Kompetenzzentrum Frühe Kindheit Niedersachsen

Herzlich willkommen auf den Internetseiten des Kompetenzzentrums Frühe Kindheit Niedersachsen der Stiftung Universität Hildesheim!

Im April 2007 wurde an der Stiftung Universität Hildesheim das "Kompetenzzentrum Frühe Kindheit Niedersachsen" gegründet. Die Stiftung Universität Hildesheim hat im Schwerpunkt Erziehungs- und Sozialwissenschaften langjährige Erfahrungen und stellt ihre Expertise niedersachsen- und bundesweit mit der Gründung des "Kompetenzzentrums Frühe Kindheit Niedersachsen" zur Verfügung...

weiterlesen >

Aktuelle Ankündigungen:

Neue Publikation

Peter Cloos/ Frauke Gerstenberg/ Isabell Krähnert (2019): Kind - Organisation - Feld. Komparative Perspektiven auf kindheitspädagogische Teamgespräche.

Reihe: Kindheitspädagogische Beiträge

Weinheim und Basel: Beltz Juventa

mehr

Start des zweiten Moduls aus der Weiterbildungsreihe "Inklusive Bildung" - Anmeldung ab sofort möglich!

Den Auftakt bildet die Lehrveranstaltung "Erwachsenenbildung im inklusiven Bildungssystem" mit Prof. Dr. Karl- Ernst Ackermann vom 28. - 30.06.2019 an der Universität Hildesheim.

mehr   

Neues Forschungsprojekt KitaNet

Transformationen im Spannungsfeld multipler Erwartungen an eine Dienstleistungsinfrastruktur zur strukturellen Herstellung von Inclusiveness.

mehr

Workshop "Kindheitsgeschichten" an der Universität Hildesheim

Vom 25.-26. Januar 2019 hat an der Universität Hildesheim mit Unterstützung des Kompetenzzentrums für Frühe Kindheit Niedersachsen der nun zweite Workshop der Reihe "Kindheitsgeschichte(n)" stattgefunden. Veranstaltet wurde der Workshop von der Abteilung Allgemeine Erziehungswissenschaft, Arbeitsbereich Historische Bildungsforschung (Prof. Dr. Meike S. Baader und Dr. Wiebke Hiemesch) in Kooperation mit der Universität zu Köln, Professur für Historische Bildungsforschung mit  Schwerpunkt  Gender History  (Prof. Dr. Elke Kleinau und Rafaela Schmid).

Unter dem Titel "Grenzen mit- und überdenken" kamen gut 30 Wissenschaftler*innen aus unterschiedlichen Disziplinen zusammen. Sie einte das Interesse an den vielfältigen Lebensbedingungen von Kindern sowie den Prozessen, in denen die soziale Kategorie Kindheit zu unterschiedlichen Zeitpunkten mit Bedeutung gefüllt wird. Drei  Panels  wurden durch jeweils einem Rahmenvortrag eingeleitet:  Postkoloniale Perspektiven (Manfred Liebel), Historische Zugänge (Meike Baader),  Sexualität, Körper und Geschlecht (Julia König).

mehr

Vortrag an der Universität Hildesheim

Prof. Dr. Jörn Borke referierte am 29.01 zu kultursensitiver Frühpädagogik als Teil einer inklusiven Pädagogik in Kitas. Der Vortrag findet am 29.01 im Audimax statt.

mehr

Start des Weiterbildungsprogramms Inklusive Bildung

Ab Februar beginnt das Weiterbildungsprogramm Inklusive Bildung mit dem Modul "Theoretische Grundlagen inklusiver Pädagogik", welches vom Institut für Erziehungswissenschaft der Universität Hildesheim durchgeführt wird. Den Auftakt der Fortbildungsreihe bildet die Veranstaltung "Inklusion, Bildung und Geschichte" mit Prof. Dr. Georg Feuser. Interessierte haben die Möglichkeit Einzelveranstaltungen und Module mit dem Abschluss „Certificate of Advanced Studies (CAS)“ zu buchen oder den kompletten Studiengang mit Abschluss „Master of Arts“ zu wählen.

Die Teilnahme am Weiterbildungsprogramm richtet sich an alle Personen aus dem Bildungsbereich, die eine nachhaltige und uneingeschränkte Teilhabe von Menschen im Bereich Bildung mitgestalten wollen.

mehr

Flyer Modul 1