Grußwort der Präsidentin zum Jahresausklang

Thursday, 23. December 2021 um 15:50 Uhr

Zukunft gestalten, mit den Herausforderungen der Gegenwart umgehen: In einem Schreiben an alle Universitätsangehörigen blickt Präsidentin Prof. Dr. May-Britt Kallenrode auf ihr erstes Jahr im Amt zurück - und auf das nächste voraus.

Liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, liebe Studierende der Universität Hildesheim,

auch im Namen der gesamten Hochschulleitung wünsche ich Ihnen und den Ihnen Nahestehenden besinnliche Feiertage und einen guten Start in das Jahr 2022.

Für mich als Präsidentin geht unser erstes gemeinsames Jahr zu Ende. Es war ein Jahr, in dem Sie mich - allen Kontakteinschränkungen zum Trotz - sehr herzlich in der Universität aufnahmen und mir die Vielfalt ihrer Menschen und Ideen nahegebracht haben. Ich habe viele Möglichkeiten zum Austausch gehabt und vieles gelernt. Aber ich habe gleichzeitig auch das vielleicht Wichtigste gesehen: Ihr Engagement für unsere Universität und Ihren Willen, die Universität mitzugestalten.

Zu Gestalten haben wir viel. Und auch andere wollen unsere Zukunft gestalten - vielleicht nicht immer so, wie wir es uns wünschen. Gemeinsam haben wir in diesem Jahr den Strategieprozess auf den Weg gebracht, um uns im sich verändernden Hochschulsystem auch langfristig behaupten zu können. Einige von Ihnen waren bereits in diesen Prozess eingebunden, sei es in der Strategieklausur in Goslar, sei es in den ersten Arbeitsgruppen, sei es im Rahmen der hochschulöffentlichen Präsentationen und Informationsveranstaltungen. Für das kommende Jahr hoffe ich auf weitere rege Beteiligung und freue mich sehr darauf.

Auch wenn der Blick in die Zukunft gerichtet sein sollte, möchte ich nicht versäumen, auf die Pandemie einzugehen und auf ihre Auswirkungen auf unser Lernen, Forschen, Arbeiten ... auf unser Leben insgesamt. Sie hat uns auch in diesem ausklingenden Jahr 2021 maßgeblich beeinflusst und wird es weiter tun. Mein Dank gilt Ihnen allen, Mitarbeitenden und Studierenden, Sie haben in Ihrer jeweiligen Position dazu beigetragen, dass diese Universität weiterhin funktioniert hat, dass ein Prüfungsbetrieb möglich war, dass Studienabschlüsse und Berufungsverfahren erfolgreich gelingen konnten, dass wir weiterhin Personen einstellen und unsere Rechnungen bezahlen konnten, dass unsere Technik funktioniert hat und so vieles anderes mehr. Es gelang den Studierenden gar, ein Format für ein Campusfest zu finden und es unter widrigen Bedingungen zu organisieren. Die Universität stand nicht still.  

Ja, es hat an vielen Stellen geruckelt und ja, es hätte auch an verschiedenen Stellen besser funktionieren können - wir sind diesen Weg gemeinsam, mit gegenseitigem Respekt, mit sehr viel Kreativität und guten Ideen gegangen. Selbst die zuletzt immer häufiger wechselnden und oft erst nach ihrem Inkrafttreten kommunizierten Regeln haben wir gemeinsam mit einer großen Gelassenheit hingenommen und umgesetzt.

Diesen Dank an Sie alle verbinde ich mit einer großen Zuversicht, dass wir es im Laufe des kommenden Jahres wieder schaffen werden, als Gemeinschaft auf den Campus zurückzukehren und dass ein jeder von uns auch wieder seinen Platz in dieser großen, vielfältigen Gemeinschaft finden und einnehmen wird.


Mit herzlichen Grüßen,
Ihre May-Britt Kallenrode

Präsidentin der Stiftung Universität Hildesheim

 

Fotos: Sara Reinke


Prof. Dr. May-Britt Kallenrode, Präsidentin der Universität Hildesheim. Foto: Daniel Kunzfeld