Presseartikel

Auf dieser Seite finden Sie Pressemeldungen über das Institut für Geschichte seit der Neubesetzung im Oktober 2006.

Eine Großansicht der Zeitungsausschnitte erhalten Sie, wenn Sie in der Detailansicht eines Beitrags auf das Bild klicken.

20.11.2017 Flammendes Plädoyer für ein "Kopfprodukt"

in Neue Presse Coburg vom 11.11.2017 PDF 

20.11.2017 Steht die EU vor dem Aus?

in Coburger Tageblatt 11./12.11.2017 JPG 

07.11.2017 Die EU wird keine Weltmacht der Herzen

in HiAZ vom 28.10.2017 PDF  

07.11.2017 Das Erfolgsmodell Europa

in NP vom 26.10.2017 PDF 

07.11.2017 Die Quadratur des Kreises

ein Artikel in dem Wochenspiegel Coburg vom 04.11.2017 PDF  

07.11.2017 Es geht um Europäische Werte

Ein Bericht zur Tagung der Universität Vechta. PDF  

26.10.2017 Historiker laden zu Europagesprächen

in HiAz vom 28.09.2017 PDF  

26.10.2017 Was lernen Schüler über die EU?

in HiAz vom 03.07.2017 PDF 

26.10.2017 Brüchiger Frieden in Europa

in HiAz vom 23.06.2017 PDF 

26.10.2017 "17. Juni war die Probe für den Mauerbau"

in HiAz vom 16.06.2017 PDF 

26.10.2017 Vortrag über Europa und die Banken

in HiAz vom 16.06.2017 PDF  

26.10.2017 "Die Türkei wird keine Dikatatur"

in HiAz vom 31.05.2017 PDF

26.10.2017 Zerfall im Herzen Europas

in HiAz vom 11.05.2017 PDF 

26.10.2017 "Pulse of Europe" ab Juni seltener

in HiAz vom 25.04.2017 PDF 

26.10.2017 Erst Pro- dann Contra Stalin

in HiAz vom 24.04.2017 PDF 

26.10.2017 Uni-Reihe: Integration und Europa

in HiAz vom 28.03.2017 PDF 

26.10.2017 Kulturelles Erbe Europas

in HiAz vom 01.02.2017 PDF 

26.10.2017 Oettinger: Der Brexit und die EU

in HiAz vom 26.01.2017 PDF 

26.10.2017 Uni-Reihe zu Europa in der VHS

in HiAz vom 14.01.2017  PDF 

08.10.2017 Stabilität nach dem Erdbeben?

Artikel in Wiener Zeitung, 03.10.2017 PDF 

03.07.2017 Was lernen Schüler über die EU?

Monika Oberle von der Georg-August-Universität Göttingen spricht im Rahmen der Europagespräche über Ziele der politischen EU-Bildung. Die Vortragsreihe Europagespräche wird vom Institut für Geschichte der Universität Hildesheim veranstaltet.

23.06.2017 Brüchiger Frieden in Europa

Hermann Wentker vom Institut für Zeitgeschichte in Berlin spricht im Rahmen der Europagespräche über die 1975 in Helsinki unterzeichnete KSZE-Schlussakte und den internationalen Frieden. Die Europagespräche werden vom Institut für Geschichte der Universität Hildesheim veranstaltet.

11.05.2017 Zerfall im Herzen Europas

Christian Schwarz-Schilling, ehemaliger Postminister, spricht im Rahmen der Europagespräche des Instituts für Geschichte zu dem Thema "Die Bundesrepublik Deutschland und der blutige Zerfall Jugoslawiens".

07.04.2017 Europagespräche: Insider reden über Krisenherde und Bürgerkriege

Michael Gehler, Professor am Institut für Geschichte, lädt erneut zu der Vortragsreihe Europagespräche ein. Ziel der öffentlichen Gespräche ist es, populistischen und EU-kritischen Strömungen durch Zeitzeugen-Berichte über die Geschichte der EU entgegenzuwirken.

