Wissenschaftskommunikation in der Coronapandemie: Öffentliche Veranstaltung am 13. Mai

Monday, 09. May 2022 um 08:11 Uhr

Das Thema Wissenschaftskommunikation gewinnt zunehmend an Relevanz und hat auch nicht zuletzt durch die Coronapandemie verstärkt Einzug in den öffentlichen Diskurs erhalten. Im Rahmen des Forschungsprojektes „Wissenschaftsvermittlung in der Informationskrise um die COVID-19-Pandemie“ (WInCO), das über die Ausschreibung „Zukunftsdiskurse“ des Niedersächsischen Ministeriums für Wissenschaft und Kultur gefördert wird, soll das Thema in einen offenen Dialog eingebunden werden. Ziel ist es, im Austausch mit Zivilgesellschaft und relevanten Akteur*innen einen Kriterienkatalog für adressatengerechte, adäquate und moderne Wissenschaftskommunikation zu erarbeiten.

Das Tagungsprogramm

In diesem Sinne organisiert das WInCO-Projektteam um PD Dr. Sylvia Jaki vom Institut für Übersetzungswissenschaft & Fachkommunikation und Prof. Dr. Thomas Mandl vom Institut für Informationswissenschaft & Sprachtechnologie der Universität Hildesheim am 13. Mai 2022 von 9.30 bis 17 Uhr eine Veranstaltung zum Thema Wissenschaftskommunikation in der Coronapandemie. Zu den Gästen zählen Kommunikator*innen aus Fernsehen, Journalismus, Sozialen Medien und Wissenschaft, die aus unterschiedlichen Perspektiven von ihren Erfahrungen in der Wissenschaftskommunikation berichten.

Alle Bürger*innen sind herzlich eingeladen, sich aktiv an dem bunt gemischten Programm aus Interviews, Vorträgen und Podiumsdiskussion zu beteiligen. Die Veranstaltung findet am Bühler Campus (Lübecker Str. 1) in Raum L131 statt.

Für die Cateringplanung wird um vorherige Anmeldung gebeten. Auf der Internetseite zur Veranstaltung ist auch das detaillierte Programm zu finden. Auch eine Online-Teilnahme wird möglich sein; der entsprechende Link wird kurz vor der Veranstaltung ebenfalls auf der genannten Internetseite veröffentlicht.