Bildungskredit - Was ist das?

Wednesday, 15. September 2004 um 00:00 Uhr

Maryam, Miriam und Mario wissen was ein Bildungskredit ist. Sie haben den druckfrischen Hildesheimer Studierendenkalender 2004/05 in den Händen und finden auf Seite 168 mehr zum Thema. Alle drei sind begeistert, dass "der kleine Kalender im handlichen Taschenformat mit Stundenplan und Semesterzeitrechnung genau auf ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist und zudem alle wichtigen Adressen und Informationen der drei Hildesheimer Hochschulen enthält" - also in vielerlei Hinsicht nützlich ist.

Den Studierendenkalender des Studentenwerks Braunschweig gibt es zum Wintersemester erstmals in einer speziellen Hildesheimer Auflage. Katrin Groß (Stadt Hildesheim), Sabine zu Klampen (HAWK) und Iris Klaßen (Uni) hatten die Idee, die bisherige gemeinsame Broschüre "Studieren in Hildesheim" in den Kalender des Studentenwerks einzubinden. Auf diese Weise erhalten Studierende der Domstadt einen überblick über das Studienjahr und finden zudem Tipps und Wissenswertes für Studium, Freizeit und Job in Hildesheim. Besondere Ereignisse sind ebenfalls notiert. So wissen die drei Studierenden nun auch, dass am 16. September 1964 die "Stiftung Warentest" gegründet wurde.

Sönke Nimz (Studentenwerk) freut sich, dass der bisher sehr auf Braunschweig ausgerichtete Kalender jetzt auch für die Hildesheimer Studierenden noch interessanter ist. Der knapp 70 Seiten starke Informationsteil im Anhang des handlichen Ratgebers und Wegweisers gibt Informationen zu den Hildesheimer Hochschulen, der Stadt und den Leistungen des Studentenwerks und nennt Kontaktadressen. Alles ist über ein Register auffindbar.

 


Den Hildesheimer Studierendenkalender gibt es in einer Auflage von 5000 Stück. Er wird zu Semesterbeginn kostenlos in den Hochschulen verteilt und ist auch im Touristbüro der Stadt Hildesheim zu haben.