Der Hut steht ihnen gut: IMIT-Absolventen der Universität geehrt

Wednesday, 11. October 2006 um 00:00 Uhr

Feier im Fachbereich Informations- und Kommunikationswissenschaften/ Verabschiedung von Prof. Dr. Eberhard Schwarzer

Es sind keine alten Hüte, die die Absolventen vor Freude in die Luft werfen. Vielmehr eine alte universitäre Tradition, die von der Universität Hildesheim wieder aufgegriffen wurde: Die Auszeichnung der Absolventen mit einer ehrenvollen Kopfbedeckungen – dem viereckigen Doktorhut mit Troddel. Mit der europaweit beschlossenen Einführung des Bachelor- und Masterstudiensystems wurde die im angloamerikanischen Raum übliche Verleihung des viereckigen Kopfschmucks mit der Troddel an Studienabsolventen auch in Deutschland populär und hält jetzt Einzug an der Uni.

Der Fachbereich Informations- und Kommunikationswissenschaften hat bei seiner Absolventenfeier gleich 45 Hüte vergeben können und damit Studierende und Doktoranden für ihre erfolgreiche wissenschaftliche Arbeit ausgezeichnet. Den Titel "Bachelor of Science" (BSc) im Studiengang "Informationsmanagement und Informationstechnologie" (IMIT), der seit dem Jahr 2000 an der Universität Hildesheim angeboten wird, erhielten 34 Absolventen. Im Jahr 2003 folgte die Abrundung des Angebots durch den konsekutiven Master-Studiengang, in dem sich fünf Studierende qualifizierten und ab sofort den Titel eines "Master of Science" (MSc) in ihrem wissenschaftlichen Werdegang führen dürfen. Den nächsten wichtigen Schritt in Richtung einer akademischen Karriere haben sechs Doktoranden erfolgreich gesetzt. Vier der Arbeiten waren beim Institut für Mathematik und Angewandte Informatik angesiedelt, die anderen beiden beim Institut für Betriebswirtschaft.
Den festlichen Rahmen der Feierstunde bildete der "Blaue Salon" im ehemaligen Pächterhaus der Domäne Marienburg, die seit 2003 im Besitz der Stiftung Universität Hildesheim ist. Nach einer Begrüßung durch Dekan Prof. Dr. Horst Kierdorf stellte Vizepräsident und Studiengangsbeauftrag-ter Prof. Dr. Klaus Ambrosi die wichtigsten Schritte bei der Einrichtung und Entwicklung des Studiengangs IMIT vor. Er dankte dabei besonders den mehr als 30 Partnerunternehmen des Studienangebots, die die enge Verzahnung der Studierenden mit der Praxis sicherstellen. Ohne ihr finanzielles Engagement würde es diesen Hildesheimer Studiengang heute nicht geben.
Die Urkunden überreichte Prof. Dr. Eberhard Schwarzer, Dozent der ersten Stunde im Studiengang IMIT und Betreuer von zahlreichen studentischen Arbeiten. Besonders stolz war er natürlich auf seinem Sohn Marius, dem er an diesem Tag den Doktorhut aufsetzen durfte. Die Feier war auch eine Verabschiedung von Prof. Dr. Schwarzer, der in den Ruhe-stand tritt. "Super-Prof" das Signet auf dem Uni-Polo-Shirt, das ihm die Bachelor-Absolventinnen InÉs Kuhnert und Alexandra Zug als Abschiedsgeschenk überreichten, brachte die Wertschätzung zum Ausdruck, die Schwarzer sowohl bei Studierenden als auch bei den Kollegen genießt.

Absolventen des Bachelor-Studiengangs IMIT:
Hanna Bohnenberger, Thomas Degen, Carsten Degener, Uygar Dogru, Ju-lia Evers, Gwendolin Garbe, Nicolas Gascard, Katrin Grade, Thomas He-cker, Florian Kache, AndrÉ Kelpe, Sonja Maria Klauß, AndrÉ Kotarra, Ralf Kriese, Jochen Kuhn, InÉs Kuhnert, Sonja Isabell Lipinski, Peter Lukasie-wicz, Gregor Luttuschka, Marcel Minke, Danny Morawietz, Anneke Neu-mann, Jin Parakkadan, Jörg Pollmeier, Pierre Ruhbach, Bastiaan Scher-penzeel, Melanie Skrok, Ilka Stahlhut, Dennis Michael Stender, Mario Vogelsteller, Christina Wanke, Rafael Warnecke, Thomas Wehner, Alexandra Zug.

Absolventen des Master-Studiengangs IMIT:
Anne Bollig, Marco Fischer, Marcel Minke, Anneke Neumann, Falk Gerrit Treu.

Doktoranden im Fachbereich Informations- und Kommunikationswissenschaften:
Andreas Diercks, Ralf Hesse, Karl-Heinz Lüke, Suriya Na nhonkai, Detlef Romberger, Marius Schwarzer.


Bild: Absolventen im Fachbereich Informations- und Kommunikationswissenschaften

Absolventen im Fachbereich Informations- und Kommunikationswissenschaften