An der Universität Hildesheim kann bald der neue Masterstudiengang „Barrierefreie Kommunikation“ studiert werden: Bewerben Sie sich jetzt!

Wednesday, 16. May 2018 um 16:11 Uhr

Barrierefreiheit ist eine Thematik, die in der Gesellschaft in den letzten Jahren immer mehr in den Fokus des Interesses gerückt ist. Um nun auch die Professionalisierung in diesem Bereich voranzutreiben, hat die Universität Hildesheim den Masterstudiengang „Barrierefreie Kommunikation“ entwickelt, der ab dem Wintersemester 2018/2019 studiert werden kann. Die Bewerbungsfrist endet am 15. Juli 2018.

Der Studiengang M.A. BK vermittelt wissenschaftlich fundierte Kenntnisse und Fähigkeiten für eine Expertentätigkeit im Bereich barrierefreie Kommunikation und richtet sich an Personen aus den verschiedensten Fachbereichen, die dazu beitragen wollen, Kommunikationsbarrieren in unterschiedlichen Handlungsfeldern einzudämmen. Die Zulassungsvoraussetzung stellt dabei ein Bachelorabschluss oder ein diesem gleichwertiger Abschluss in einem fachlich geeigneten vorangegangenen Studium ODER ein Hochschulabschluss beliebiger Ausrichtung und eine mindestens dreijährige einschlägige berufliche Praxis dar. Die Studiendauer beträgt vier Semester, wobei der Studiengang nicht nur in Voll-, sondern auch in Teilzeit studiert werden kann.

Um den Studierenden einen umfassenden Überblick über das Feld der barrierefreien Kommunikation zu geben, werden u.a. folgende Module angeboten:

·        Grundlagen der barrierefreien Kommunikation

·        Leichte Sprache

·        Kommunikative Inklusion in Erziehung und Bildung

·        Deaf Studies/Gebärdensprache

·        Verständlichkeit und Fachkommunikation

·        Barrierefreie Rechtskommunikation

·        Kommunikative Inklusion von Personen mit Sehschädigung

·        Barrierefreie Online-Kommunikation

·        Kommunikative Inklusion von Personen mit Hörschädigung

Im Rahmen des Studiengangs BK werden die Studierenden intensiv mit der primären Adressatenschaft von Texten der barrierefreien Kommunikation zusammenarbeiten, sodass sie eine vertiefte Kompetenz bei der Erarbeitung situationsangemessener und multicodaler Texte erwerben können. Einen weiteren Schwerpunkt der projektorientierten und toolgestützten Lehre stellt hier die Ausbildung im Umgang mit der entsprechenden Software dar.

Die beruflichen Optionen im Bereich der barrierefreien Kommunikation sind breit gefächert: AbsolventInnen des Studiengangs können beispielsweise als Mittler für Personen mit Kommunikationseinschränkungen fungieren oder ihren Platz in Übersetzungsbüros für Leichte Sprache, Ministerien, Organisationen oder Unternehmen und Einrichtungen der Gesundheitspflege finden. Daneben bietet sich auch die Option einer freiberuflichen Tätigkeit im Bereich der barrierefreien Kommunikation.

Alle wichtigen Informationen zum Studiengang und zur Anmeldung sowie den aktuellen Studiengangsflyer finden Sie hier: <link leichtesprache/ma-barrierefreie-kommunikation/>

www.uni-hildesheim.de/leichtesprache/ma-barrierefreie-kommunikation/

</link>. Ihre Bewerbungsunterlagen (Zeugnisse und Nachweise in beglaubigter Form, tabellarischer Lebenslauf, 1-2seitiges Motivationsschreiben, ggf. Transcript of records) können Sie bis zum 15. Juli 2018 bei der Universität einreichen.

Sollten Sie weitere Fragen haben oder eine Studienberatung wünschen, können Sie sich auch gerne persönlich an uns wenden; senden Sie zu diesem Zweck einfach eine E-Mail an masterbk(at)uni-hildesheim.de.