Definierte Studienvariante im Polyvalenten Zwei-Fächer-Bachelorstudiengang

Vor dem Studium Im Studium Nach dem Studium

Studienabschluss: Bachelor of Science (B.Sc.)

Regelstudienzeit: 6 Semester

Studienbeginn: Jeweils zum Wintersemester

Studienform: Voll- oder Teilzeitstudium

Im Bachelorstudium Wirtschaft Plus (B.Sc.) kombinieren Sie das Fach Wirtschaftswissenschaften mit einem zweiten Fach, das Sie aus einem breiten Spektrum wählen können.

In den Wirtschaftswissenschaften liegt der Schwerpunkt auf einer umfassenden und praxisorientierten Grundlagenausbildung. Neben den Bereichen der BWL und VWL erhalten Sie auch Einblicke in die Wirtschaftsinformatik und haben die Möglichkeit, diese Bereiche bei Interesse zu vertiefen.

Parallel belegen Sie Seminare im Bereich der Schlüsselqualifikationen, so erlernen Sie z. B. wertvolle Soft Skills oder beschäftigen sich mit dem Thema Karrieremanagement. Um das Studium praxisnah zu gestalten absolvieren Studierende ein zehnwöchiges Wirtschaftspraktikum, in dem unter Betreuung von Dozentinnen und Dozenten auch Projektarbeiten erstellt werden können. Ebenso ist es möglich, die eigene Bachelorarbeit zu einem Praxisprojekt zu schreiben.

Vor dem Studium

Bewerbung und Zulassung

Bewerbung für das 1. Semester

Das Studienprogramm ist derzeit zulassungsbeschränkt. D. h, Sie müssen sich um einen Studienplatz bewerben. Die Bewerbung erfolgt über das Online-Bewerbungsportal ab Anfang Juni (zum Wintersemester) eines Jahres.

Bewerbung für ein höheres Semester

Die Bewerbung erfolgt in der Regel über einen formalen Zulassungsantrag. Den Antrag und weitere Informationen finden Sie unter folgendem Link auf der Seite Bewerben und Einschreiben Bachelor: Allgemeine Informationen & Zulassungsvoraussetzungen

Zulassungsvoraussetzung

  • Allgemeine Hochschulreife oder ein als gleichwertig anerkannter Abschluss, z. B. Fachhochschulreife oder eine berufliche Vorbildung

Die Ergebnisse vergangener Zulassungsverfahren (sog. NC-Werte) finden Sie unter folgendem Link: Auswahlverfahren für zulassungsbeschränkte Bachelorstudiengänge

Studieren ohne Abitur: Informationen zum Studium ohne Abitur finden Sie unter folgendem Link: Studieren ohne Abitur – Hochschulzugang an der Universität Hildesheim

Online-Bewerbungsportal

Weitere Informationen zur Bewerbung und das Online-Bewerbungsportal finden Sie unter folgendem Link: Bewerben und Einschreiben

Orientierungs- und Beratungsangebote

CampusCenter

Das CampusCenter ist die erste Kontaktstelle für Studierende und Studieninteressierte zu allen Bereichen der Universität und des Studiums. Die studentischen Mitarbeiter_innen des CampusCenters finden Sie am Hauptcampus der Universität Hildesheim im Forum, 1.OG.

Foto

Contact:

Telephone: +49 5121 883 55555
email contact form
Room: N 157 - Forum - Hauptcampus
Consultation time: Servicezeiten | Montag bis Donnerstag: 09:30-16:00 Uhr und Freitag: 09:30-14:00 Uhr
Homepage: https://www.uni-hildesheim.de/zsb/unser-angebot/beratung-information/campuscenter-der-universitaet-hildesheim/ Homepage

Zentrale Studienberatung (ZSB)

Die Zentrale Studienberatung bietet zahlreiche Informations- und Veranstaltungsangebote rund um unsere Studiengänge sowie Studienorientierung an.

Neben persönlicher Beratung durch die Studienberater_innen werden beispielsweise auch studentische Beratungen der Anker-Peers, das Schnupperstudium Studium Live, eine Einführungswoche und Informationstage angeboten.

Sprechzeiten Zentrale Studienberatung (ZSB)

Veranstaltungen der Zentralen Studienberatung (ZSB)

Studieninformationsportal SIP
 

 

Fachstudienberatung und Beratung für Anrechnungsfragen und Teilzeitstudium

Faculty Representative for Study Courses

Professor Dr. Athanassios Pitsoulis

Foto Athanassios Pitsoulis

Contact:

Telephone: +49 5121 883-40642
Fax: +49 5121 883-40643
email contact form
Room: B 129 (Samelsonplatz) - Gebäude B (Samelson-Campus)
Consultation time: Im WiSe 2022/23: Di, 12:00 - 13:00 Uhr (nicht am 15.11., 22.11., 29.11.) in Raum B 129 Spl, ohne Voranmeldung (in der Vorlesungszeit)
Homepage: https://www.uni-hildesheim.de/en/fb4/institute/bwl/wirtschaftswissenschaft-und-ihre-didaktik/mitglieder/prof-dr-athanassios-pitsoulis/ Homepage
Quiz: Passt der Studiengang zu mir?

