Geschafft: Lehramtsstudierende feiern ihr Examen

Friday, 04. February 2005 um 00:00 Uhr

138 Absolventen feierten ihr erstes Staatsexamen und ihre letzte Mensa-Party

"Endlich geschafft!" Das dachten sich die Absolventen im Audimax der Universität Hildesheim, als sie nach rund vier Jahren Studium die Zeugnisse über die Prüfung zum ersten Staatsexamen für das Lehramt an Grund-, Haupt- und Realschulen in den Händen hielten.

Um dieser Erleichterung Ausdruck zu verleihen, blickten neben dem Präsidenten Professor Dr. Wolfgang-Uwe Friedrich und der Vizepräsidentin, Dr. Angelika Obstoj sowie stellvertretend für die Dozenten Dr. Margitta Rudolph auch die Absolventinnen Catharina Wendeborn und Stephanie Mellor auf die vergangenen Studienjahre zurück.

Durch die Grußworte bekamen die anwesenden Familienmitglieder und Freunde der Absolventen einen Einblick in das Lehramtsstudium. Hierbei wurden die praxisorientierte Ausbildung und die familiäre Atmosphäre in den Instituten und auf dem Hildesheimer Campus besonders betont.

Der Leiter des Niedersächsischen Landesamts für Lehrerbildung und Schulentwicklung (NiLS), Jens Hegemann, überreichte die begehrten Zeugnisse. Vorab nannte er Zahlen: 119 Absolventinnen und 19 Absolventen verlassen die Universität mit dem ersten Staatsexamen. Von ihnen erreichten 28 die Note "Sehr gut". Die meisten von ihnen werden ihre Ausbildung zum Lehrer mit dem Vorbereitungsdienst, der mit dem zweiten Staatsexamen endet, im Mai an Studienseminaren und Schulen fortsetzen.

Künstlerische Darbietungen in Form von Musik, Tanz und Zauberei gaben der zweistündigen Veranstaltung einen feierlichen Rahmen. Im Anschluss ließen alle Beteiligten den gelungenen Festakt bei einem Sektempfang im Musiksaal ausklingen, bevor am Abend zur "letzten Mensa-Party" geladen wurde.