Land in Sicht! - das Forum für internationale Themen: Brasilien

Thursday, 03. July 2014 um 19:00 Uhr

Die Asta und das Studentenwerk lädt ein

Info: Land in Sicht! - das Forum für internationale Themen: Brasilien
Der siebte Abend der Veranstaltungsreihe „Land in Sicht!“ am Donnerstag, 3. Juli,
um 19 Uhr im Café Kolja beschäftigt sich mit dem Schwerpunkt Brasilien. Dabei
denken wir an Sonne pur, Samba in Rio und die Fußballweltmeisterschaft. Aber das
ist nur die eine Seite von Brasilien. Denn Brasiliens Jugend demonstriert. „Wir wollen Schulen nach FIFA-Standard“ steht auf ihren Transparenten. Milliarden
Steuergelder flossen in teure Fußball-Arenen und fehlen nun im Bildungs- und
Gesundheitswesen. Favelas wurden von Bulldozern dem Erdboden
gleichgemacht, weil ihr Anblick die heile Fußballwelt gestört hätte – ob und wo die
Favela-Bewohner ein neues Zuhause finden, interessiert die Weltöffentlichkeit nicht.Dies ist die andere Seite von Brasilien.

Carlos Costa (27) studiert englische Literaturwissenschaft an der Universität von
Fortaleza im Nordosten Brasiliens und schlägt sich als Privatlehrer durch. Obwohl
glühender Fußballfan seiner Mannschaft in Fortaleza ist er nicht stolz darauf, dass
seine Stadt zu den Austragungsorten der WM gehört, sondern empört über die
schamlose Verschwendung von Milliarden Euro Steuergeldern für ein nur vierwöchiges Turnier. Carlos Costa hält sich aus Protest während der WM in Deutschland auf und gibt uns bei „Land in Sicht“ mit Fotos und Insider-Perspektive
exklusive Einblicke in die unbekannte Seite Brasiliens, die bei der WM-Berichterstattung ausgeblendet wird. Der Vortrag findet in englischer Sprache
statt.

Eintritt frei!

Mit „Land in Sicht!“ laden ESG/KHG, der AStA der Universität Hildesheim und das
Kulturbüro des Studentenwerks OstNiedersachsen dazu ein, jedes Semester ein
Land oder eine Region unter einem bestimmten Gesichtspunkt kennenzulernen.
Weitere

Informationen und Kontakt: Kulturbüro des Studentenwerks
OstNiedersachsen, Tel.: (05121) 15 02 09, E-Mail: kultur.hi@stw-on.de; AStA der
Universität Hildesheim, E-Mail: kontakt@asta-hildesheim.dekilian(at)khg-esg-hildesheim.de

Wann? 3. Juli 2014, 19:00 Uhr

Wo? Café Kolja, Braunsberger Str. 52