Aktuelles

Seminarrichtlinien (unbedingt beachten !!!): Richtlinien.pdf,

Alle MS-Word Benutzer müssen folgende Seminarvorlage: Vorlage.doc verwenden.  

25. Mai 2005    Vorbesprechung und Themenvergabe um 13:00 Uhr in A9

2. Mai 2005:     die Teilnehmerliste mit den Themenvorschlägen hängt am schwarzen Brett aus

Themen

Themenbereich Software Engineering/Software-Produktlinien

Basiert auf:
- K. Schmid (2004). Systematische Wiederverwendung im Produktlinienumfeld - Ein Entscheidungsproblem. In: KI 3/04, S. 33-35

- K. Schmid (2002). Planning Software Reuse — A Disciplined Scoping Approach for Software Product Lines. PhD thesis, University of Kaiserslautern, Fraunhofer IRB Verlag.

Basiert auf:
- D. Muthig (2004). Systematischer Aufbau und Einsatz von Wissen zur effizienten Entwicklung von Software-Varianten. In: KI 2/05, S. 56-58

- D. Muthig (2002). A Light-weight Approach Facilitating an Evolutionary Transition Towards Software Product Lines. PhD thesis, University of Kaiserslautern, Fraunhofer IRB Verlag, 2002.

Themenbereich Semantic Web (betreut durch Dipl. Inform. Martin Schaaf)

OWL builds on RDF and RDF Schema and adds more vocabulary for describing properties and classes: among others, relations between classes (e.g. disjointness), cardinality (e.g. "exactly one"), equality, richer typing of properties, characteristics of properties (e.g. symmetry), and enumerated classes.

Literatur: Alles unter http://www.w3.org/2004/OWL

Literatur: http://www.w3.org/TR/rdf-sparql-query 

Themenbereich Case Based Reasoning (betreut durch Dipl. Inform. Alexandre Hanft)  

Beispiele für ORM-Frameworks für Java:
  • OJB 0.8 (Apache)
  • Hibernate (Sourceforge)
  • TradeCity RexIP JDO
  • WebGain TOPLink 4.0
  • CoCo-Base
  • plexx
Beispiele für ORM-Frameworks für .net:
  • NDO
  • OPF.net
  • OPX
  • Versant Open Access
  • DADO Solutions
  • DataObjects.NET
  • OJB.NET

 

Quellen:

An Advanced Course in Database Systems- Beyond Relational Databases
Suzanne Dietrich, Susan Urban ISBN 0130428981 (Hardback) Nov 2004, 320
pages, chapter 4

http://www.javamagazin.de/itr/online_artikel/psecom,id,197,nodeid,11.html
http://www.cetus-links.org/oo_db_systems_3.html

http://www.ambysoft.com/mappingObjects.html

"Objektrelationale Persistenzlösungen" S. 118 dotnetpro 11/2004
Schwerpunktheft O/R Mapper dotnetpro 5/2005
"Persistenz in Java/J2EE und .NET" dotnetpro 3/2004

Sources:
http://sourceforge.net/projects/jcolibri-cbr/ 
http://gaia.sip.ucm.es/grupo/projects/jcolibri/index.html
 
http://gaia.sip.ucm.es/projects/jcolibri/
 

Recio, J. A., Agudo, B. D., Martin, M. A. G., & Wiratunga, N. (2005).
Extending JCOLIBRI for Textual CBR. Paper presented at the Sixth
International Conference on Case-Based Reasoning, Chicago.
jabber.comp.rgu.ac.uk/research/publication.php
Abstract:
This paper summarizes our work in textual CBR within jCOLIBRI, and its use
over web pages. We use Information Extraction techniques to annotate web
pages to facilitate semantic retrieval over the web. Similarity matching
techniques from CBR are applied to retrieve these annotated pages.

Themenbereich Infrastruktur (betreut durch Dipl. Inform. Uwe Oppermann)

Themenbereich Multi Agenten Systeme (betreut durch Dipl. Inform. Jens Mänz)

basiert auf: 

 

 
Designing Distributed Environments with Intelligent Software Agents
by Fuhua Lin and Mohamed Ally  ISBN:1591405009
Idea Group Publishing © 2004 (311 pages)

This book benefits the AI (artificial intelligence) and educational communities in their research and development, offering new and interesting research issues surrounding the development of distributed learning environments in the Semantic Web age.

Allgemeine Hinweise

Jeder Teilnehmer bearbeitet ein Thema. Zu den jeweiligen Themen wird am Tag der Vorbesprechung Literatur angegeben bzw. ausgeteilt. Jedem Thema ist ein Betreuer zugeordnet. Das Seminar wird als Blockseminar abgehalten. Nach Annahme eines Themas muss dieses auch bearbeitet werden, ansonsten wird die Veranstaltung mit "nicht bestanden" bewertet.

Seminarschein

Ein Seminarschein wird durch erfolgreiche Teilnahme erworben. Hierzu muss ein Vortrag von ca. 35 Minuten gehalten sowie eine schriftliche Ausarbeitung von 15-20 Seiten angefertigt werden. Darüber hinaus wird die Anwesenheit bei allen Vorträgen des Seminars gefordert.

Anmeldung

Interessenten tragen sich bitte in die hierfür vorgesehene Teilnehmerliste am schwarzen Brett des IIS-Bereichs, zwischen den Räumen A4 und A5 am Samelsonplatz ein. Die Anzahl der Teilnehmer ist auf ca. 10 beschränkt, ggf. wird in Abhängigkeit von Semesteranzahl und Studiengang über die Teilnahme entschieden.

Vorträge und Zeitplan

Wichtige Termine

  • Abgabe der ersten Fassung der Ausarbeitung: 15. Juni
  • Abgabe der endgültigen Ausarbeitung + erste Fassung der Vortragsfolien:  29. Juni
  • Blockseminar: 25. und 26. Juli in der Jugendherberge Goslar 
    es ist mit einem Unkostenbeitrag in Höhe von ca. 25-30 € für Übernachtung und Verpflegung zu rechnen

IIS

Prof. Dr. Klaus-Dieter Althoff
Institut für Informatik
Bereich Intelligente Informationssysteme
Universitätsplatz 1
31141 Hildesheim

Besucheradresse:
Institut für Informatik
Samelsonplatz 1
31141 Hildesheim

Sekretariat: Raum A8b Spl,
Telefon +49 5121 883 -750

webmaster@iis.uni-hildesheim.de

Institut für Informatik

Ansicht des Instituts

Besucheradresse:
Stiftung Universität Hildesheim
Institut für Informatik
Samelsonplatz 1
31141 Hildesheim

in Google Maps