28.03.2017 Uni-Reihe: Integration in Europa

Historiker Florian Greiner von der Universität Augsburg spricht im Rahmen der Europagespräche über Integration in Europa nach dem Zweiten Weltkrieg. Die Europagespräche werden vom Institut für Geschichte veranstaltet.

16.02.2017 "Weltgesellschaft" - eine Chimäre

Artikel in Tiroler Tageszeitung 11.02.2017

06.02.2017 Die verpasste Chance fürs gemeinsame Haus Europa

Ein Artikel von Michael Gehler in Die Presse, 3. Feburar 2017.

03.02.2017 "Projekt EU ist in Lebensgefahr"

G. Oettinger an der Universität Hildesheim in Alfelder Zeitung, 27. 1. 2017

01.02.2017 Kulturelles Erbe Europas

Hildesheim als Kulturhauptstadt 2025? Im Rahmen der Europagespräche vom Institut für Geschichte spricht Professor Dr. Jürgen Mittag von der Deutschen Sporthochschule Köln über den Titel der europäischen Kulturhauptstadt.

27.01.2017 Oettinger in der Uni: "Das Projekt EU ist in Lebensgefahr"

EU-Kommissar Günther H. Oettinger spricht im Rahmen der Europagespräche über aktuelle und künftige Herausforderungen der EU, wie den Brexit und den Präsidentenwechsel in den USA. Die Europagespräche sind eine Vortragsreihe des Instituts für Geschichte.

18.01.2017 Flucht und Vertreibung nach 1945

Ein Artikel zu den Europagesprächen in Auf der Höhe 2017. Artikel

14.01.2017 Uni-Reihe zu Europa in der VHS

Das Institut für Geschichte lädt Historiker Professor Dr. Stefan Berger von der Universität Bochum zu ihrer Vortragsreihe "Europagespräche"ein. Berger referiert über die Geschichte und Entwicklung der Arbeiterbewegung bis in die Gegenwart.

06.01.2017 Tietmeyers Vermächtnis

in Hildesheimer Allgemeine Zeitung, 31.12.2016

31.12.2016 Wie ein Harsumer das Vermächtnis des alten Bundesbank-Chefs wahrt

Joachim Algermissen promoviert über Hans Tietmeyer, den langjährigen Bundesbank-Präsidenten und Verfechter der europäischen Integration. Die Doktorarbeit wird kurz vor Tietmeyers Tod fertig gestellt.

31.12.2016 Vortragsreihe mit Uni-Dozenten

Das Institut für Geschichte lädt zur Vortragsreihe "Europagespräche" ein, bei der Fachleute über Themen wie europäische Arbeiterbewegungen oder das politische System der EU sprechen.

10.12.2016 Europareihe: Österreich und die DDR

Der österreichische Historiker Maximilian Graf spricht in der Veranstaltungsreihe "Europagespräche" des Instituts für Geschichte über die bis 1972 belastete Beziehung zwischen Österreich und der DDR.

10.12.2016 Als das Kriegsrecht verhängt wurde

Tiroler Tageszeitung 10.12.2016

27.11.2016 Wer will Europas Hüter sein?

Eine Verurteilung der Schlagworte Nation, Nationalstaat und Nationalismus allein reicht nicht aus, um die schwierige Zukunft der EU zu sichern.

22.11.2016 Eine Welt im Chaos

Wiener Zeitung 22.10.2016

21.11.2016 Durnwalder spricht über Südtirol

Luis Durnwalder, Landeshauptmann a. D., spricht im Rahmen der Vorlesungsreihe "Europagespräche" des Instituts für Geschichte der Universität Hildesheim zum Thema "Südtirol zwischen Regionalisierung, Nationalisierung, Europäisierung und Globalisierung 1989-2014. Erfahrungen eines Landeshauptmanns".

12.11.2016 Wie soll man mit den Kriegen umgehen?

Dieser Frage hat sich ein öffentliches Symposium des Instituts für Geschichte der Universität Hildesheim gewidmet und den Umgang mit Kriegsdenkmälern behandelt.

