Studie: Studieren digital in Zeiten von Corona / Wie erleben Studierende das digitale Sommersemester?

Monday, 13. July 2020 um 12:52 Uhr

Wie erleben Studierende das digitale Sommersemester und den neuen Studienalltag während der Corona-Pandemie? Ein Forschungsteam der Universität Hildesheim untersucht in einer bundesweiten Studie, wie die Studierenden das digitale Semester bewältigen und wie es ihnen damit geht.

Ein Forschungsteam des Instituts für Sozial- und Organisationspädagogik der Universität Hildesheim führt ab Juli 2020 die erste bundesweite und fächerübergreifende Onlinebefragung zum digitalen Studieren in Zeiten von Corona durch. Themenbild Foto: pixabay/Free-Photos

Studieren digital in Zeiten von Corona
Jetzt teilnehmen an der Studie „Stu.diCo“

Die weltweite Corona-Pandemie beeinflusst auch den Alltag an deutschen Hochschulen und hat massive Auswirkungen auf die Studierenden. Die Maßnahmen und die Durchführung des Semesters als digitales Semester haben einen völlig neuen Studienalltag entstehen lassen, welcher an vielen Hochschulen auch im Wintersemester fortgesetzt wird. Ein Forschungsteam der Universität Hildesheim möchte nun herausfinden, wie die Studierenden diese andere und neue Form des Studiums bewältigen und wie es ihnen damit geht.

Die Teilnahme an der Studie ist ab sofort (3. Juli 2020) bis 24. Juli 2020 online möglich. Teilnehmen können alle Studierenden, die an einer deutschen Universität immatrikuliert sind. Die Anonymität der Teilnehmenden ist gewährleistet. Die Befragung dauert etwa 20 Minuten. Unter den Teilnehmenden werden 20 Gutscheine je 20€ verlost.

Dies ist der Link zur Online-Befragung: www.soscisurvey.de/stuDiCo/

Die Studierenden werden dazu befragt, wie es ihnen im digitalen Sommersemester geht und wie sie den Studienalltag unter diesen Bedingungen gestalten. Herausgefunden werden soll auch, was gut läuft an den Hochschulen und was die Studierenden als hilfreich erleben, aber auch wo es hakt und wo sie sich weitere Unterstützung wünschen. Ebenso soll abgefragt werden, auf welche Unterstützungsnetzwerke die Studierenden zurückgreifen können und welche Unterstützung sie sich noch wünschen würden.

Diese Ergebnisse sollen noch im Sommersemester ausgewertet werden und in die Planung der digitalen Formate des Wintersemesters einbezogen werden, um den Studierenden auch unter diesen erschwerten Bedingungen eine möglichst hohe Qualität der Hochschullehre zu bieten und nachhaltige Informationen über die Umsetzung digitaler Lehrformate zu erhalten.

Zum Forschungsteam gehören Prof. Dr. Wolfgang Schröer, Dr. Severine Thomas, Dr. Katharina Mangold, Anna Traus sowie Katharina Höffken vom Institut für Sozial- und Organisationspädagogik der Universität Hildesheim. Prof. Dr. Schröer und Dr. Severine Thomas erforschen seit vielen Jahren die Lebenslagen junger Menschen und haben bereits eine Umfrage von Kindern und Jugendlichen zum Umgang mit der Corona Pandemie durchgeführt (Studie „JuCo“ und Studie „KiCo“). Dr. Katharina Mangold und Anna Traus forschen zur Lebenslage von Studierenden und haben dabei einen besonderen Fokus auf nicht-traditionelle Studierende und Care Leaver an Hochschulen.

Kontakt zum Forschungsteam der Studie „Stu.diCo“:

Dr. Severine Thomas und Anna Traus
Universität Hildesheim
Institut für Sozial- und Organisationspädagogik
E-Mail: severine.thomas@uni-hildesheim.de / anna.traus@uni-hildesheim.de

Projektteam CareHOPe:

Prof. Dr. Wolfgang Schröer, Dr. Severine Thomas, Dr. Katharina Mangold, Anna Traus und Katharina Höffken

Medienkontakt:

Isa Lange
Pressesprecherin, Universität Hildesheim
E-Mail: presse@uni-hildesheim.de
Telefon: 05121 88390100 und 0177 8605905