Handbuch Barrierefreie Kommunikation erscheint im Herbst bei Frank & Timme

Thursday, 13. September 2018 um 19:30 Uhr

Im Herbst 2018 erscheint im Verlag Frank & Timme das 800seitige „Handbuch Barrierefreie Kommunikation“ zum Preis von knapp 50 Euro. Herausgeberinnen sind Christiane Maaß und Isabel Rink.

Durch Behinderungen, Erkrankungen, divergierende Bildungschancen oder eingreifende Lebensereignisse haben Menschen höchst unterschiedliche Bedarfe, wie Texte bzw. Kommunikationsbeiträge im weitesten Sinne für sie aufbereitet werden müssen, damit sie ihren individuellen Anforderungen und Zugangsvoraussetzungen entsprechen. Das Handbuch gibt einen Überblick über die wissenschaftliche Forschung zum Gesamtfeld der Barrierefreien Kommunikation und vermittelt darüber hinaus Einblicke in die aktuelle Praxis aus der Perspektive von NutzerInnen und ProduzentInnen Barrierefreier Kommunikation.

Das Handbuch gliedert sich in vier Teile:

1.      Teil „Anforderungen an Wahrnehmbarkeit und Verständlichkeit“

Hier wird u. a. auf die unterschiedlichen Arten von Kommunikationsbarrieren sowie auf die aktuelle rechtliche Lage eingegangen. Die AutorInnen stellen den Stand der Forschung vor in den Bereichen

-        barrierefreies Grafikdesign,

-        Verständlichkeit und

-        zu den unterschiedlichen Behinderungsarten (Seh- und Hörbehinderung, geistige Behinderung).

2.      Teil „Formen der Barrierefreien Kommunikation“

Dieser Teil ist den unterschiedlichen Arten der Barrierefreien Kommunikation gewidmet und es gibt u. a. Artikel über

-        Leichte Sprache,

-        Schriftdolmetschen,

-        Untertitel für Hörgeschädigte,

-        Unterstützte und Apparategestützte Kommunikation,

-        Gebärdensprachdolmetschen und

-        Community Interpreting.

3.      Teil „Mediale Bereiche und Textsorten“

In diesem Teil werden zahlreiche konkrete Realisationsweisen und Aspekte der Barrierefreien Kommunikation vorgestellt, u. a.

-        barrierefreies Webdesign,

-        der Einsatz von Sprachtechnologie sowie

-        Schreib- und Übersetzungswerkzeugen in der Barrierefreien Kommunikation,

-        Audiodeskription und Audioeinführung,

-        Visualisierung rechtlicher Inhalte.

Außerdem finden sich hier Artikel über unterschiedliche Bereiche, in denen Barrierefreie Kommunikation zum Einsatz kommt:

-        Barrierefreies Museum sowie

-        medizinische, technische und juristisch-administrative Kommunikation.

4.      Teil „Stimmen aus der Praxis“

In diesem Teil kommen PraktikerInnen und NutzerInnen Barrierefreier Kommunikation zu Wort und erläutern, wie sie Barrierefreie Kommunikation nutzen und zur Anwendung bringen, in welchen Bereichen sich diese bereits gut etabliert hat und wo noch Verbesserungsbedarf besteht.

Das Handbuch Barrierefreie Kommunikation wird auf der Tagung „Barrierefreie Kommunikation“ am 18. Oktober 2018 an der Universität Hildesheim vorgestellt und es kann ab Oktober 2018 unter diesem Link käuflich erworben werden: www.frank-timme.de.