Kultur studieren

Thursday, 30. January 2014 um 15:24 Uhr

Wer in Theaterhäusern und Verlagen, in Schulen, in Funk- und Fernsehanstalten, in der Kulturverwaltung und Kulturellen Bildung arbeiten möchte, sollte den Infotag auf dem Kulturcampus Domäne Marienburg am Mittwoch, 5. Februar 2014, nicht verpassen.

Lehrende und Studierende der Universität Hildesheim geben einen persönlichen Einblick in das Studium. Der Infotag „Abi! Und dann… Kultur studieren“ beginnt mit offenen Seminaren ab 08:00 Uhr. Studieninteressierte – ob Schüler oder Berufstätige – können Lehrveranstaltungen besuchen, etwa zu den Themen „Grundsätzliches zur Digitalkultur“, „Frühkindliche Kulturelle Bildung“ und „Forschungsmethoden“. Hanns-Josef Ortheil, Schriftsteller und Professor für Kreatives Schreiben, öffnet sein Seminar „Nature Writing“. Bei Musikprofessor Matthias Rebstock geht es um Kindermusiktheater und Professor Johannes Ismaiel-Wendt spricht in seiner Einführung in die Musiksoziologie über „Dilettanten, Amateure und andere Profis“.

Ab 14:00 Uhr stellen Lehrende die Hildesheimer Bachelorstudiengänge im Burgtheater vor, darunter: „Kulturwissenschaften und ästhetische Praxis“, „Szenische Künste“, „Kreatives Schreiben und Kulturjournalismus“ sowie „Philosophie Künste Medien“. Außerdem informiert die Uni über Stipendien, Studienfinanzierung und die künstlerische Eignungsprüfung.

Studieninteressierte können sich auch über ein Masterstudium informieren, etwa im Bereich Kulturvermittlung. Masterstudenten stellen Forschungsergebnisse über Inszenierungen durch und mit den Künsten vor. Ab 18:00 Uhr erhalten Studieninteressierte einen Einblick in künstlerische Produktionen, die während des Studiums entstanden.

An der Universität Hildesheim können Studentinnen und Studenten ab dem ersten Semester Theorie und Praxis eng verbinden – etwa im Projektsemester – und zwischen Fächern wie Kreatives Schreiben, Medien, Kulturpolitik, Musik, Populäre Kultur, Philosophie und Theater wählen. Absolventen sind in Theaterhäusern und Verlagen, in Schulen, in Funk- und Fernsehanstalten, in der Kulturverwaltung und Kulturellen Bildung tätig. Der Studiengang „Kulturwissenschaften und ästhetische Praxis“ ist der älteste Studiengang in Deutschland, der seit 1978 für kulturwissenschaftliche, künstlerische und kulturvermittelnde Berufe qualifiziert. Mehr als 1000 Studierende aus dem deutschsprachigen Raum studieren auf dem mittelalterlichen Burggelände in Hildesheim.

Werkschauwoche Finale

Parallel zum Infotag findet auf dem Kulturcampus Domäne Marienburg die Werkschauwoche „Finale“ statt. Der Fachbereich Kulturwissenschaften und Ästhetische Kommunikation der Universität Hildesheim stellt Ergebnisse der forschenden künstlerischen Praxis vor. Zu den Ausstellungen, Theateraufführungen, Kurzfilmen und Lesungen sind Interessierte herzlich eingeladen.

Abi! Und dann...?

Der Kultur-Infotag ist Teil der Infotage „Abi! Und dann…?“. Die Zentrale Studienberatung der Universität Hildesheim lädt vom 5. bis 7. Februar 2014 Studieninteressierte nach Hildesheim ein. Schülerinnen und Schüler können sich gezielt über das Studienangebot in den Bereichen Lehramt, Kultur, Erziehung & Soziales, Sprache & Kommunikation sowie Wirtschaft, Informatik & Umwelt informieren. Gespräche mit Studierenden und Lehrenden, Informationen zur Studienfinanzierung und Campusführungen gehören zum Programm.

Created by Pressestelle, Isa Lange