12.11.2016 Historiker spricht über Clausewitz

Zu Besuch an der Universität Hildesheim für einen Vortrag im Rahmen der Europagespräche des Instituts für Geschichte, ist der Wissenschaftler Martin Müller aus Wien. Das Thema seines Vortrages lautet "Die europäische Dimension bei Carl von Clausewitz im Zeichen der nationalen Frage".

24.10.2016 Bericht in: Süddeutsche Zeitung zu "Ungarn 1956" (siehe Bilderschleife)

http://www.sueddeutsche.de/leben/revolte-vor-jahren-ungarn-gegen-den-sowjetkommunismus-ein-kurzer-traum-von-freiheit-1.3212541

24.10.2016 Bericht in: Wiener Zeitung zu "Ungarn 1956"

http://www.wienerzeitung.at/nachrichten/kultur/kunst/852019_Harte-Folge-der-Bildpolitik.html

24.10.2016 Ungarn 1956

Am 18.10. präsentierte Prof. Dr. Michael Gehler in der UB der Universität Hildesheim das Werk "Ungarn 1956". Deutschland-Radio Wissen (DRadio Wissen) sendete einen Audiobeitrag mit Herrn Gehler zum Thema "Ungarn-Aufstand". Sendung "Eine Stunde History",...

24.10.2016 Interview "Der Standard" zu "Ungarn 1956"

"Der Standard" interviewte Prof. Dr. Michael Gehler zu seiner neuen Publikation "Ungarn 1956", welche unter Mitarbeit Erich Lessings entstanden ist. http://derstandard.at/2000046067071/Michael-Gehler-Der-Aufstand-war-ein-moralischer-Sieg-der-Freiheit

15.10.2016 Japans Blick auf Europa

Das Institut für Geschichte der Universität Hidesheim setzt sich im Rahmen der Europagespräche mit "Europa aus Sicht Japans" auseinander.

06.10.2016 Widerstände, Irrwege und Erfolge

Die öffentliche Vortragsreihe Europagespräche wird fortgesetzt. Michael Gehler, Professor am Institut für Geschichte der Universität Hildesheim, lädt 13 Gäste nach Hildesheim ein, die aus historischer, finanzpolitischer und außereuropäischer Sicht verschiedene Perspektiven darstellen.

06.10.2016 Die EU ist "ein Unternehmen ohne Herz"

Ein Interview mit Michael Gehler, Leiter des Geschichtsinstituts der Universität Hildesheim, zur öffentlichen Tagung "Dimensionen und Perspektiven einer Weltgesellschaft? Fragen, Probleme, Erkenntnisse, Forschungsansätze und Theorien".

06.10.2016 Widerstände, Irrwege und Erfolge

Hildesheimer Allgemeine Zeitung, 6.10.2016

06.10.2016 Die EU ist "ein Unternehmen ohne Herz"

Hildesheimer Allgemeine Zeitung, 06.10.2016

04.10.2016 Weltgesellschaft - wie soll das gehen?

Das Institut für Geschichte der Universität Hildesheim hat eine Konferenz zum Thema "Dimensionen einer Weltgesellschaft? Fragen, Probleme, Erkenntnisse, Forschungsansätze und Theorien" veranstaltet. Dabei wurde verdeutlicht aus welchen unterschiedlichen Voraussetzungen der Begriff der...

08.09.2016 "Lehrer sind nicht ausreichend vorbereitet"

Lehrer gegen Strategien von Extremisten besser vorbereiten - diese Aufgabe hat sich Dr. Andreas Pudlat vom Institut für Geschichte an der Universität Hildesheim gemeinsam mit einer Arbeitsgruppe aus dem Landeskriminalamt Hannover zum Ziel gesetzt. Bereits seit 2013 hat Pudlat, der nicht nur...

