ONLINE Veranstaltung: KURZWEIL #3 – LOCAL E-DEMOCRACY

Tuesday, 05. May 2020 um 18:15 Uhr

Das Zentrum für Digitalen Wandel initiiert mit KURZWEIL einen kommunikativen Raum für spannende Themen im Kontext der Digitalisierung.

Aufgrund der aktuellen Entwicklungen im Zuge des Coronavirus, wird die Vortragsreiuhe KURZWEIL vorerst digital stattfinden.

Wo? In einem virtuellen Tagungsraum im Online-Konferenzsystem BigBlueButton, den Sie über folgenden Link erreichen: https://bbb.uni-hildesheim.de/b/bia-a9m-cyy

Wie nehme ich teil?

1. Klicken Sie auf den Link zur Videokonferenz (Derzeit funktioniert das am besten über die Webbrowser Mozilla Firefox und Google Chrome)
2. Geben Sie den Zugangscode ein: 054911
3. Geben Sie einen Namen ein

Schon Sie sind bei der digitalen KURZWEIL dabei!

Thema: Kann digitale Partizipation auf lokaler Ebene besser gelingen?

Referentin: Prof. Dr. Marianne Kneuer

Info: Mit dem Internet sind und waren Hoffnungen verbunden, dass Büger*innen sich aktiv an politischen Prozessen beteiligen, ihre Perspektiven einbringen und Meinungen austauschen. Viele versprachen sich zudem von den neuen technischen Möglichkeiten, die Schwächen und Ermüdungserscheinungen repräsentativer Demokratie - etwa die Distanz zwischen Politikern und Bürgern - zu heilen. Spätestens mit der Entwicklung zum Social Web sind viele partizipative Angebote und Formate Alltag geworden. Was bedeutet dies jedoch für politische Prozesse?

Prof. Dr. Marianne Kneuer nimmt sich dieser Thematik unter politikwissenschaftlichen Perspektiven an und diskutiert anhand aktueller Forschungsergebnisse die Möglichkeiten von E-Democracy. Insbesondere betrachtet sie, ob und wie Digitale Partizipation auf lokaler Ebene besser gelingen kann.

Über die Veranstaltungsreihe
Digitalisierungsprozesse sind allgegenwärtig und verändern stetig und fortschreitend unser Leben. Die Veranstaltungsreihe KURZWEIL diskutiert fächerübergreifend aktuelle Themen aus den Digitalisierungskontexten, um veränderte Anforderungen, Potenziale und Herausforderungen identifizieren und ihnen begegnen zu können. Dabei verfolgt die KURZWEIL ein interaktives Konzept: So werden zunächst aktuelle akademische Projekte und Erkenntnisse aus unterschiedlichen Fachbereichen und Einrichtungen der Universität präsentiert. Im Anschluss daran nimmt sich die KURZWEIL die Zeit, die facettenreichen Expertisen und Fragen des Publikums einzubeziehen - ob Beobachtungen in der beruflichen Praxis, Alltagserfahrungen oder Sichtweisen anderer Fachdisziplinen. Die KURZWEIL initiiert damit einen stetigen Dialog zwischen Universität, Unternehmen und Stadtgesellschaft und gibt diesem Austausch einen festen Platz.

Die Teilnahme ist kostenfrei und findet jeden ersten Dienstag im Monat statt.

Weitere Informationen unter: www.uni-hildesheim.de/zfdw/

- - - - - - - - - - - - -

Informationen zum Programmablauf:

Wir planen die digitale KURZWEIL ebenso interaktiv und partizipativ zu gestalten, wie das bislang offline der Fall war. Nach der Eröffnung der Veranstaltung und einigen organisatorischen Hinweisen, sind Sie als Publikum gefragt sich anhand von diesen drei Fragen kurz vorzustellen:

  1. Wer sind Sie?
  2. Wo sind Sie gerade?
  3. Welchen Bezug haben Sie zum Thema?

Die Vorstellungsrunde erfolgt in der Reihenfolge der Teilnehmerliste in Big Blue Button (Linke Bildschirmseite). Anschließend wird Frau Professorin Dr. Marianne Kneuer neue Forschungsperpektiven auf das Thema Local E-Democracy vorstellen. Diese werden dann gemeinsam diskutiert. Bitte benutzen Sie zur Diskussion die Meldefunktion bei Big Blue Button (Erklärung erfolgt zu Beginn).


Zum Veranstaltungskalender