Hinweise und Materialien für Abschlussarbeiten

Auf dieser Seite finden Sie Informationen, Vorgaben, Richtlinien und einen Zeitplan zur Erstellung und Abgabe von Abschlussarbeiten.

  • Hinweise zur Beratung und zum Exposé für BA und MA
  • Hinweise und Vorlagen für die formale Gestaltung

    Es gibt keine offizielle Begrenzung der Seitenzahl. Bitte halten Sie sich aber an folgenden Werte:

    BA-Arbeit: 40 bis max. 60 Seiten

    MA-Arbeit: 60 bis max. 80 Seiten

    - jeweils inklusive des Literaturverzeichnisses, aber ohne eventuelle Anhänge

    Bedenken Sie, dass Ihre Arbeit eine von vielen ist, die Prüfer*innen betreuen und begutachten. Lehrende freuen sich zwar auch über weitergehendes Engagement, ein größerer Umfang führt aber nicht zwangsläufig zu besseren Ergebnissen! Falls Sie stark von den Vorgaben zum Umfang von Abschlussarbeiten abweichen, besprechen Sie dies bitte mit Ihrer Betreuung in der Einzelberatung.

    Es ist nicht zwingend notwendig eine Professor*in zur Erst- oder Zweitbetreuung zu wählen. Sie können alle hauptamtlich Lehrenden aus der Erziehungswissenschaft als Betreuung wählen. Sie sollten müssenlediglich mindestens eine Person (Professor*in oder hauptamtlich Lehrende) aus dem Fach Erziehungswissenschaft wählen, wenn Sie darüber hinausdarüber hinaus steht es Ihnen frei jemanden aus anderen Abteilungen oder Instituten zur Begutachtung anfragenzufragen.

    Achtung: Es werden immer wieder Arbeiten eingereicht, die viele Rechtschreib- und/oder Grammatikfehler enthalten! Bitte nutzen Sie dringend die Möglichkeiten Ihres Textverarbeitungsprogramms. Sie können auch Ihre Arbeit von anderen Personen gegenlesen lassen. Hilfen beim Verfassen von Bachelor- und Master-Arbeiten bekommen Sie auch beim Lese- und Schreibzentrum sowie beim Methodenbüro der Universität Hildesheim. Aktuelle Veranstaltungen unserer Abteilung zum wissenschaftlichen Schreiben und Arbeiten entnehmen Sie bitte dem LSF.

     

    Noch ein wichtiger Hinweis: Achten Sie bei der Verwendung der Vorlage für das Deckblatt darauf,

  • das richtige Deckblatt für Bachelor oder Master zu verwenden
  • unter dem Titel der Arbeit ebenso nur den richtigen akademischen Grad zu nennen (BA oder MA) und
  • bei den BetreuerInnen entsprechend die männliche oder weibliche Form zu wählen.