13.08.2016 Putsch in Moskau - das Ende der UdSSR Gorbatschows

Tiroler Tageszeitung13. August 2016

11.06.2016 Zeitzeugen online

Zehn-Jahres-Bilanz: Uni-Institut für Geschichte stellt "Europagespräche" ins Netz

23.03.2016 Querdenker und Machtpolitiker

Ein historischer Spannungsbogen zur europäischen Geschichte: Vortragsreihe der Uni Hildesheim

02.03.2016 Zustände wie im alten Rom

Freie Presse Chemnitz2. März 2016

25.02.2016 Öffnung und Schließung von Grenzen 1989-2015

Die Presse 25. Februar 2016

13.02.2016 Chancen und Grenzen eines Krisenmanagers

Tiroler Tageszeitung 13. Februar 2016

22.01.2016 Die Rolle der Polizei im NS-Staat

In Form der Wanderausstellung "Ordnung und Vernichtung" setzt sich die Niedersächsische Polizei mit ihrer eigenen Geschichte auseinander. "Niedersachsen hat da ein Alleinstellungsmerkmal", meint Dr. Andreas Pudlat vom Institut für Geschichte der Uni Hildesheim. Er gibt Vorträge zum Thema und ist...

02.01.2016 Populismus als Indikator für Demokratien in der Krise

Blick von außen2. Januar 2016

20.11.2015 Der alte und der neue kalte Krieg

Gastkommentar von Michael Gehler

09.10.2015 Ein Haus der Geschichte, Republik, Zukunft?

Gastkommentar von Michael Gehler

08.10.2015 Europa, Bismarck und die Schotten

Uni-Reihe "Europagespräche" thematisiert nationaleKonflikte, Flüchtlingsproblematik und Deutsche Einheit

29.09.2015 Das Spiel des Sultans mit dem Krieg

Blick von außen 22. September 2015 Artikel als pdf

23.09.2015 Germer spricht über Industrialisierung

Zum Stadtjubiläum veranstaltet der Heimat-und Geschichtsverein unter dem Titel „Zukunft braucht Herkunft“ eine öffentliche Vortragsreihe. Die Veranstaltung ist in Kooperation mit dem Institut für Geschichte der Universität Hildesheim und der Volkshochschule im Rahmen der „Europagespräche“...

15.09.2015 Grenzkontrollen sind ein richtiger Schritt

Andreas Pudlat vom Institut für Geschichte der Universität Hildesheim hält die vorübergehende Wiedereinführung von Grenzkontrollen an der deutsch-österreichischen Grenze für einen richtigen Schritt. Vor allem sei die Maßnahme ein „Weckruf an die europäischen Partner”.

20.08.2015 "Egon Bahr war ein ganz Guter"

Sechs Jahre ist es her, dass Bürgermeister Palandt den verstorbenen SPD-Politiker Egon Bahr im Rathaus empfangen hat. Der 87-Jährige besuchte für einen Vortrag an der Universität Hildesheim im Rahmen der „Europagespräche” die Stadt. 650 Menschen hörten im Audimax, was Entspannungs-Politiker Bahr...

31.07.2015 Helsinki-Mythos oder Helsinki-Effekt?

Die Presse31. Juli 2015

29.07.2015 Vortrag: "Die Deportation der Hildesheimer Juden"

Zum Stadtjubiläum veranstaltet der Heimat-und Geschichtsverein unter dem Titel „Zukunft braucht Herkunft“ eine öffentliche Vortragsreihe. Die Veranstaltung ist in Kooperation mit dem Institut für Geschichte der Universität Hildesheim und der Volkshochschule im Rahmen der „Europagespräche“...

01.07.2015 Historische Merkorte

Zum Stadtjubiläum veranstaltet der Heimat-und Geschichtsverein unter dem Titel „Zukunft braucht Herkunft“ eine öffentliche Vortragsreihe. Die Veranstaltung ist in Kooperation mit dem Institut für Geschichte der Universität Hildesheim und der Volkshochschule im Rahmen der „Europagespräche“...

21.06.2015 Conrad-Kaserne soll neuen Namen erhalten

Weil sie nach dem Kriegshetzer Conrad von Hötzendorf benannt ist, forciert Minister Klug die Umbenennung.

