Vortrag Kinga German: Konzeption-Partizipation-Interaktion. Sustainable Identities auf der 56. Kunstbiennale von Venedig

Sunday, 13. December 2015  / Age: 2 Jahre

Mittwoch, 13.01.2016, 18:00 Uhr, Hohes Haus Raum 402

Im Vortrag von Kinga German, Dozentin an der Kunst- und Designuniversität Moholy-Nagy von Budapest wird das Projekt Sustainable Identities (ung. Pavillon, 56. Kunstbiennale von Venedig) unter dem Aspekt partizipativer Möglichkeiten vorgestellt. Obwohl seit mehreren Jahren Partizipationstheorien Eingang in den Alltag von Museumsausstellungen gefunden haben, gab es bei der diesjährigen Kunstbiennale kaum Projekte, die den dialogischen Anspruch des Hauptkurators Okwui Enwezor gerecht geworden wären. Im Vortrag werden Lösungen gezeigt, die schon auf der Ebene der Konzeption partizipative und interaktive Möglichkeiten mit thematischem Bezug zum realisierten Kunstwerk/Installation zeigten.

 

Dr. phil. Kinga German

Studium der Kunstgeschichte, Baugeschichte und der Allgemeinen Pädagogik an der Universität Karlsruhe; Museumspädagogik für Studenten der Kunstgeschichte an der Staatlichen Kunsthalle Karlsruhe und im Badischen Landesmuseum Karlsruhe; Aufbaustudium Kulturmanagement an der Fernuniversität Hagen; 2011 Promotion an der Universität Stuttgart.

Fachgründerin und -koordinatorin der Aufbaustudiengänge Kultur- und Museumsmanagement an der Kunstuniversität Moholy-Nagy in Budapest; seit 2008 Dozentin ebendort. Unterrichtsschwerpunkte: Kunstvermittlung, Kunst des 20. Jahrhunderts (klassische Moderne und 60er Jahre sowie zeitgenössische Kunst). Seit 2008 Gastdozentin an der Katholischen Universität Péter Pázmány in Budapest. Koordinatorin mehrerer internationalen Austauschprogramme zwischen europäischen Universitäten. Journalistische Tätigkeit: 1997-2004: feste freie Mitarbeiterin der Tageszeitung: „Badisches Tagblatt“, Baden- Baden.

Projektkoordination und kuratorische Tätigkeiten u.a. 2006- 2007: Projektkoordinatorin der Ausstellung „lost and found“, Staatliche Kunsthalle Baden-Baden und Modem Debrecen; 2008: lüktetés/ Pulsation, Székely Bertalan Műteremház-galéria, Szada; 2014: TérTág- Wide Space (mit Prof. J. Tillmann, FUGA Budapest);

2015: Kuratorin der Ausstellung „Sustainable Identities” (ungarischer Pavillon) auf der 56. Kunstbiennale von Venedig.

 

Bilder des partizipativen Raumes: