Abi! Und dann…?

Monday, 30. May 2011 um 13:55 Uhr

Was will ich studieren? Welcher Studiengang interessiert mich und passt zu mir? Über 550 Studieninteressierte informierten sich im Rahmen der Infowoche der Zentralen Studienberatung über das Studienangebot an der Stiftungsuniversität.

Eine erste Orientierung für all diejenigen, die sich mit der Frage „Studienwahl“ beschäftigen, bot die Infowoche für Studieninteressierte, die vom 16. bis 18. Mai 2011 an der Universität stattfand. An drei Nachmittagen und Abenden gab es für Studieninteressierte vielfältige Einblicke in das hiesige Studienangebot – insgesamt lockte die Infowoche über 550 Besucher an die Stiftung Universität Hildesheim (zur Fotogalerie).

Organisiert wurde die Infowoche von der Zentralen Studienberatung (ZSB), die unter dem Motto „Abi! Und dann…?“ zur dreitägigen Veranstaltungsreihe eingeladen hatte. Ein Schwerpunkt lag dabei in der Einbindung von Studierenden, die in offenen Gesprächsrunden über ihre persönlichen Erfahrungen im Studium berichteten und sich den Fragen der Studieninteressierten stellten.

„Uns war es wichtig, dass Studieninteressierte in den Infoveranstaltungen „auf Augenhöhe“ mit den Studierenden kommunizieren können. Schließlich können nur die Studierenden selbst einen praxisnahen Einblick in die aktuelle Studienwirklichkeit geben und stellen demzufolge für alle Studieninteressierten eine große Orientierungshilfe dar“, erklärt Martin Scholz, Leiter der ZSB. Fachliche Informationen zu den Studiengängen vermittelten Kurzvorträge der Lehrenden, die ebenfalls viele wichtige Informationen zu den Studienanforderungen, dem Studienaufbau oder beruflichen Perspektiven präsentierten.

Mit dem Verlauf der Infowoche zeigten sich sowohl die Organisatoren, als auch die Beteiligten äußerst zufrieden. Die Planungen für das kommende Jahr haben bereits begonnen: „Wir denken aufgrund der hohen Nachfrage über eine Ausweitung des Programms nach und werden in den kommenden Monaten ein Workshop-Programm rund um die Themen Studienwahl, Studienentscheidung und Studienfinanzierung entwickeln“, erläutert Britta Lehradt, die in der Zentralen Studienberatung die Organisation der Infowoche koordiniert.

Dabei möchte die Zentrale Studienberatung auch ihre Kooperationspartner, wie z.B. das Studentenwerk OstNiedersachsen stärker mit einbinden, um möglichst breit gefächert zum Thema Studium informieren zu können.

Ein großer Dank gilt allen Lehrenden, die in den Kurzvorträgen anschaulich über das Studienangebot informierten, dem Team des Studentenwerks OstNiedersachsen, sowie den Studierenden, die sich bereit erklärt hatten, als Freiwillige bei der Infowoche mitzuwirken.