Theaterproduktion des Türkisch-Deutschen Theaters: Utopien auf der Bühne

Monday, 20. June 2016 um 16:00 Uhr

Studierende und Bürger aus Hildesheim erarbeiten Theaterproduktion in Hildesheim

Aufführungen: Montag, 20. Juni 2016, um 16:00 Uhr und um 20:00 Uhr

Wo? im Weinsziehr, Wallstr. 12, 31134 Hildesheim

Info zur aktuellen Produktion: Das Türkisch-Deutsche Theater präsentiert im Juni 2016 die Produktion „youtopie. Realitäten fantasieren". Ausgehend von Ursprüngen, Wurzeln und Traditionen begeben sich die SpielerInnen in ein Experimentierfeld zwischen individuellen Träumen und abstrusen Entwürfen einer besseren Welt. Die Utopie führt die Gruppe in die Räumlichkeiten einer Brauerei, in der die perfekten Zutaten abgewogen und verfeinert werden bis schließlich die ideale Mischung zum Weiterspinnen inspiriert. Inspirationen für die unterschiedlichen Lebensentwürfe und Visionen boten vereinzelte Forschungsaktionen im Hildesheimer Stadtraum, sowie Auseinandersetzungen mit Gemeinschaften und Organisationen, die sich einer Verbesserung der Welt verschrieben haben. Das Theaterprojekt wird gefördert durch das Ministerium für Wissenschaft und Kultur, die Friedrich Weinhagen Stiftung, die Stadt Hildesheim, die Niedersächsische Lotto-Sport-Stiftung, die Sparkasse Hildesheim, das StuPa der Stiftung Universität Hildesheim. In Kooperation mit dem Theaterhaus Hildesheim.

Kurzinfo zum Theaterprojekt: Das Türkisch-Deutsche Theater (TDT) ist eine offene Theatergruppe für Menschen jeden Alters, jeder Profession und jeder Nationalität. Aktuell besteht das Team aus 9 SpielerInnen und drei LeiterInnen zwischen 20 und 59 Jahren. Das TDT ist eines der längsten freien Theaterprojekte in Niedersachsen. Seit 20 Jahren greifen Studierende der Universität Hildesheim und Bürger aus der Stadt Hildesheim Themen aus dem Alltag auf und bringen sie auf die Bühne.

Von und mit: Shiva Abdusemed, Lena Albrecht, Mehmet Çetik, Anabel Hogefeld, Denise Kahlert, Julia Könneker, Dennis Kopp, Sascha Oswald, Mathilde Pernot, Clara Peter, Manuel Rodríguez Núñez, Ramona Micheli, Benjamin Wenzel, Freya Wieduwilt, Samantha Zelle

Karten: 6 Euro (ermäßigt)/ 8 Euro / Menschen aus laufenden Asylverfahren und aus Notunterkünften erhalten freien Eintritt / ab 12 Jahren

Reservierung: info@tuerkischdeutschestheater.de