Diversität an der Hochschule: Herausforderungen und Gestaltungsmöglichkeiten

Sunday, 29. May 2011 um 18:26 Uhr

Das fachbereichsübergreifende „Forum für kulturelle Diversität & Gender in Lehre und Beratung“ bietet allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Stiftungsuniversität die Gelegenheit, sich über Möglichkeiten einer diversitätsgerechten Gestaltung ihrer Lehr- und Beratungspraxis auszutauschen.

Seit Jahresbeginn setzen sich Mitglieder der Stiftung Universität Hildesheim und externe Fachleute in einer Reihe von Veranstaltungen mit der Frage auseinander, welche Bedeutung Schlagwörter der hochschulpolitischen Diskussion wie Internationalisierung, Bildungsintegration und Gleichstellung für den Hochschulalltag haben. Nach einem hochschulübergreifenden Kolloquium zum Thema „Interkulturelle Qualifizierung für Lehre, Beratung & Forschung“ im Januar 2011 und einer Podiumsdiskussion über „Diversität an Hochschulen“ im April 2011 bietet nun das fachbereichsübergreifende „Forum für kulturelle Diversität & Gender“ allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Stiftungsuniversität die Gelegenheit, sich kontinuierlich über Möglichkeiten einer diversitätsgerechten Gestaltung ihrer Lehr- und Beratungspraxis auszutauschen.

Zum Auftakt des vom DAAD geförderten Projekts „Qualifizierung für interkulturelle Kommunikation in Lehre, Beratung und Forschung“ (qualiko LBF) konzentrierte sich das hochschulübergreifende Kolloquium im Januar 2011 vornehmlich auf Vielfalt im Sinne unterschiedlicher kultureller Erfahrungshintergründe und behandelte entsprechende Qualifizierungsansätze. Demgegenüber ging es in der vom Institut für Interkulturelle Kommunikation und Herder-Kolleg organisierten Podiumsdiskussion am 28. April 2011 um die allgemeine Bedeutung von Vielfalt im Hochschulkontext bis hin zu den besonderen Herausforderungen heterogener (wissenschafts)sprachlicher Kompetenzen. Als Fazit der Veranstaltung lässt sich im Rückblick festhalten, dass es vermehrt empirisch zu untersuchen gilt, wie sich Vielfalt im Hochschulkontext manifestiert, um angemessene Interventionsansätze zu entwickeln (Dokumentation der Veranstaltung).

An Kolloquium und Podiumsdiskussion schließt nun das „Forum für kulturelle Diversität & Gender in Lehre und Beratung“ an, das sich als Rahmen für den fachbereichsübergreifenden Austausch an alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Universität Hildesheim richtet. Nachdem es in der ersten Veranstaltung im Frühjahr 2010 um mögliche Problemkonstellationen und praktische Handlungsanforderungen im Umgang mit kultureller Diversität und Gender im Allgemeinen ging, werden an den Folgeterminen spezifische Themenbereiche fokussiert: ERASMUS-Austausch als Bereicherung und Herausforderung (31.05.2011), Doing und undoing gender in der Hochschullehre (28.06.2011) und Deutsch und Englisch als (fremde) Wissenschaftssprachen (12.07.2011).

Das Forum wird im Rahmen der Projekte „Qualifizierung für interkulturelle Kommunikation in Lehre, Beratung und Forschung“ (qualiko LBF) und „Gender in die Lehre“ von Dr. Elke Bosse und Dr. Corinna Tomberger organisiert. Als Kooperationspartner wirken das International Office sowie das Projekt „ProKarriere-Mentoring“ an der Themengestaltung mit. Um Austausch und Vernetzung nachhaltig zu fördern, soll das Forum im Wintersemester 2011/12 fortgesetzt werden und thematische Anregungen der Teilnehmenden aufgreifen.

Nähere Informationen und die Dokumentation vergangener Veranstaltungen finden Sie hier.