Kulturcampus lockt: „Kultur studieren!“

Monday, 04. February 2013 um 15:32 Uhr

Probeweise „Kultur studieren" können Studieninteressierte beim Infotag an der Uni Hildesheim. Wissenschaftler öffnen ihre Lehrveranstaltungen und stellen die kulturwissenschaftlichen Studiengänge vor. Studierende beantworten Fragen rund um Berufsperspektiven und Studieninhalte. Zudem bietet die Werkschauwoche „Finale“ Einblicke in die Ergebnisse von Seminaren.

Vor Ort und live dabei: Beim Infotag „Abi und dann… Kultur studieren!“ auf dem Kulturcampus Domäne Marienburg schnuppern Studieninteressierte in den Uni-Alltag, lernen Studierende und Lehrende der Kulturwissenschaften kennen und erhalten Informationen zur Bewerbung und Studienfinanzierung. „Für Ihre Fragen ist viel Raum, Sie erhalten Informationen zu unseren Studienfächern und erleben die Atmosphäre auf dem Kulturcampus“, sagt Heike Denscheilmann, die die Veranstaltung koordiniert.

Von 8 bis 14:00 Uhr öffnen Wissenschaftler am 6. Februar ihre Lehrveranstaltungen im Bachelor- und Masterstudium, zum Beispiel „Theater. Entwickeln. Planen“, „Technologien des Theaters“, „Wirkungsforschung in der Kulturellen Bildung“ und „Methoden interkulturellen Philosophierens“. Von 14:00 bis 17:00 Uhr werden die folgenden Bachelor- und Master-Studiengänge (sowie die Eignungsprüfungen) vorgestellt:

BA Kulturwissenschaften und ästhetische Praxis, BA Szenische Künste, BA Kreatives Schreiben und Kulturjournalismus, BA Philosophie Künste Medien, MA Inszenierung der Künste und der Medien, MA Literarisches Schreiben, MA Philosophie Künste Medien, MA Kulturvermittlung (und die Variante eines deutsch-französischen Studiengangs).

Über den „Weg zum Studienplatz“, die Bewerbung und Finanzierung informiert der Leiter der Zentralen Studienberatung, Martin Scholz, um 17:00 Uhr. Außerdem informiert die Universität über Studienfinanzierung und eigene Stipendienprogramme.

Parallel läuft die Werkschauwoche „Finale“: Aus den Bereichen Fotografie, Theater, Medien, Musik, Literatur, Populäre Kultur, und Bildende Kunst stellen Lehrende und Studierende Ergebnisse aus dem Semester vor. So sind während des Infotags tagsüber Ausstellungen zu „Rebel- & Streetart" und die Installation „Ursonate“ zu sehen. Ab 20:00 Uhr finden eine Lesung des Studiengangs Kreatives Schreiben (Litteranova, Wallstraße 12a) und die Theater-Werkschau „Ich als etwas Anderes – Strategien der Selbst-Inszenierung“ (Burgtheater, Domäne Marienburg) statt. Bereits um 19:30 Uhr startet die lecture performance „Das heiße und das kalte Spiel – Darstellungsstrategien auf dem Prüfstand“ (Hörsaal 3, Hauptcampus).

Kulturcampus Domäne Marienburg nimmt vollen Betrieb auf

Der „Kulturcampus Domäne Marienburg“ (Fotogalerie) der Universität Hildesheim hat im Wintersemester 2012/13 seinen vollen Betrieb aufgenommen. Die denkmalgeschützte Burganlage (Baujahr 1346-1349) wurde für den Fachbereich „Kulturwissenschaften und Ästhetische Kommunikation“ umgebaut und erweitert.

Drei Viertel der 1000 Kulturwissenschaftsstudierenden kommen aus anderen Bundesländern und dem Ausland ins niedersächsische Hildesheim. Der Studiengang „Kulturwissenschaften und ästhetische Praxis“, der bereits 1978 – damals unter dem Titel Kulturpädagogik – gegründet wurde, ist der älteste und mit ca. 150 Studienanfängern pro Jahr größte Studiengang in Deutschland, der für kulturwissenschaftliche, künstlerische und kulturvermittelnde Berufe qualifiziert. Seitdem entstanden an der Universität Hildesheim acht weitere Bachelor- und Masterstudiengänge – vom Kreativen Schreiben bis zur Kulturvermittlung und Kulturphilosophie. In Hildesheim lehren die bundesweit ersten Professoren für Kulturpolitik, Kulturelle Bildung und Populäre Kultur.

Neben dem Umbau der ehemaligen Stallgebäude und des hochmittelalterlichen Palas („Hohes Haus“) zu modernen Seminar- und Veranstaltungsräumen entstand ein Theaterneubau („Burg-Theater“) sowie das „Hofcafé“. Im Burg-Theater wechseln Lehrende und Studierende zwischen Bühne, Seminarraum, Büro und Bibliothek – alle Räume sind in einem Gebäude untergebracht. Kern des Komplexes ist ein 200 Quadratmeter großer Theaterraum mit moderner Bühnentechnik.

Abi! Und dann...? Infotage für Studieninteressierte vom 6. bis 13. Februar 2013

Der Kuwi-Infotag am 6. Februar ist Teil der Infowoche „Abi! Und dann…?“ an der Universität Hildesheim. Die Zentrale Studienberatung informiert vom 6. bis 13. Februar Studieninteressierte über das Hildesheimer Studienangebot. Auf dem Campus, in Vorträgen und Gesprächsrunden können sie sich mit Studierenden und Wissenschaftlern über den Uni-Alltag austauschen. Am Montag, 11. Februar, und Dienstag, 12. Februar, wird das Studienangebot im Bereich Erziehungs- und Sozialwissenschaften, Lehramt, Sprach- und Informationswissenschaften sowie Mathematik, Informatik und Naturwissenschaften vorgestellt. Am 13. Februar informiert die Uni über Studienfinanzierung, Studienplatzbewerbung und Stipendienprogramme.
Vom 11. bis 13. Februar finden die Veranstaltungen am Hauptcampus Marienburger Platz 22 (31141 Hildesheim) jeweils zwischen 16:30 bis 20:00 Uhr statt.