Psychologie | Bachelor of Science (B.Sc.)

Fachbereich 1: Erziehungs- & Sozialwissenschaften

Studienabschluss: Bachelor of Science
Regelstudienzeit: 3 Studienjahre bzw. 6 Semester
Studienbeginn: jeweils zum Wintersemester
Studienform: Voll- oder Teilzeit

Wie lernt das Gehirn, die Wirklichkeit zu konstruieren und passendes Verhalten auszuwählen? Wie können Kinder mit Rechenschwäche gefördert werden? Wie können Lehrende das Lernen unterstützen? All das sind psychologische Fragen, die wissenschaftlich erforscht werden und deren Kenntnis das Fundament für die Tätigkeit von Psychologen_innen in den verschiedenen Praxisfeldern bildet.

Der an bundesweiten Standards ausgerichtete polyvalente Bachelorstudiengang Psychologie entspricht den Empfehlungen der Fachgesellschaften und ist sowohl anwendungs- wie forschungsorientiert. Durch die Breite der vermittelten wissenschaftlichen Grundlagen, Methodenkompetenzen und berufsbezogenen psychologischen Kompetenzen werden Studierende einerseits für Tätigkeiten in verschiedenen einschlägigen Berufsfeldern für Psycholog_innen qualifiziert, andererseits auf unterschiedliche Optionen der Weiterqualifikation vorbereitet, insbesondere auch für eine vertiefende wissenschaftliche Qualifikation in anschließenden Master- oder Promotionsstudiengängen.

Die Modulstruktur und Inhalte des Bachelorstudiengangs sind berufsrechtlich anerkannt und entsprechen den Vorgaben der Approbationsordnung für Psychotherapeut_innen (PsychThApprO). Hierdurch bietet sich Studierenden die Möglichkeit, nach dem Bachelorstudium in einen konsekutiven Masterstudiengang „Psychologie mit dem Schwerpunkt Klinische Psychologie und Psychotherapie“ zu wechseln und die notwendigen Kenntnisse und Fähigkeiten zu erwerben, die nach dem Masterabschluss für die Teilnahme an der staatlichen Approbationsprüfung erforderlich sind.

Informationen des Fachbereichs – Für weitere Informationen des Fachbereichs zum Bachelorstudiengang folgen Sie nachstehendem Link: Psychologie (B.Sc.)

Beispielhafte Studieninhalte im Bachelorstudiengang Psychologie

Modulstruktur:
1. Studienjahr / Module:

  • Einführung in die Psychologie als Wissenschaft und Beruf
  • Forschungsmethoden und Datenerhebung
  • Statistik
  • Allgemeine Psychologie I
  • Allgemeine Psychologie II
  • Biologische Psychologie
  • Sozialpsychologie

2. Studienjahr / Module:

  • Psychologische Diagnostik I
  • Empirisch-Experimentelles Praktikum
  • Entwicklungspsychologie
  • Differentielle und Persönlichkeitspsychologie
  • Pädagogische Psychologie I
  • Klinische Psychologie und Psychotherapie I
  • Praktikum

3. Studienjahr / Module:

  • Psychologische Diagnostik II
  • Grundlagen der Klinischen Neuropsychologie und Medizin
  • Arbeits-, Organisations- und Wirtschaftspsychologie
  • Pädagogische Psychologie II
  • Klinische Psychologie und Psychotherapie II
  • Bachelorarbeit

Studien- und Prüfungsordnungen

Studien- und Prüfungsordnungen des Bachelorstudiengangs Psychologie (B.Sc.) finden Sie unter folgendem Link zum Download im elektronischen Verkündungsblatt:

Ordnungen Psychologie (B.Sc.)

Gesetz zur Reform der Psychotherapeutenausbildung

Die Ausbildung zum/zur Psychotherapeut_in wurde 2020 auf eine neue gesetzliche Grundlage gestellt. Wer künftig eine Tätigkeit als Psychotherapeut_in im Rahmen der gesetzlichen Krankenversorgung anstrebt, muss nach dem neuen Ausbildungsmodell zunächst ein psychotherapeutisch ausgerichtetes Studium absolvieren und im Anschluss an die Approbationsprüfung eine Weiterbildung durchlaufen.

Wie sieht der Ausbildungsweg an der Uni Hildesheim aus, wenn ich Psychotherapeut_in werden möchte?

