Kooperation mit TÜV NORD Umweltschutz

Wednesday, 17. November 2010 um 10:00 Uhr

Am 3. November 2010 unterzeichneten die Stiftung Universität Hildesheim und der TÜV NORD Umweltschutz eine Kooperationsvereinbarung im Rahmen des Bachelor-Studiengangs „Umweltsicherung“, der von den Instituten für Biologie und Geographie getragen wird.

Seit zwei Jahren besteht eine lose Zusammenarbeit im Bereich der Lehrveranstaltung „Anwendung Geographischer Informationssysteme“ sowie bei der Ableistung von Pflichtberufspraktika. Verantwortlich für den Ausbau dieser Zusammenarbeit zeichnen Prof. Dr. Martin Sauerwein, Institut für Geographie der Stiftung Universität Hildesheim, und Dipl.-Ing. Ingolf Gerling, Geschäftsführer TÜV NORD Umweltschutz. Ziel ist eine kontinuierliche Zusammenarbeit in forschungsorientierter Lehre, insbesondere in den Gebieten „Beratung“ (Prognostik, Schall und Genehmigungsverfahren) sowie „Umweltmesstechnik“ (Emissionsmessungen zur Luftreinhaltung und Labor). Der Schwerpunkt in der Ausgestaltung der gemeinsamen Tätigkeiten soll somit im Bereich des wissenschaftlichen Umweltschutzes liegen.

Im Rahmen der Ausbildung der Studierenden des Bachelor of Science Umweltsicherung ist beabsichtigt, Umweltdaten zu erheben und mit diesen gemeinsam zu arbeiten. Wissenschaftliche Beiträge zu ausgewählten Umweltschutzfragen sollen im Rahmen von Bachelorarbeiten erstellt werden. Studierende der Umweltsicherung können ein zehnwöchiges berufsorientiertes Praktikum beim TÜV NORD Umweltschutz in laufenden Projekten ableisten.

Die Kooperation bietet zudem für die Wirtschaft und Wissenschaft gleichermaßen die Chance, zu prüfen, inwieweit im Rahmen eines sechssemestrigen Bachelorstudiums die nötigen Qualifikationen für eine unmittelbar anschließende Berufstätigkeit in diesem Feld vorliegen und welche Perspektiven der Bachelorabschluss eröffnet.

Weiterführende Informationen: hier