonat bei der Diözese Rottenburg-Stuttgart, im Grundkurs Theologie für das Katholische Bildungswerk-Stuttgart sowie in der Politischen Bildung

2008-2009
Wissenschaftlicher Angestellter im Projekt Virtuelle Bibliothek: interreligious-dialogue.eu bei Prof. Dr. Peter Hünermann an der Universität Tübingen

2006-2007
Mediationsausbildung beim Institut Kompass Reutlingen

2003
Arbeit für das Misereor Hungertuch 2004

2003-2008
Nachhilfelehrer beim Reutlinger Lernstüble


Ehrenamtliche Tätigkeiten:

Seit 2018

Schriftführer im Freundeskreis der Jüdischen Gemeinde Hildesheim

Seit 2016
Mitglied im interreligiösen Dialogkreis Abrahams Runder Tisch (ART), Hildesheim

2009-2012
Flüchtlingsarbeit (Mitarbeit im Asylcafé Reutlingen)

2004-2005
Urlauber/innenseelsorge

2002
Hospitanz Deutsch als Fremdsprache

1988-2001
Kirchliche Jugendarbeit u. a. in der Katholischen Jungen Gemeinde (KJG) und im BDKJ

Forschungsschwerpunkte

Interreligiöses Lernen

Erinnerungsgeleitetes Lernen

Religionsdidaktik in Schule, Erwachsenenbildung und Jugendarbeit

Friedensethik

Publikationen

Monographien:

Schober, Michael 2012: Zeugnisse der Unterbrechung von Gewalt im Krieg – Grundlegung einer theologischen Ethik des nicht suspendierten Zweifels, (Dissertation Universität Tübingen). Online veröffentlicht unter: http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:21-opus-71063

Rezensiert von Peter Bürger (2015) für das Lebenshaus Schwäbische Alb: Online veröffentlicht unter: http://www.lebenshaus-alb.de/magazin/009401.html

Schober, Michael 2017 (2001): Die humanitär begründete militärische Intervention - eine theologisch-ethische Bewertung anhand des Kosovo-Krieges (Zulassungsarbeit Universität Tübingen.) Online veröffentlicht unter: http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:21-dspace-786818

Artikel und Didaktische Materialien:

Schober, Michael 2019: „[…] damit ihr einander kennenlernt“ (Sure 49,13) – Interreligiöse Begegnungen als Auftrag und Chance. In: HIKMA 1/2019, S. 49-68.

Schober, Michael/Arslan, Hakkι/Ballnus, Jörg/Beilschmidt, Theresa/Kurth, Victoria/Schardt, Simone 2019: Interreligiöse Studientage „‚[…] damit ihr einander kennenlernt‘ (Sure 49/13)“ organisiert von der Katholischen Akademie St. Jakobushaus und dem Bistum Hildesheim, den Instituten für Katholische und Evangelische Theologie in Hildesheim und dem Institut für Islamische Theologie in Osnabrück. In: HIKMA 1/2019, S. 85-87.

Schober, Michael/Espelage, Christian 2019: Migration, Flucht und Vertreibung – ein Thema für den Religionsunterricht? In: Katholische Bildung 3+4/2019. Verbandsorgan des Vereins katholischer Lehrerinnen e. V. (VkdL), S. 64-73.

Schober, Michael 2019: Dem Gewissen verpflichtet - bis zur letzten Konsequenz: Sophie Scholl - Möglichkeiten des Erinnerungsgeleiteten Lernens in der Sekundarstufe I. (Vortrag). Online veröffentlicht unter: https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:gbv:hil2-opus4-9133

Schober, Michael 2018: Ungewissheit und die Ethik humanitär begründeter militärischer Interventionen. Online veröffentlicht unter: https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:gbv:hil2-opus4-8361

Schober, Michael 2018: Frieden im Niemandsland - Die Waffenruhen um Weihnachten 1914 an der Westfront. Online veröffentlicht unter: https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:gbv:hil2-opus4-8279 Leicht gekürzt abgedruckt in: Heiligs Blättle. Aktuelles aus den Katholischen Kirchengemeinden Tübingens 4/2018, S. 6-7.

Schober, Michael/Arslan, Hakki/Ballnus, Jörg/Beilschmidt, Theresa/Schreiner, Martin 2018: In Kooperation lehren, in Begegnung lernen – Interreligiöse Studientage für christliche und muslimische Theologiestudierende 2017 in Goslar. In: CIBEDO-Beiträge 1/2018, S. 34-35.