Das Online-Quiz soll Ihnen dabei helfen, Ihre Erwartungen und Kompetenzen mit den realen Anforderungen im Studium abzugleichen. Stimmen Ihre Erwartungen mit den Einschätzungen Lehrender und Studierender des Studiengangs überein? Jedes Quiz ist anonym und dient ausschließlich der persönlichen Selbstreflexion und hat keine Auswirkung auf eine spätere Bewerbung. Das Quiz ersetzt kein persönliches Beratungsgespräch.

Fachquiz Wirtschaft Plus

Studieren und Leben in Hildesheim

Gute Gründe, um sich für ein Studium in Hildesheim zu entscheiden, gibt es zahlreiche –  wir nennen Ihnen drei:

 Weitere Informationen finden Sie hier.

Campus-Galerie

Die Lehrveranstaltungen der Studienvariante Wirtschaft Plus finden am Samelson-Campus und am Hauptcampus statt. Dort befindet sich beispielsweise auch die Hauptmensa, die Bibliothek und Audimax.

Samelson-Campus und Hauptcampus

Campus-Galerie

Auf unserer Seite Studieren & Leben in Hildesheim bekommen Sie einen Eindruck von den verschiedenen Campus-Standorten der Universität Hildesheim. Sie finden die Campus-Galerie im Abschnitt Campusleben unter folgendem Link: Campusleben

Teilzeitstudium

Wirtschaft Plus können Sie auch in Teilzeit studieren. Studierende, die im Teilzeitmodus studieren wollen, müssen dies jeweils mit der Einschreibung bzw. Rückmeldung im Voraus für das folgende gesamte Studienjahr beantragen. Vor der Beantragung des Teilzeitmodus ist eine Beratung durch die Fachstudienberatung verpflichtend.

Weitere Informationen finden Sie unter folgendem Link im Studieninformationsportal: Teilzeitstudium.

Im Studium

Studienprofil und -aufbau

Die Schwerpunkte der Studienvariante Wirtschaft Plus bilden in der Studieneingangsphase Inhalte des Fachs Wirtschaft mit insgesamt 60 Leistungspunkten (LP). Darunter fallen die Bereiche:

  • Betriebswirtschaftslehre (BWL)

  • Volkswirtschaftslehre (VWL)

  • Wirtschaftsinformatik (WI).

In den ersten Semestern werden hierzu zunächst Pflicht- und Wahlpflichtmodule belegt, die die Grundlage für spätere Vertiefungsmodule liefern. Daneben studieren Sie das 2. Hauptfach, das Sie frei aus dem angebotenen Fächerspektrum wählen können.

Fach Wirtschaft (60 LP gesamt)

Betriebswirtschaftslehre (BWL, 24 LP)

  • BWL 1 & BWL 2: Betriebswirtschaftliche Terminologie, Produktions- und Kostentheorie, Management, Controlling

  • Betriebliches Rechnungswesen

  • Wahlmodul BWL: u. a. Marketing, Logistik, Produktion, Innovationsmanagement, Unternehmensführung

Volkswirtschaftslehre (VWL, 18 LP)

  • VWL 1 & VWL 2: Grundlagen von Angebot und Nachfrage, Preisbildung, Verbraucherverhalten, Monopole, Grundlagen der Spieltheorie, Gütermarkt, Geld- und Finanzmärkte, Arbeitsmarkt, Wachstum

  • Wahlmodul VWL: u. a. Europäische Wirtschaft, Wirtschaftspsychologie

Wirtschaftsinformatik (WI, 18 LP)

  • WI 1 & WI 2: Grundbegriffe der Wirtschaftsinformatik & Unternehmensmodellierung, Konzepte und Methoden des Geschäftsprozessmanagements

  • Wahlmodul WI: u. a. Betriebliche Informationssysteme, Praktikum Prozessmodellierung, IT-Studienprojekt

2. Hauptfach (57 LP)

Ergänzt wird das umfangreiche Angebot an wirtschaftswissenschaftlichen Inhalten um ein vollwertiges zweites Fach. Wählbar sind hier die Fächer Biologie, Chemie, Deutsch, Englisch, Evangelische Theologie, Geografie, Geschichte, Informatik, Katholische Theologie, Kunst, Mathematik, Musik, Physik, Politikwissenschaft, Sport, Technik.

Vertiefungsbereich (35 LP)

Im Vertiefungsbereich können die Studierenden frei aus einem großen Angebot von spezialisierenden Modulen wählen. In diesem Bereich stehen Ihnen zum Beispiel Module wie Europäische Wirtschaft, Marketing, Produktion und Logistik oder Wirtschaftspsychologie offen.

