Studentin ausgezeichnet

Tuesday, 06. January 2009 um 00:00 Uhr

Isa Lange erhält Stipendium des Siemens Arts Program

Isa Lange, Studierende der Kunstpädagogik an der Universität Hildesheim im Master, hat eines von vier Stipendien für zeitgenössische Architektur des Siemens Arts Program erhalten.

 

Seit 2004 vergibt das Siemens Arts Program im Rahmen der Projektreihe "kiss – Kultur in Schule und Studium" Stipendien an Lehramtsstudenten der musisch-ästhetischen Fächer – so begann im März 2008 eine Kooperation mit dem BDK, dem Fachverband für Kunstpädagogik, die bis 2011 angehende Kunsterzieher fördern wird.

Die Architekturbüros Ebner/Ullmann, Henn Architekten, Kuehn Malvezzi und MVRDV engagieren sich für neue Vermittlungsformen in der zeitgenössischen Architektur. Mit der Vergabe von vier Stipendien gibt das Siemens Arts Program neue Impulse aus der zeitgenössischen Architektur an zukünftige Kunstlehrer weiter. Im Fokus stehen dabei die Begegnungen zwischen Studenten und Architekten, die sich in hohem Maße für neue Vermittlungsformen der Architektur engagieren.

Isa Lange wird in den nächsten Monaten von Prof. Henn betreut, erhält Einblicke in seine Entwurfs- und Arbeitswelt und wird bei der Erarbeitung einer Unterrichtseinheit für das Fach Kunst von dem Architekten unterstützt. Neben der künstlerischen und didaktischen Betreuung erhalten die Stipendiaten ein Fördergeld von jeweils 1500 Euro.


Bild: Isa Lange

Isa Lange

Zu den aktuellen Pressemeldungen