E-Learning Tools


  eLearning-Tool "Studieren und dann promovieren?" von GRADE

Die Entscheidung für eine Promotion muss gut überlegt sein. Die langjährigen Beratungserfahrungen zeigen, dass in der Orientierungsphase viele Fragen auftreten: Habe ich die notwendigen Voraussetzungen, um das Vorhaben erfolgreich zu meistern? Was gehört zu einer Promotion? Werde ich bei meinem Vorhaben betreut? Wie finanziere ich eine Promotion? Welcher Promotionsweg passt zu mir und meinem Vorhaben?

Um die richtige Entscheidung zu treffen, bietet das GRADE der Goethe Universität Frankfurt das folgende eLearning-Tool an, das aus zwei Modulen besteht. Zum einen dem Promotionsratgeber, welcher einen umfassenden Einführungsteil mit Informationen rund um die Promotion enthält, und zum anderen einen Promotionseignungstest (PET).

Der PET soll Ihnen helfen besser einzuschätzen, in welchem Maße Sie zentrale, promotionsrelevante Eigenschaften und Kompetenzen mitbringen, in welchen Bereichen Sie bereits über gute Voraussetzungen verfügen und in welchen Bereichen Sie gegebenenfalls noch an sich arbeiten sollten und inwiefern Ihre persönlichen Rahmenbedingungen für die Arbeit an einer Promotion günstig sind. Der Test schließt mit einem persönlichen Feedback ab. Das Testergebnis ist eine Empfehlung und Orientierungshilfe. Der PET kann nicht prognostizieren, inwiefern Sie erfolgreich eine Promotion abschließen würden.

Weitere Informationen: Hier erhalten Sie Zugang zum eLearning Toll "Studieren und dann promovieren?" [LINK]


  Die Juniorprofessur - Good to Know

Das erste Online-Seminar des Deutschen Hochschulverbandes (DHV) zur Juniorprofessur (Stand: 24.01.2020).

Weitere Informationen: Verlinkung zum Video [LINK]


 Forschungsdatenmanagement - ein Learnweb Kurs

In diesem Kurs wird ein Überblick über Forschungsdaten und Forschungsdatenmanagement gegeben. Der Kurs richtet sich an Studierende und Forschende, die vor einem Forschungsprojekt stehen und sich die Frage stellen, was im Hinblick auf den Umgang mit Forschungsdaten beachtet werden muss, wie Forschungsdaten archiviert werden sollten und ob die Daten für die Öffentlicheit oder einen beschränkten Nutzerinnen- und Nutzerkreis zugänglich und nachnutzbar gemacht werden sollten.

Zum FDM-Kurs im Learnweb: [LINK]

Ihre Ansprechperson an der SUH:
Annette Strauch-Davey
Tel.: +49 5121 883 93074
Büro: B 117 - Bibliothek - Hauptcampus
E-Mail: annette.strauch(at)uni-hildesheim(dot)de
Web: Homepage