  • Sie absolvieren ein 6-semestriges Bachelorstudium in dem polyvalenten Studiengang „Psychologie“.
  • Anschließend absolvieren Sie den viersemestrigen Master „Klinische Psychologie & Psychotherapie“.
  • Nach Beendigung des Masterstudiums schließt sich die Approbationsprüfung an. Ist diese bestanden wird Ihnen die Approbation (Erlaubnis zur Behandlung) erteilt.
  • Für eine „Kassenzulassung“ als Psychotherapeut_in ist eine anschließende Weiterbildung von voraussichtlich 5 Jahren nötig. Diese Weiterbildung wird vergütet. Mit Abschluss der Weiterbildung sind Psychotherapeut_innen berechtigt, sich ins Arztregister eintragen zu lassen und einen Antrag auf Zulassung zur ambulanten psychotherapeutischen Versorgung im System der gesetzlichen Krankenversicherung zu stellen.

„Polyvalenter“ Bachelor Psychologie – was bedeutet das?

Polyvalent bedeutet in diesem Fall, dass Sie an das Bachelorstudium unterschiedliche Psychologie-Masterstudiengängen anschließen können. Sie haben somit die Möglichkeit sich nach Abschluss des polyvalenten Bachelors Psychologie für unterschiedliche Berufswege zu qualifizieren – je nachdem welchen Masterstudiengang Sie anschließen.

An der Universität Hildesheim haben Sie die Wahl zwischen 2 Masterstudiengängen:

  1. Master „Psychologie“
    Mit dem Master „Psychologie“ qualifizieren Sie sich für eine „Nicht-Heilkundliche Berufstätigkeit“ oder eine anschließende Promotion.
  2. Master „Klinische Psychologie und Psychotherapie“
    Mit dem Master „Klinische Psychologie und Psychotherapie“ qualifizieren Sie sich für den Berufsweg der/des Psychotherapeuten/Psychotherapeutin_in, also die „Heilkundliche Berufstätigkeit“

Wann muss ich mich entscheiden, ob ich den Ausbildungsweg zum/zur Psychotherapeut_in einschlagen möchte?

An der Universität Hildesheim entscheiden Sie sich mit der Wahl des Masterstudiengangs, welche Berufsorientierung Sie einschlagen möchten (siehe auch Polyvalenz).

Berufsperspektiven

Mit dem Abschluss des Bachelorstudiengangs Psychologie qualifizieren Sie sich für (in der Regel angeleitete) Tätigkeiten im Bereich der

  • Pädagogischen Psychologie
  • Klinischen Psychologie,
  • Klinischen Neuropsychologie,
  • Gesundheitspsychologie,
  • Rechtspsychologie sowie
  • der Arbeits-, Organisations- und Wirtschaftspsychologie.

Hierzu zählen u.a. (auch kulturübergreifende) erzieherische und unterrichtende Aufgaben in pädagogischen Institutionen sowie der Familie und Erwachsenenbildung, Tätigkeiten in der Diagnostik von psychischen und neuropsychologischen Störungen, Gutachter- und Beratungstätigkeiten, Supervision, Trainings und Coachings sowie Tätigkeiten im Marketing oder im Bereich der Personal- und Organisationsentwicklung.

Zum anderen verfolgt der Studiengang das Ziel, die Voraussetzung für unterschiedliche Optionen der Weiterqualifikation zu schaffen, insbesondere auch für eine vertiefende wissenschaftliche Qualifikation in anschließenden Master- oder Promotionsstudiengängen.

Masterperspektiven

An der Universität Hildesheim können Sie folgende weiterführende Masterstudiengänge an den Bachelor Psychologie anschließen:

  • Psychologie (M.Sc.)

  • Psychologie mit dem Schwerpunkt Klinische Psychologie und Psychotherapie (M.Sc.) voraussichtlich ab Wintersemester 2021/22

Zugangs- und Zulassungsvoraussetzungen

Bewerbung für das 1. Semester

Der Studiengang ist zulassungsbeschränkt, d. h., Sie müssen sich um einen Studienplatz bewerben. Die Bewerbung erfolgt über das Online-Bewerbungsportal ab Anfang Juni (zum Wintersemester) eines Jahres.