Schober, Michael 2017: „Ich weiß nur, daß der Krieg ein Verbrechen ist ...“ Versuche, die Gewalt zu unterbrechen – Nonkonformismus und Widerstand katholischer Soldaten im Zweiten Weltkrieg. In: Peter Bürger (Hrsg): „Es droht eine schwarze Wolke“. Katholische Kirche und Zweiter Weltkrieg. Erster Band: Lesesaal – Diskussion – Impulse, Berlin, S. 143-167, Bremen (Donat). Fassung ohne Lektorat außerdem 2015 online veröffentlicht unter: https://www.paxchristi.de/meldungen/view/5906705615421440/%E2%80%9EEs%20droht%20eine%20schwarze%20Wolke%E2%80%9C

Schober, Michael 2015: Den interreligiösen Dialog leben. Gastbeitrag zum Blog „Der Islam. Geschichte und Gegenwart“ von Hussein Hamdan. Online veröffentlicht unter: https://scilogs.spektrum.de/der-islam/den-dialog-gastbeitrag-dr-michael/

Schober, Michael/Meyer, Julia/Pieper, Nathalie (Redaktion) 2014: BirD-Projekt- Dokumentation 2012-2014. Hg. v. der Katholischen Landjugendbewegung Deutschlands und dem Bund der Alevitischen Jugendlichen in Deutschland e. V.

Schober, Michael/Meyer, Julia (Redaktion) 2014: Menschenland. Viertes Landpastorales Symposium. Sehnen. Suchen. Leben. Dokumentation. Hg. von der Katholischen Landjugendbewegung Deutschlands, Bad Honnef-Rhöndorf.

Schober, Michael (Inhaltliche Verantwortung) 2014: Was mir heilig ist. Von Strohsäcken, Turnschuhen, Bergen und mehr. (BUFO 3/2014) Hg. v. der Katholischen Landjugendbewegung Deutschlands e. V. Online veröffentlicht unter: https://www.kljb.org/wp-content/uploads/2018/06/KLJB-BUFO-3.14_web.pdf

Schober, Michael (Inhaltliche Verantwortung) 2013: Interreligiöser Dialog. Sprachtandem in Sachen Glauben. (BUFO 1/2013). Hg. v. der Katholischen Landjugendbewegung Deutschlands e. V. Online veröffentlicht unter: https://www.kljb.org/wp-content/uploads/2018/06/BUFO_1.2013.pdf

Schober, Michael 2013: Interreligiöse Begegnungen. In: Landesstelle der Katholischen Landjugend Bayerns e. V. (Hrsg.): Gott und das Leben feiern. Ein ABC der Jugendliturgie. (Werkbrief für die Landjugend 2013/I), München, S. 73.

Schober, Michael/Engler, Ulrika/Endraß, Ulrike 2004: Gemeinschaft stillt Hunger. Unterrichtsentwurf mit 4 Einheiten für die Klassen 5-8. In: Bischöfliches Hilfswerk Misereor e. V. (Hrsg.): Brot&Rosen. Unser tägliches Brot gib uns heute. Misereor-Hungertuch 2004, Aachen (MVG), S. 4-9.

Schober, Michael/Engler, Ulrika 2004: Früh- und Spätschichten. Das Misereor-Hungertuch 2004. In: Bischöfliches Hilfswerk Misereor e. V. (Hrsg.): Liturgische Bausteine zu Hungertuch und Fastenaktion 2004, S. 44-64.

Schober, Michael 2003: Hungertuch 2004 aus dem Frauengefängnis. In: Publik-Forum 15/2003 (08.08.2003), S. 26.

Schober, Michael 2000: Die Klage in der Literatur - die dichterische Umsetzung der Perikope Lk 10, 23-37 bei Andreas Gryphius und Johann Heermann - eine vergleichende Interpretation. In: Fachschaft Katholische Theologie (Hrsg.): Aus Liebe zur Schrift. Festschrift für Meinrad Limbeck, Tübingen (Fachschaft Katholische Theologie), S. 103-127.

Projekte

„… damit ihr einander kennenlernt“ (Sure 49,13)

Interreligiöse Studientage in Goslar

Ansatz

In Kooperation lehren – in Begegnung lernen

Kooperationspartner

Institut für Katholische Theologie, Universität Hildesheim

Institut für Evangelische Theologie, Universität Hildesheim

Institut für Islamische Theologie, Universität Osnabrück

Bistum Hildesheim,

Katholische Akademie, St. Jakobushaus, Goslar

Ziel

Die Interreligiösen Studientage stehen ganz im Zeichen der Begegnung von christlichen und muslimischen Theologiestudierenden der Universitäten Hildesheim und Osnabrück. Sie finden seit 2017 jährlich im St. Jakobushaus, Goslar statt. Mit einer Schwerpunktsetzung auf die Dialogpraxis werden Themen der Sakralraumpädagogik (Kirche, Moschee), des Gebets und des komparativen Lernens an Bibel und Koran für die Praxis im Religionsunterricht gemeinsam erarbeitet. Teil des Seminars sind eine kirchenpädagogische Einheit und ein Moscheebesuch. Ferner werden verschiedene Projekte des interreligiösen Dialogs vorgestellt. Das Kompaktseminar hat zum Ziel die angehenden Religionslehrer*innen der verschiedenen Konfessionen und Religionen ins Gespräch zu bringen und für die gemeinsame Praxis an der Schule vorzubereiten. Die Interreligiösen Studientage 2019 finden vom 15.-17.10.2019 statt. Die Anmeldung startet im Mai/Juni. Eine vorbereitende Blockveranstaltung (4 UE) im Juli 2019 ist verpflichtender Teil des Seminars.