Tagung: Erzählen zwischen Text und Bild

Friday, 01. July 2016 um 07:51 Uhr

8./9. September 2016, Universität Hildesheim / Kulturcampus Domäne

Die Tagung widmet sich den Dimensionen des Narrativen in Bildern und Texten. Sie fragt insbesondere nach den Schnittstellen, Überlagerungen und Konvergenzen im narrativen Raum zwischen Text und Bild. Im Fokus stehen solche Medien, die Bild und Text verbinden: Bilderbücher, Graphic Novels, historische Buchmalereien. Expert/innen für das Narrative aus Kunst und Kulturwissenschaft, Literatur- und Kunstdidaktik, Anthropologie und Bildungswissenschaften treten in Dialog und diskutieren, wie sich das Narrative in Bild und Text konstituiert, mit welchen Mitteln Bilder und Texte erzählen und wie sie Resonanzen erzeugen.


In der Beschäftigung mit den narrativen Dimensionen von Bild-Text-Medien stehen innovative Perspektiven für den Deutsch- und Kunstunterricht in Aussicht, die im Rahmen der Tagung akzentuiert und im Hinblick auf Lernzusammenhänge reflektiert werden. Die Tagung richtet sich an ein fachlich interessiertes Publikum und möchte Wissenschaftler/innen, Lehrer/innen für die Fächer Kunst und Deutsch sowie Erzieher/innen ansprechen.

 

Informationen zur Veranstaltung

Veranstaltungsort: Kulturcampus Domäne • Domänenstraße • 31141 Hildesheim
>>> Anfahrt
>>> Tagungsprogramm (Stand 04.06.2016)
>>> Flyer als PDF zum Download (Stand 04.06.2016)
>>> Informationen zu Unterkünften in Hildesheim

 

Anmeldung

Eine Anmeldung ist über ein Online-Anmeldeformular möglich. Die Tagungsgebühren betragen

  • für die gesamte Tagung € 40,00 (Ermäßigt € 30,00).
  • für den ersten Tag der Tagung € 25,00 (Ermäßigt € 15,00).

Für Studierende der Universität Hildesheim werden keine Tagungsgebühren erhoben, eine verbindliche Anmeldung ist jedoch erforderlich.
Eine Ermäßigung der Tagungsgebühren erhalten Studierende anderer Universitäten und Lehramtsanwärter/innen.