Christoph Kröger

Professor Dr. Christoph Kröger

Foto

Fields of work:

Forschung

Forschungsinteressen

  • Interpersonelle Faktoren bei psychischen Störungen
  • Paartherapie (nach außerpartnerschaftlicher Verwicklung)
  • Diagnostik und Behandlung der Borderline-Störung
  • Psychotherapieforschung; Kosten-Nutzen-Analysen; Therapie-Prozess-Forschung; Qualitätssicherung in der psychotherapeutischen Versorgung
  • Psychosoziale Notfallversorgung (Beauftragter der Psychotherapeutenkammer Niedersachsen)

Aktuelle Forschungsprojekte

  • Studien zur Validierung diagnostischer Instrumente zu Persönlichkeitsstörungen
  • Studien zur Validierung diagnostischer Instrumente zur Vergebung
  • Evaluation von Paartherapie
  • Qualitätssicherung von Psychotherapie in der Versorgungspraxis
  • Frühidentifizierung und arbeitsplatzbezogene, interdisziplinäre Therapie von Arbeitnehmern mit hohen oder rezidivierenden Arbeitsunfähigkeitstagen aufgrund psychischer Störungen 

Abschlussarbeiten

Themen von Abschlussarbeiten

    Ausgewählte Publikationen

    Zeitschriftenartikel (peer-reviewed)

    2019

    Beller, J., Kröger, C., & Hosser, D. (2019). Religiosität, religiöser Fundamentalismus und religiöse Diskriminierung als Prädiktoren von Delinquenz bei adoleszenten Muslimen. Forensische Psychiatrie, Psychologie, Kriminologie.

    Wulfes, N., Del Pozo, A.M., Buhr-Riehm, B., Heinrichs, N. & Kröger, C. (2019). Screening for posttraumatic stress disorder in refugees: Comparison of the diagnostic efficiency of two self-rating measures for posttraumatic stress disorder. Journal of Traumatic Stress.

    2018

    Beller, J. & Kröger, C. (2018). Differential effects from aspects of religion on female genital mutilation/cutting. Psychology of Religion and Spirituality. DOI.ORG/10.1037/REL0000177.

    Del Pozo, M. A., Harbeck, S., Zahn, S., Kliem, S., & Kröger, C. (2018). Cognitive distortions in Anorexia Nervosa and Borderline Personality Disorder. Preliminary findings from an experimental study using the sentence paradigm. Psychiatry Research, 260, 164-172.

    Del Pozo, M. A., Kliem S, Mestel R, Votsmeier-Röhr A, & Kröger C. (2018). Stationäre psychodynamische Therapie von Patienten mit Borderline-Persönlichkeitsstörung: Wirksamkeit, Response und Dropout. Psychotherapie, Psychosomatik, Medizinische Psychologie. DOI: 10.1055/s-0043-120272.

    Franke, S., …, Wehrmeyer, M. Heinrichs, N., & Kröger, C. (im Druck). Opfer von Gewalttaten im Verfahren nach dem Opferentschädigungsgesetz: Merkmale von Betroffenen, Taten, Tätern und Prädiktoren für die Zeitdauer bis zur Inanspruchnahme gesetzlich vorgesehener Hilfen. Psychotherapie, Psychosomatik, Medizinische Psychologie.

    Hoy, M., Strauß, B., Kröger, C., & Brenk-Franz, K. (2018). Überprüfung der deutschen Kurzversion der „New Sexual Satisfaction Scale“ in einer representativen Stichprobe. Psychotherapie, Psychosomatik, Medizinische Psychologie.

    Kleine, B. & Kröger, C. (im Druck). Emotionale Reaktionen, Einstellungen und Behandlungstechniken bei Kindern mit einer Posttraumatischen Belastungsstörung. Eine Umfrage unter Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutinnen und -therapeuten. Zeitschrift für Klinische Psychologie und Psychotherapie.

    Kliem, S., Lohmann, A., Mößle, T., Kröger, C., Brähler, E., & Kersting, A. (2018). The latent nature of prolonged grief. A taxometric analysis: Results from a representative population sample. Journal: Psychiatry Research. doi: 10.1016/j.psychres.2017.11.087.

    Kröger, C., Ulbrich, L., Ahrens-Eipper, S., & Nelius, K. (2018). „Seefahrercamp“ – Effektivität eines kognitiv-behavioralen Behandlungsprogramms für Kinder mit Traumafolgestörungen von 5 bis 13 Jahren. Eine Pilotstudie. Kindheit und Entwicklung 27, 229-24.

    2017

    Beller, J & Kröger, C. (2017). Religiosity, religious fundamentalism, and perceived threat as predictors of the support for extremist violence. Psychology of Religion and Spirituality. DOI: http://dx.doi.org/10.1037/rel0000138.

    Bode, K., Goetz von Olenhusen, N., Wunsch, E., Kliem, S. & Kröger, C. (2017). Population-based cost-offset analyses for disorder-specific treatment of anorexia nervosa and bulimia nervosa in Germany. International Journal of Eating Disorders.

    Bode, K., Vogel, R., Walker, J., & Kröger, C. (2017). The costs of borderline personality disorder and major depressive disorder for the health care system - A comparative study based on secondary data. European Journal of Health Economics.

    Haversath, J., Gärttner, K., Kliem, S., Vasterling, I., Strauss, B. & Kröger, C. (2017a). Sexualverhalten in Deutschland. Ergebnisse einer repräsentativen Befragung. Deutsches Ärzteblatt, 114, 544-550.

    Haversath, J., Gärttner, K., Kliem, S. & Kröger, C. (2017b). Factorial invariance of the German version of the Marital Offence-Specific Forgiveness Scale (MOFS) — Analysis of couples data. European Journal of Psychological Assessment.

    Haversath, J., Kliem, S. & Kröger, C. (2017). Measuring spousal forgiveness: German version of the Marital Offence-Specific Forgiveness Scale (MOFS). Family Relations.

    Hellwig, K., Kröger, C., Franke, S., Wehrmeyer, M. & Heinrichs, N. (2017). Minderjährige Opfer von Gewalttaten im Verfahren des Opferentschädigungsgesetzes. Zeitschrift für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie, 45.

    Kröger, C., Kliem, S., Zimmermann, P., & Kowalski, J. (2017). Evaluation of a preventive program for soldiers and their partners, to enhance couples’ relationships in the context of foreign assignments for the German armed forces. Journal of Marital and Family Therapy. DOI: http://dx.doi.org/10.1111/jmft.12250.

    Kröger, C., del Pozo, A.M., Kosfelder, J., Allroggen, A., Grabowski, G., & Legenbauer, T. (2017). Erfassung von Impulsivität und emotionaler Dysregulation bei Jugendlichen mit Borderline-Persönlichkeitsstörung. Evaluation eines Selbst- und Fremdbeurteilungsinstrumentes. Diagnostica.

    Maurer, F., Kliem, S., Bode, K., del Pozo, M.A., & Kröger, C. (2017). Effektivität von kognitiver Verhaltenstherapie bei arbeitslosen und erwerbstätigen Patienten mit prävalenten psychischen Störungen. Psychotherapie, Psychosomatik, Medizinische Psychologie, 67, 66-75.

    Mitgliedschaft in wissenschaftlichen Fachgesellschaften

    •  Deutschsprachige Gesellschaft für Psychotraumatologie
    •  Deutsche Gesellschaft für Psychologie (Fachgruppe Klinische Psychologie)