19.06.2015 Die Reformations-Botschafterin kommt

Auch 2015 wird die erfolgreiche Vortragsreihe „Europagespräche” des Instituts für Geschichte der Universität Hildesheim fortgeführt. Den Zuhörer der öffentlichen Vorlesungsreihe erwartet wieder eine spannende Themenvielfalt und hochkarätige Vortragende aus Wirtschaft und Politik. Diesmal spricht...

29.05.2015 „Europagespräche“ in der VHS

Auch 2015 wird die erfolgreiche Vortragsreihe „Europagespräche” des Instituts für Geschichte der Universität Hildesheim fortgeführt. Den Zuhörer der öffentlichen Vorlesungsreihe erwarten spannende Themen und hochkarätige Vortragende aus Wirtschaft und Politik. Simoni Pittl von der Uni Innsbruck...

22.05.2015 Rosenroute Termine fallen aus – Veranstaltung am 11. Juli findet statt

Studierende der Universität Hildesheim laden zu einem Rundgang zu den Wahrzeichen der Stadt Hildesheim ein. Die Serie "In 80 Tagen um die Welt" will mit seinen Touren das Stadtgefühl wecken und wiederbeleben. Die Veranstaltung ist eine der zahlreichen Aktionen zum Jubiläumsjahr der Stadt.

18.05.2015 Vortrag zur Geschichte des Josephinums

Auch 2015 wird die erfolgreiche Vortragsreihe „Europagespräche” des Instituts für Geschichte der Universität Hildesheim fortgeführt. Den Zuhörer der öffentlichen Vorlesungsreihe erwartet wieder eine spannende Themenvielfalt und hochkarätige Vortragende aus Wirtschaft und Politik. Diesmal hält...

04.05.2015 Wiener Professor analysiert Stiftsfehde

Auch 2015 wird die erfolgreiche Vortragsreihe „Europagespräche” des Instituts für Geschichte der Universität Hildesheim fortgeführt. Den Zuhörer der öffentlichen Vorlesungsreihe erwarten spannende Themen und hochkarätige Vortragende aus Wirtschaft und Politik. Den Vortrag zur „Hildesheimer...

02.05.2015 Kapitulation als Vorraussetzung für Österreichs Freiheit

Das Ende des Zweiten Weltkriegs vor 70 Jahren. Vor allem für die gepeinigten Opfer der Nazidiktatur war der 8. Mai 1945 ein Tag der Befreiung, für die "Volksgenossen" war es eher ein Zusammenbruch.

22.04.2015 Überzeugungen Thema der Nachtbar

16 Nonnen sterben in einer Oper von Francis Poulenc den Märtyrertod. "Was treibt diese Frauen an?" TfN-Theaterfrauen und Hildesheimer Studierenden suchten nach Antworten. Die Ergebnisse ihrer Überlegungen zeigten sie in einer Szenencollage unter dem Titel "Convictions" (englisch für...

18.04.2015 Vortrag über den Heziloleuchter

Auch 2015 wird die erfolgreiche Vortragsreihe „Europagespräche” des Instituts für Geschichte der Universität Hildesheim fortgeführt. Den Zuhörer der öffentlichen Vorlesungsreihe erwartet wieder eine spannende Themenvielfalt und hochkarätige Vortragende aus Wirtschaft und Politik.

17.04.2015 Lebensangst und Weltfluch

Gesprächsstoff bot die Oper "Gespräche der Karmeliterinnen" von Francis Poulenc über Formen der Angst reichlich. Und so diskutierten im F1 des Stadttheaters Elisabeth Münzebrack (Präsidentin der Gertrud-von­le-Fort-Gesellschaft, München), Michael Gehler (Institut für Geschichte der Universität...

15.04.2015 Erleuchtung für die Stadtgeschichte

Zum Stadtjubiläum lädt der Heimat-und Geschichtsverein zur öffentlichen Vortragsreihe ein. Die Veranstaltung ist in Kooperation mit dem Institut für Geschichte der Universität Hildesheim und der Volkshochschule im Rahmen der „Europagespräche“ entstanden. Für die Uni sprechen Prof. Michael Gehler am...