Zulassungsvoraussetzung

  • Abitur oder ein als gleichwertig anerkannter Abschluss
  • Weitere Informationen zur Zulassung finden Sie unter folgendem Link (elektr. Verkündungsblatt): Auswahlordnung.

Die Ergebnisse vergangener Zulassungsverfahren (sog. NC-Werte) finden Sie unter folgendem Link im Abschnitt "Grenzwerte nach Leistung und Wartezeit (sog. NC-Werte)": Allgemeine Informationen & Zulassungsvoraussetzungen

Studieren ohne Abitur – Informationen zum Studium ohne Abitur finden Sie unter folgendem Link: Studieren ohne Abitur – Hochschulzugang an der Universität Hildesheim

Teilzeitstudium Den Bachelorstudiengang Psychologie können Sie auch in Teilzeit studieren. Weitere Informationen finden Sie unter folgendem Link auf der Seite zum Teilzeitstudium des Studieninformationsportals (SIP): Teilzeitstudium

Bewerbung für ein höheres Semester

Eine Bewerbung für ein höheres Fachsemester im Bachelorstudiengang Psychologie ist aus kapazitären Gründen nicht möglich.

Bewerbung

© Luzie Almenraeder

Aktuelle Informationen zum Bewerbungsverfahren, mögliche Veränderungen von Fristen und das Online-Bewerbungsportal finden Sie unter folgendem Link :

Bewerbungsportal & aktuelle Bewerbungsverfahren

Foto © Christopher Jahn / Photocase.de

Grundsätzlich wird für eine Bewerbung das Sprachniveau C1 der deutschen Sprache vorausgesetzt. Die Bewerbung erfolgt über uni-assist:

Bewerbungsplattform: uni-assist

CampusCenter | Zentrale Studienberatung (ZSB)

Das CampusCenter ist die erste Kontaktstelle für Studierende und Studieninteressierte zu allen Bereichen der Universität und des Studiums. Die studentischen Mitarbeiter_innen des CampusCenters finden Sie am Hauptcampus der Universität Hildesheim im Forum, 1.OG.

Servicezeiten & Kontakt

Icon CampusCenter Telefon 05121 883 55555

Icon CampusCenter E-MailKontaktformular

Icon CampusCenter SprechzeitenMontag bis Donnerstag: 09.30-16.00 Uhr und Freitag: 09.30-14.00 Uhr

Immatrikulations- und Prüfungsamt

Für Fragen zur Einschreibung oder aber zu Prüfungsleistungen wenden Sie sich bitte unter folgenden Links an die zuständigen Einrichtungen:

  • Immatrikulationsamt
  • Prüfungsamt

Teilzeitstudium

Vor der Beantragung eines Teilzeitstudiums ist eine Beratung durch Fachstudienberatung vorgeschrieben. Diese berät über Teilzeitmöglichkeiten. Allgemeine Informationen zum Teilzeitstudium finden Sie auf den Seiten des Gleichstellungsbüros/audit familiengerechte hochschule unter folgendem Link: Teilzeitstudium

Fachstudienberatung, Beratung für Anrechnungsfragen und Teilzeitstudium

Darum Uni Hildesheim

Gute Gründe, um sich für ein Studium in Hildesheim zu entscheiden, gibt es zahlreiche –  wir nennen Ihnen drei:

  1. Studium in persönlicher Atmosphäre – Die Universität im Zentrum Niedersachsens hat mit derzeit 8.000 Studierenden eine überschaubare Größe. Dies ermöglicht ein Studium in persönlicher Atmosphäre.
  2. Internationale Kooperationen – Wir bieten Ihnen mit über 170 internationalen Kooperationen einen Blick über den Tellerrand Hildesheims hinaus. Internationale Kooperationen
  3. Service- und Beratungsangebote – Wir unterstützen Sie in allen Phasen des Studiums durch unsere Service- und Beratungsangebote. Bei der Studienwahl mit unserem Schnupperstudienangebot Studium Live organisiert von der studentischen Beratung Anker-Peers und den „Informationstagen für Studieninteressierte: Studieren auf der Höhe“ . Zu Studienbeginn starten Sie gemeinsam mit allen Erstsemestern in der „Einführungswoche“.

Virtuelle Campusführung: Der Hauptcampus

Die Universität Hildesheim von oben

Virtuelle Campusführung: Bühler-Campus

Virtuelle Campusführung: Der Hauptcampus von Innen