Schlüsselqualifikationen (6 LP)

Im Bereich Schlüsselqualifikationen haben die Studierenden die Wahl zwischen Modulen z. B. zum Thema analytische Methoden, Karrieremanagement oder angewandtem wissenschaftlichen Arbeiten.

Betriebspraktikum (13 LP)

Im fünften Semester wird typischerweise das zehnwöchige Betriebspraktikum absolviert, das von Dozentinnen und Dozenten an der Universität Hildesheim betreut wird.

Bachelorarbeit (9 LP)

Abgeschlossen wird das Studium mit der Bachelorarbeit im Fach Wirtschaft.

Auslandssemester

Während des Studiums kann ein Auslandsaufenthalt integriert werden. Informationen finden Sie hier.

Betriebspraktikum

Im fünften Semester wird typischerweise das zehnwöchige Betriebspraktikum absolviert, das von Dozentinnen und Dozenten an der Universität Hildesheim betreut wird. Weitere Informationen finden Sie hier.

Der Fachbereich 4: Weiterführende Informationen

Das Studienprogramm Wirtschaft Plus ist im Fachbereich 4: Mathematik, Naturwissenschaften & Informatik angesiedelt und ist eine definierte Studienvariante im Polyvalenten Zwei-Fächer-Bachelorstudiengang. Allgemeine Informationen über den Fachbereich sowie Zahlen, Daten und Fakten finden Sie hier. Weiterführende Informationen für Studierende und weitere detaillierte Informationen über den Studiengang finden Sie hier.

Studien- und Prüfungsordnungen der definierte Studienvariante Wirtschaft Plus (B.Sc.) im Polyvalenten Zwei-Fächer-Bachelorstudiengang finden Sie unter folgendem Link zum Download: Studien- und Prüfungsordnungen Wirtschaft Plus (B.Sc.)

Studien- und Prüfungsordnung

Nach dem Studium

Berufliche Perspektiven

Berufsfelder

Das Studium bietet eine breite Grundlagenausbildung, die den Absolventinnen und Absolventen der Studienvariante Wirtschaft Plus vielfältige berufliche Einsatzmöglichkeiten eröffnet. Als Generalisten sind sie unter anderem qualifiziert für Tätigkeiten in:

  • Geschäftsleitungen

  • wirtschaftlichen Stabsstellen größerer Unternehmen

  • Beratungsfirmen

  • Behörden

  • Kammern

  • Verbänden

  • sowie der öffentlichen Verwaltung

Der Career Service der Zentralen Studienberatung unterstützt Sie auf dem Weg vom Studium in den Beruf. Ein Blick in die Jobbörse lohnt sich: hier werden Stellenausschreiben für Studierende und Absolvent_innen veröffentlicht.

Gründung

Die Universität Hildesheim baut mit Unterstützung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) ab ca. Mitte 2020 die Kompetenzwerkstatt für Entrepreneurship und Transfer (KET) auf, die nicht nur Professor_innen und Mitarbeiter_innen, sondern besonders Studierenden professionelle Unterstützung bei eigenen Gründungsvorhaben bieten soll. In der KET werden gründungsinteressierte Studierende zu verschiedenen Aspekten des Entrepreneurship beraten und unterstützt z.B. bei der (Weiter-)Entwicklung ihrer Geschäftsideen, beim Schreiben von Businessplänen oder auch bei der Partner- und InvestorInnensuche. Die KET wird darüber hinaus sowohl kostenlos nutzbare Räume für Gründungsteams bieten, wie auch einen Makerspace und einen Kreativraum.

Für Studierende der Studienvariante Wirtschaft Plus bieten sich zukünftig viele Möglichkeiten, im Bereich Entrepreneurship Kompetenzen zu erwerben und eigene Projekte mit professioneller Förderung anzugehen. Die Studienvariante ist daher besonders für Studierende mit Interesse an der Gründung von oder Mitwirkung in einem Startup interessant. Beratungsprogramm der KET sowie ihr Angebot von Workshops und Lehrveranstaltungen erfahren Sie auf der KET-Homepage.

Master & Promotion

Nach dem Bachelor-Abschluss können Sie direkt in den Beruf einsteigen, einen anschließenden Master-Studiengang studieren oder ggf. in Masterstudiengänge an anderen Hochschulen wechseln. In Hildesheim ist ein anschließender Master Wirtschaftsinformatik (M.Sc.) sowie ein Master of Education möglich. Bitte beachten Sie, dass Sie für Master ggf. Nachqualifikationen brauchen.

Für Führungsaufgaben in Unternehmen wird in der Regel ein Master-Abschluss vorausgesetzt, für eine wissenschaftliche Karriere oder eine Promotion – für die Sie an der Universität Hildesheim übrigens sehr gute Bedingungen vorfinden – ist er zwingend.

Bildnachweis: Abbildungen, Grafiken, Testimonials: Luzie J. Almenräder; Passt der Studienagng zu mir: stock.adobe.com: Jirapong; Campus Galerie: Daniel Kunzfeld