31.03.2015 Geschichten aus der Geschichte - "Akustischer Stadtkalender" ist auf Sendung

Am 30. März war Sendestart der Hörfunk Reihe "Der akustische Stadtkalender-Hildesheimer erzählen Geschichten aus Hildesheims Geschichte". Rund 70 Teilnehmer lernten bei Radio Tonkuhle die Grundlagen der Radioproduktion. Zahlreiche Kooperationspartner waren ebenfalls an der Produktion beteiligt. So...

07.03.2015 1200 Jahre Hildesheim – Jubiläumsprogramm

In diesem Jahr feiert Hildesheim sein 1200 jähriges Stadtjubiläum. Die Universität ist mit vielen Veranstaltungen und Aktivitäten beteiligt. Ein chronologischer Überblick für das erste Halbjahr.

01.03.2015 Haben Supermächte ein Verfallsdatum?

Rom, Ägypten, Sowjetunion: Woran sie scheiterten. USA, China: Was sie bedroht.

20.02.2015 Entdeckt: Historische Europa-Studien

Beitrag über: Banken, Finanzen und Wirtschaft im Kontext europäischer und globaler Krisen. Historische Europagespräche III.

31.01.2015 Die "Großen Drei" und die neue Weltordnung 1945

Auf dem Gipfeltreffen in Jalta legten die Vereinigten Staaten, Großbritannien und die Sowjetunion den Grundstein für die Teilung Europas in den folgenden Jahrzehnten.

24.01.2015 Für Gauweiler serviert die CDU sogar Marschmusik

Der CSU-Bundestagsabgeordnete Peter Gauweiler sprach bei den „Europa-Gesprächen” der Universität Hildesheim vor 200 Zuhörern als Gastredner rund ums Thema EU-Politik.

23.01.2015 Das deutsch-amerikanische Verhältnis in der Zukunft

Der Historiker Prof. Rolf Steiniger sprach im Zuge der Europagespräche, über das Verhältnis zwischen Deutschland und den USA im geschichtlichen Kontext.

10.01.2015 Südtirol und ein Bozener Monument

Das .,Monumento alla Vittoria" in Bozen und seine Bedeutung für die Geschichte Südtirols sind Thema eines Vortrags von Dr. Bannes Obermair, Direktor des Stadtarchivs Bozen.

10.01.2015 Film und Gespräch über "Die Arier"

Die Friedrich-Ebert-Stiftung, der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) und das Institut für Kulturpolitik der Uni Hitdesheim laden am Donnerstag, 29. Januar, um 18.30 Uhr zu einer Filmvorführung im Audimax am Marienburger Platz ein: Zu Gast ist die Regisseurin und Moderatorin Mo Asumang, die ihren...

03.01.2015 2015: Viele Highlights und ein "heiliges Experiment"

Bürger und Besucher können sich auf rund 350 Veranstaltungen zwischen März und November freuen. Die Mitsommernacht und die Europagespräche, unter anderem mit Dr. Margot Kässman, sind nur zwei der zahlreichen Highlights der Uni.

19.12.2014 Gauweiler spricht gleich zweimal in Hildesheim

Er ist einer der bekanntesten Bundestagsabgeordneten: Der CSU-Politiker Peter Gauweiler. Im Rahmen seiner „Europagespräche” hatte das Institut für Geschichte der Uni Hannover den Politiker zu Gast. Er sprach zum Thema "Von Maastricht bis zur Banken-Union”.

18.12.2014 Die Eurokrise im Fokus der Wissenschaft

Im Rahmen seiner „Europagespräche” hat das Institut für Geschichte der Uni Hildesheim einen gedruckten Band „Banken, Finanzen und Wirtschaft im Kontext europäischer und globaler Krisen. Hildesheimer Europa-gespräche III.” veröffentlicht.