Gerald Frank ist erster Ehrenbürger

Tuesday, 14. October 2003 um 00:00 Uhr

Präsident Friedrich würdigte herausragende Verdienste

Die Stiftung Universität Hildesheim hat erstmals in ihrer Geschichte die Ehrenbürgerwürde der Universität verliehen. Erster Ehrenbürger ist Gerald Frank, Leiter der Geschäftsstelle der Industrie- und Handelskammer Hildesheim (IHK). Frank ist Gründer des Arbeitskreises Informationstechnologie, in dem sich Vertreter aus Wirtschaft, IHK und Universität für den Aufbau informationstechnologischer Studienangeobte seit 1999 einsetzen.

Die Einführung des Studiengangs Informationsmanagement und Informationstechnologie (IMIT) zum Wintersemester 2000/01 ist maßgeblich auf sein Engagement zurückzuführen. Präsident Prof. Dr. Wolfgang-Uwe Friedrich: “Herr Gerald Frank wurde aufgrund seiner herausragenden Verdienste um die Beziehungen zwischen Universität und Gesellschaft zum ersten Ehrenbürger unserer Alma Mater ernannt.” Der Studiengang IMIT ist inzwischen etabliert.

156 Studierende sind eingeschrieben und für das laufende Wintersemester kommen auf einen der 44 Studienplätze vier Bewerbungen. Die beteiligten Partnerunternehmen geben positive Rückmeldungen aus der Startphase. Viele Projekte konnten in Kooperation mit der Universität umgesetzt werden. Gleichzeitig mit der Verleihung der Ehrenbürgerwürde erfolgte die Eröffnung des Studiengangs Master of Science IMIT und somit Weiterentwicklung des Studienangebots im Fachbereich Informations- und Kommunikationswissenschaften.